Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Software für PC wie Open Office, Antvirenprogramme, Firewalls usw. Programmiersprachen wie Visual Basic, Pascal, C++.

Software für PC wie Open Office, Antvirenprogramme, Firewalls usw. Programmiersprachen wie Visual Basic, Pascal, C++.

Moderator: Moderatorengruppe

Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon docat am Montag 4. April 2016, 20:41

Hallo liebe Leute! Nun hat Microsoft-Windows bei seinen Betriebssystemen ja schon seit einigen Generationen recht passable Virenkiller inkludiert, ich höre trotzdem immer wieder von Sicherheitsmängeln. Wie sieht es denn bei der neuesten Version, Windows 10, aus? Ist eine zusätzliche Antiviren Software zu empfehlen?
Gebt Lehrern keine Chance. Verblüfft Sie durch Wissen! :p
Benutzeravatar
docat
Threadstarter
58278
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 18:28
Postleitzahl: 01160
Land: Austria / Österreich

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 5. April 2016, 11:51

docat hat geschrieben: ich höre trotzdem immer wieder von Sicherheitsmängeln.


Es gibt eine ganze Industrie die -sehr gut- davon lebt, daß man von Sicherheitsmängeln hört.

Musst halt mal recherchieren ob und wie oft der W10-Virenscanner aktualisiert wird.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
58283
Moderator
 
Beiträge: 3735
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Dienstag 5. April 2016, 17:41

Ich sage dazu nur verlasse dich auf Kleinweich und du bist verlassen! Es gibt Firmen die haben sich auf derartige Bedrohungen spezialisiert . Kleinweich schafft es dagegen noch nicht mal bestehende Sicherheitslücken Zeitnah zu schließen! So sind zum Beispiel auch in Win10 Ports offen, die der normale User nie benötigt bzw in der Firewall selbst öffnen könnte. Mach doch mal spaßeshalber eine Neuinstallation mit aktuell von MS heruntergeladener ISO und staune wie viele Updates dann noch Nachinstalliert werden! Ohne auf einen Neu aufgesetztem PC mit aktuellem Virenscanner geht kein Rechner ins Netz auch nicht auf die Seite von MS.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58287
Moderator
 
Beiträge: 2075
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon docat am Dienstag 5. April 2016, 21:09

Eure Antworten fielen ja doch wesentlich klarer aus, als ich mir das gedacht hätte. Da hab ich mich doch, naiv wie ich bin, zu viele Hoffnungen gemacht und mich auf meiner Bequemlichkeit ausgeruht. Klingt nach einem rentablen Test "der mit den kurzen Armen" - ich werd' mir das mal anschauen. Und schnellstmöglich werde ich mich um einen passablen Ersatz kümmern, ich will ja nicht auch Opfer "dieser Industrie" werden...
Gebt Lehrern keine Chance. Verblüfft Sie durch Wissen! :p
Benutzeravatar
docat
Threadstarter
58288
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 18:28
Postleitzahl: 01160
Land: Austria / Österreich

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Mittwoch 6. April 2016, 17:59

Ja Docat,

ich habe von G-Data ein Antiviren-Paket für drei PC´s gekauft und bin momentan gerade dabei auf einen Win 7 PC das kostenlose Win 10 runterzuladen. 50% hat er schon runtergeladen während ich hier schreibe. Bin mal gespannt, ob das alles übernommen wird.
@alle, gibt es da jemand der so einen Versionsupdate vorgenommen hat? Wenn ja, hat die Programmübernahme gut geklappt? Bin mal gespannt.

Windowsmedien werden erstellt, jetzt wird es spannend. Schwarzer Bildschirm; aber die Platte werkelt. Nun habe ich noch einen PC mit 8.1, der auch upgedatet werden könnte. Das dauert länger wie das runterladen der 3GB.

LG Lothar

08:12 Uhr 57 % der Installation abgeschlossen
08:15 fertig, Ihr PC wird in Kürze neu gestartet
08:18 Start erfolgreich; Windows Upgrade wird durchgeführt
08;22 Upgrade bei 13% ----> Fußball
Zuletzt geändert von Erfinderlein am Mittwoch 6. April 2016, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58294
Co-Admin
 
Beiträge: 4232
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 6. April 2016, 18:45

Ich habs mal mit Win7 Ultimate 64 Bit auf einem Testrechner mit Office und einigen anderen Programmen versucht nach ca 3 Stunden lief das System mit Win 10 64 bit. Die nützlichen Minianwendungen wie UHR , Kalender werden aber gnadenlos rausgeworfen, dabei aber sinnlose Apps installiert! Aber ca 6 GB wurden dann noch innerhalb von 3 Tagen nachgeladen ( davon waren knapp 300 MB neue Treiber. ) Der Rest nur Updates für Win 10 obwohl die ISO tagesaktuell von MS geladen wurde. 6 Tage habe ich gebraucht um dem win 10 zum größten Teil das Spionieren abzugewöhnen :|
Beim scannen nach offenen Ports wurden knapp 40 Offene Türen gefunden. Das sagt schon einiges über die interne Firewall aus! Dementsprechend wird auch das Antivirenprogramm aussehen! Zudem die Signaturen bis zu 10 Tage alt sind. Zum Vergleich antivir von Avira aktualisiert täglich !

Damit mir das Kostenlose Update nicht verloren geht habe ich von meinen 3 Rechnern die Festplatten geklont (Vollbackup ) und danach win 10 upgedatet. Damit ist das Win 10 Registriert. Danach einfach HDD platt und das Backup wieder auf den Rechner :|
Installationsmedium war übrigens ein USB -Stick und keine DVD!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58295
Moderator
 
Beiträge: 2075
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Mittwoch 6. April 2016, 19:01

Danke Bernd,

Bin jetzt gerade ma nachschauen gegangen. Ausser daser einen Anzeigentreiber sucht scheint alles ÖK zu sein.
Morgen schau ich dann mal genauer hin.

LG²
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58296
Co-Admin
 
Beiträge: 4232
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Donnerstag 7. April 2016, 21:34

Hier kann ich nun abschließend sagen, dass mein Antivirenprogramm voll integriert ist und auch mein Elsterprogramm samt Zubehör einwandfrei funktioniert. Alles läuft problemlos und schnell, kann also nicht meckern. Werde dann als nächstes den 8.1 Rechner updaten.

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58301
Co-Admin
 
Beiträge: 4232
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 8. April 2016, 06:39

Will jemand wissen warum ich bisher bei XP geblieben bin?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
58304
Moderator
 
Beiträge: 3735
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Freitag 8. April 2016, 07:33

Wegen der Inkompatibilität mit dem Finanzamt? Und vermutlich wegen dem ein oder anderen Progrämmle, was nur noch damit läuft.Aber ein PC läuft auch hier noch unter XP. Der hat auch als einziger noch ein Diskettenlaufwerk. Der hier von dem ich gerade schreibe, hat leider VISTA, was nicht im Upgradeangebot liegt.

LG²
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58307
Co-Admin
 
Beiträge: 4232
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 8. April 2016, 09:47

Weil sich der Upgrade hinten und vorn nicht rentiert. Das bißchen Word und Excel, das ich daheim brauche (dabei kann ich Excel extrem gut) dafür reicht die Version 98 noch lange.

Meine Steuererklärung habe ich auf Papier abgegeben. Das Geld haben sie ja auch genommen - sollen sie es zurück überweisen wenn ihnen was nicht passt.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
58309
Moderator
 
Beiträge: 3735
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon docat am Freitag 15. April 2016, 14:19

Naja, die Frage stellte sich bei mir erst gar nicht. Musste mich um einen neuen Laptop kümmern, nachdem mein altes Modell vom einen Tag auf den anderen nicht mehr mit mir arbeiten wollte...verstehe euren Punkt aber!
Gebt Lehrern keine Chance. Verblüfft Sie durch Wissen! :p
Benutzeravatar
docat
Threadstarter
58378
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 18:28
Postleitzahl: 01160
Land: Austria / Österreich

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Samstag 16. April 2016, 11:54

Inzwischen habe ich wegen der teilweise defekten 1 TB Platte auf eine 250GB Halbleiterplatte umgeschaltet. Habe das aus Bequemlichkeit unseren Dorf-PC-Doc machen lassen, der bis aufs letzte bit alles kopiert hat. Bis jetzt konnte ich keine Fehlstelle bemerken. Auch das etwas zickige Elsterprogramm läuft samt Zertifikat einwandfrei.

@ docat,

was hatte dein Laptop für einen Fehler ? Ich erkenne nun zum ersten mal eine defekte Platte mitb 1 Terabyte.

Das war mir aber schon beinahe vorher klar, da ja die Platzverhältnisse auf so einer Platte fast nicht mehr beherschar sind und von daher an ihre Grenzen stoßen. Als Mann der ersten Stunde, der noch den Sprung vom Doppeldiskettenlaufwerk zur ersten 10MB Platte erleben durfte; ja sogar noch die Schreibleseköpfe der großen CDC-Platten mit Spatel, Zellstoff und Alkohol reinigen mußte, bevor es in einen rechenintensiven Tag ging, habe ich das mit den defekten Festplatten wohl schon so ab 200 GB erwartet und gestaunt, dass das da noch so drüber hinaus ging. Nun stelle ich langsam aber sicher auf SSD um. Mein Dorfdealer hatte die 250 GB für 69 im Angebot und so habe ich eine 120GB die noch doppelt so viel kostete und jetzt eine der beiden 256.er als Systemspeicher in Betrieb.

Aber was war dein Pech? Plattenfehler ?
Ich habe auch einen Laptop für Urlaubszwecke neu gekauft und der steht jetzt schon das 4.te Jahr hier herum und müßte mal wieder in Betrieb genommen und auf W10 upgedatet werden.

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58381
Co-Admin
 
Beiträge: 4232
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon alerada am Samstag 16. April 2016, 17:39

Ich bin echt begeistert von den neuen SSDs. Hab mir in meinen Laptop vor kurzem eine 500GB SSD Festplatte eingebaut und siehe da – er funktioniert fast wie am ersten Tag. Nach dem Update auf Windows 10 war er schon fast unerträglich langsam, jetzt geht es wieder gut.

Die Erfahrung mit den großen Festplatten (ab 1TB) kann ich zumindest bei SSDs nicht ganz nachvollziehen, warum soll die denn fehleranfälliger sein, als die kleineren?
alerada
58383
Junior Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 13. April 2016, 14:43
Postleitzahl: 01090
Land: Austria / Österreich

Re: Windows 10 - zusätzliche Antivirus Software?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Samstag 16. April 2016, 18:52

Hi,

bei den Terabytes sprach ich von rotierenden Scheiben. Bei den SSD´s wollen wir hoffen, dass da keine Leitungen gegeneinander zuwachsen können. Das muss der Zahn der Zeit demonstrieren. In den 70.ern sind da schon mal Wisker gewachsen und haben Terror gemacht. Das schlimmste was bei den SSD´s passieren könnte wären dadurch entstehende Umadressierungen die je nach Lage kleine bis riesige Daten-Blöcke verschieben könnten.
Die Halbleiterspeicher wachsen ja so, je kleiner die Baugröße um so größer der Speicherbereich. Ich habe am Anfang frischfröhlich mit wenigen kilobyte Arbeitsspeicher gerechnet, der noch aus Ferritkernchen bestand die in eine Kupferlackdrahtmatriz gefädelt waren und pro Bit ein Transistorkärtchen brauchten um beschrieben und ausgelesen werden zu können. ( Zurückschreiben nötig)
So ergab sich pro Kilobyte Speicher etwa 1 m³ umbauter Raum. Die ersten Halbleiterspeicher waren dann die Eimerkettenschaltungen mit 2x100 Bit gefolgt von 128 Bit statischen Speichern.

Danach ging das dann rasant schnell. Ende 70.er Anfang 80.er Jahre ging der Wettlauf um den ersten 1MB Chip los.
Das war noch ein Sensatiönchen. Die folgenden Serien für PC´s lockten dann schon keinen Hund hinter dem Ofen vor. eine Zeit lang habe ich das noch in Volumen Kernspeicher umgerechnet und den Strombedarf in KKW´s. Das scheint aber heute auch niemand mehr zu interessieren. Zusefans die pro bit ein Relais brauchen, schon eher.Unsere CDC 3300 in Frankfurt hatte immerhin 8 Kilobytes Arbeitsspeicher.(8 große und 8 halbhohe 1m Blechschränke)

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58384
Co-Admin
 
Beiträge: 4232
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Computer Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste