Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Software für PC wie Open Office, Antvirenprogramme, Firewalls usw. Programmiersprachen wie Visual Basic, Pascal, C++.

Software für PC wie Open Office, Antvirenprogramme, Firewalls usw. Programmiersprachen wie Visual Basic, Pascal, C++.

Moderator: Moderatorengruppe

Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Neuer Beitragvon Corvax am Mittwoch 15. Januar 2014, 21:03

Moin,

wusste jetzt nicht genau in welches Forum das passt.

Ich habe folgendes vor.

Ich besitze einen alten Billardtisch und möchte den etwas umbauen.

Ablauf:
Auf einem PC soll eine Liste der Mitspieler erstellt werden. Durch ein Zufallsprogramm soll auf dem PC angezeigt werden von welcher Stelle auf dem Tisch in welche Tasche gespielt werden soll. Anschließend soll eine Auswertung stattfinden wer mit wie vielen Stößen das Programm absolviert hat.

Hardware:
Ich wollte in jeder Billardtasche ein Sensor einbauen, der als Lichtschranke funktioniert.
Auf dem Spieltisch wollte ich verschiedene Abstoßpositionen mit Sensoren ausrüsten.

Auf einem PC möchte ich gerne die Zustände der Sensoren erfassen. Wie übertrage ich am besten die Signale? Werden 12V oder 24V Signale. USB Relaiskarte verwendbar?

Mit welchem Programm realisiert man am besten die Auswertung der Sensoren und Ablaufprogrammierung? Zeitablauf vom Frei werden des Sensors der Abstoßposition bis zum erreichen der Lichtschranke in der Tasche.

Womit kann ich eine Benutzeroberfläche programmieren? Anzeige der Abstoßposition und Anzeige der geforderten Tasche.

Womit kann ich eine Excel Liste bzw Datenbank verwalten?

Mir geht es erstmal nur darum welche verschiedenen Programme erforderlich sind für so ein Projekt oder ob es auch ein Programm gibt, womit ich alles realisieren kann.

Ich weiß das es eine große Arbeit ist. Habe aber öfter mal Lust auf solche Projekte und befasse mich auch gerne und lange mit so etwas.

Es müssen nicht unbedingt Freeware Programme sein. Bin Selbstständig und investiere gerne etwas Geld in Hobbys.

Für Anregungen bedanke ich mich jetzt schon.


Gruß

Corvax
Corvax
Threadstarter
53166
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 20:30
Postleitzahl: 10553
Land: Germany / Deutschland

Re: Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 15. Januar 2014, 22:29

Wozu der Umweg über Sensoren ?
Nimm eine Webcam und damit den Tisch auf. Bilderkennungssoftware gibt es fix und fertig. Du kannst auf dem Tisch ein Raster festlegen. Schnittpunkt der Längs und Querkoordinate ergibt den Aufsetzpunkt und die Zwischenpunkte inklusive des Endpunktes. Im einfachsten Fall kannst du Dein Programm mit http://www.visualstudio.com/de-de erstellen aber auch Visuallbasic oder .Net sind möglich wenn es aber Umfangreicher werden soll kommst du um C++ nicht herum.

Edit: Ich hab das Thema mal zu Computer Software verschoben. Da ist es besser aufgehoben
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Mittwoch 15. Januar 2014, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
53167
Moderator
 
Beiträge: 2073
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 16. Januar 2014, 10:34

Hallo,

klingt interessant.

Die Sensoren in den Taschen sind ja kein ernstes Problem. Lichtschranken und eine Multi-I-O-Karte, die als serielle Schnittstelle angesprochen werden kann. Das könnte man mit einem kleinen Makro direkt in Excel einlesen.
Beim Tisch würde ich mich auch dem anschließen, daß eine Bildverarbeitung am zweckmäßigsten wäre.

Die Frage: Womit kann ich eine Excel Liste bzw Datenbank verwalten? habe ich nicht verstanden. Eine Excel Liste verwaltet man mit Excel.

Excel kann ja sehr viel. Man kann auch das Bild mit der Ausgangsposition damit aufbauen. Man kann auf jeden Fall Pseude-Zufallszahlen erzeugen, aus denen dann die Aufgabe gebildet wird.
Und man kann ein Bild in eine Excel-Tabelle konvertieren und dort weiterbearbeiten - scheint vielleicht ein wenig weit hergeholt, aber ich werte gelegentlich Meßwertgrafiken z.B. Schreiberstreifen so aus.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
53168
Moderator
 
Beiträge: 3729
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 16. Januar 2014, 16:34

Die Lage der Taschen verändert sich nicht. Lediglich der Ball ändert seine Koordinaten. Da du sowieso den Ball verfolgen mußt, fällt die Abfrage ob der im Loch liegt nebenbei mit ab.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
53174
Moderator
 
Beiträge: 2073
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Neuer Beitragvon Master-Jimmy am Donnerstag 23. Januar 2014, 17:30

Corvax hat geschrieben:Auf einem PC möchte ich gerne die Zustände der Sensoren erfassen. Wie übertrage ich am besten die Signale? Werden 12V oder 24V Signale. USB Relaiskarte verwendbar?

Mit einer Relaiskarte schaltest du z. B. einen Motor. Du willst aber nichts schalten, sondern einen digitalen Zustand, den der Lichtschranke, einlesen. Die Relaiskarte ist also nicht verwendbar. Das "Gerät" wonach du suchst, ist ein Digital-I/O-Modul. Das gibt es z. B. hier für TTL-Pegel. (Das ist KEINE Kaufempfehlung! Der Link soll dir nur Klarheit darüber verschaffen, was ein Digital-I/O-Modul ist. Die "Dinger" gibt es für deine sehr "zurückhaltenden" Qualitätsanforderungen auch wesentlich billiger.)

Corvax hat geschrieben:Mir geht es erstmal nur darum welche verschiedenen Programme erforderlich sind für so ein Projekt oder ob es auch ein Programm gibt, womit ich alles realisieren kann.

Grundsätzlich steht einer Verwirklichung deiner Applikation mit Excel und dem darin integrierten VBA nichts im Wege. Die Hardware kannst du in Excel über eine DLL einbinden, welche der Hersteller des I/O-Moduls zur Verfügung stellt.

Allerdings schliesse ich mich den anderen an, dass dein Konzept mit den Lichtschranken nicht besonders praktisch ist. Eine Kamera deren Bilder du auswertest, wäre viel "smarter".
Um die Kameradaten auszuwerten, verwendet "der Mann von Welt" OpenCV. Allerdings ist OpenCV weder eine Applikation noch ein Excel-Plugin, sondern eine C/C++-Library. Das heisst, die Bildverarbeitung müsstest du selbst in z. B. C programmieren und dann als DLL in Excel einbinden...

Einfach weil du geschrieben hast, das Geld nicht unbedingt der kritische Faktor ist:
In jedem halbwegs vernünftigen Labor, würde man für deine Spielerei LabView nehmen. Dafür gibt es tausend und eine kompatible Kamera, die Integration von OpenCV ist auch kein Problem, dank der grafischen Programmiersprache kann jeder Anfänger problemlos damit umgehen, der Community-Gratis-Support ist gigantisch, weil das System ein Quasi-Standard ist und das GUI kannst du auch einfach zusammenklicken.
Aber eben, das Zeugs hat einen respektablen Preis... (~1'500 CHF)
Zuletzt geändert von Master-Jimmy am Donnerstag 23. Januar 2014, 17:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Master-Jimmy
53216
Titanium Mitlgied
 
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 11. April 2007, 10:21
Postleitzahl: 00000
Land: not selected


Zurück zu Computer Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste