Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Bedienungsanleitungen, Arbeitsanleitungen

Bedienungsanleitungen, Arbeitsanleitungen

Moderator: Moderatorengruppe

Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Sonntag 3. Mai 2009, 20:00

Hallo,

ich habe zwar nicht die große Hoffnung, aber man soll ja nie nie sagen. Ich bin unverhofft in den Besitz zweier solcher LCI 100- Geräte gekommen und suche Dokumentation dazu. Wunschdenken träumt von einem Servicemanual . Vom Prinzip her wäre aber eine Bedienungsanleitung schon etwas edles.
Ebenfalls dito für Philips oder LeemanLabs Plasma Spec/ ICP 2.5 und PU7450 ICP. So dann träume ich erst mal weiter.

Gruß Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
Threadstarter
35855
Co-Admin
 
Beiträge: 4216
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 6. Mai 2009, 11:55

Hallo,

ich hab die Frage mal in ein Analytikforum gestellt, könnte ja sein.
Ganz entfernt kann ich mich noch an so ähnliche Geräte erinnern, war aber HP oder so. Ich habe ja viele Jahre an einem AAS-Spektrometer von PE gearbeitet. Bei PE war immer alles ein wenig anders, aber bedienerfreundlich sind die Geräte von PE eigentlich schon. Also einfach mal ausprobieren.
Andere Frage: hast Du ein ICP auch aufgetrieben oder überlegst Du nur? Der Betrieb von so einem Ding geht nämlich ordentlich ins Geld.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
35890
Moderator
 
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 25. Mai 2009, 10:18

Hallo Lothar,

es hat sich tatsächlich jemand gemeldet, der zumindest eine Kurzanleitung hat. Ist das Thema noch aktuell?

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
36060
Moderator
 
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Montag 25. Mai 2009, 11:42

Hallo Bernhard,

und ob das noch aktuell ist. Ja Bernhard, nachdem ich die großen Brocken von 68000.er da drinn gesehen habe nebst 16 x24 beinigen Eproms für die Firmware, habe ich die beiden Integratoren rotz extremen Platzmangels erst mal aufbewahrt. Bei dem AES habe ich gleich zwei ICP´s ( einen als Ersatzteilträger) plus ein mal das 5 kWh Hochspannungsnetzteil und natürlich ein passendes Spektrometer. Mit dem Spektrometer habe ich mich so Stück für Stück herangetastet und wie es aussieht nur noch "minor problems". Die Fackel will ich jetzt als nächstes testen und werde mal eine Flasche Argon bestellen.

Also in jeder Hinsicht dankbar für jede Art von Literatur. (IBBZZ)

Grüße vom griechischen Sommertag in Oberbayern

Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
Threadstarter
36061
Co-Admin
 
Beiträge: 4216
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 25. Mai 2009, 13:34

Hallo,

eine Flasche Argon
frag auch mal nach dem Preis für ein Flaschenbündel :shock:

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
36062
Moderator
 
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Ostern und Weihnachten an einem Tag ?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Mittwoch 17. Juni 2009, 20:50

Hallo,

es passieren doch noch Wunder. Die europäische Vertretung von LeemanLabs hat mir gegen Portoerstattung sowohl einen Ordner mit Bedienungsanleitung als auch einen mit dem Servicemanual für die Plasmaspec Anlage gesandt. Und das alles in deutscher Sprache. Bin jetzt hochgradig motiviert, die Anlage wieder am Laufen zu bringen.

Gruß Lothar
Benutzeravatar
Erfinderlein
Threadstarter
36181
Co-Admin
 
Beiträge: 4216
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 18. Juni 2009, 15:30

Hallo Lothar,

gratuliere. Dafür habe ich wohl zu selten ins Analytikforum geschaut, der Kollege mit der Anleitung für den Integrator hat sich bisher nicht mehr gemeldet. Im Grunde denke ich, daß man so ein Gerät auch nicht mehr braucht.
Was hast Du denn mit dem ICP vor? Jetzt geht es beinahe schon in die Richtung, daß ich doch endlich mal vorbeischaue. Ob ich eine große Hilfe bin, weiß ich allerdings nicht. Ich habe viele Jahre AAS gemacht, von daher sind Kenntnisse in der Spektroskopie da. Ein ICP haben wir aber erst seit ganz kurzer Zeit. Ich kann es natürlich bedienen, aber viel dazwischenkommen darf nicht.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
36192
Moderator
 
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Donnerstag 18. Juni 2009, 20:24

Hallo Bernhard,

für mich ist es erst mal eine Riesenherausforderung diese 10 Jahre eingelagert gewesene Anlage wieder funktionstüchtig zu machen. Dann interessiert es mich, wie weit ich so eine Art "Fingerabdruck einer Wasserprobe bekommen kann. Im zweiten Durchgang träume ich davon, einen starken Impulslaser als Ablationslaser herzunehmen, um damit Metalllegierungen partiell zu verdampfen und diesen Dampf/Staub in die Plasmafackel einzubringen. Hierbei muß ich aber erst mal Messungen machen, wieviel Sekunden es braucht um eine sequentielle Analyse zu erhalten. Vielleicht ist das auch unrealistisch Denn wenn ich mir das anschaue wie lange das dauert, bis die Schrittmotoren das Echelle-Gitter auf eine andere Wellenlänge eingestellt haben, kommen mir da Zweifel. Aber selbst wenn ich nur auf ein einzelnes mir bekanntes Element analysieren könnte, wäre das mit der Ablation spannend. Mal sehen. Du bist natürlich jederzeit willkommen. Habe gerade mein dunkles in unserem Biergarten genascht.

Einfach mal bis danne

Gruß Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
Threadstarter
36194
Co-Admin
 
Beiträge: 4216
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 19. Juni 2009, 19:34

Hallo Lothar,

die heutigen Geräte arbeiten mit Chips und nehmen so das gesamte Spektrum ständig auf.
Die Nachweisgrenze ergibt sich im Spurenbereich aus der Zeit in den man das Licht sammelt. Wenn nur eine begrenzte Zeit Material daherkommt wie bei der Wolke, dann ist die Nachweisgrenze natürlich nicht so toll.
Überhaupt ist ICP nicht so stark was die Empfindlichkeit anbelangt. In normalem Leitungswasser sind ja nicht besonders hohe Konzentrationen an Schwermetallen zu finden, da wird schon mal eine halbe Minute "belichtet".
Die absolute Stärke der ICP ist der lineare Arbeitsbereich. Es wird nicht viele Meßgeräte geben die über 4-5 Größenordnungen linear arbeiten. Hat jemand schon mal ein Amperemeter gesehen das nach der Herstellung mit 1A kalibriert wurde und man kann es dann von 1mA bis 100A benutzen? (ohne Meßbereichsumschalter!!)

So ein impulsartiger Eintrag ist sicherlich eine Herausforderung. Bedenke, daß das eingebrachte Material die Plasmaeigenschaften verändert. Das bedeutet unter anderem, daß der optimale Beobachtungsort in der Fackel an einer anderen Stelle ist als bei Wassernebel.

Gruß
Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
36206
Moderator
 
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon HPLCuser am Freitag 11. Mai 2012, 11:22

Hallo,

ich weis das Thema ist schon alt, aber vielleicht kann mir doch jemand helfen. Ich besitze einen Perkin Elmer LCI-100 Integrator, leider scheint ein Fehler im ROM vorzuliegen.
Weis jemand woher ich ein Ersatzgerät oder ein Ersatzteil (ROM) bekommen kann? Habe schon öfter bei ebay geschaut, aber leider sind die Geräte dort nur in den USA zu bekommen und allein die Versandkosten und Zollgebühren dafür wären schon enorm :-(

Hoffe es findet sich jemand der mir helfen kann!

Danke & Grüße
HPLCuser
46732
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 11:16
Postleitzahl: 35390
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Freitag 11. Mai 2012, 13:51

Hallo,

meine beiden Geräte sinf zwischenzeitlich zerlegt. es könnte jedoch sein, daß ein Board samt Roms noch herumgeistert. Ich muß dazu aber im Nachbardorf eine Lagerhalle auf den Kopf stellen. Kann aber eine Woche dauern. Ruhig nachfragen falls ich das vergessen sollte.

Gruß Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
Threadstarter
46733
Co-Admin
 
Beiträge: 4216
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon HPLCuser am Freitag 11. Mai 2012, 15:13

Das wäre natürlich super. Es eilt auch nicht, ich freue mich ja schon dass überhaupt Hilfe in Aussicht ist und über die superschnelle Antwort. Dafür schonmal vielen Dank.

Grüße aus Giessen (Mittelhessen)
HPLCuser
46734
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 11:16
Postleitzahl: 35390
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon HPLCuser am Freitag 18. Mai 2012, 07:19

Hallo nochmals,

die Woche ist fast um, daher wollte ich mich erkundigen ob die Suche etwas ergeben hat? Reicht es hier zu posten, oder soll ich lieber eine pn schreiben?

Danke & Grüße

Florian
HPLCuser
46775
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 11:16
Postleitzahl: 35390
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon Bernd am Freitag 18. Mai 2012, 07:40

Moin HP

Geduld, Lothar macht dass schon
Du kannst mir ne PM schreiben und ich frag mal einen ServiceTechniker von Perkin und geb Dir Bescheid


mfg
bernd
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
46776
Moderator
 
Beiträge: 939
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Perkin Elmer LCI 100 Integrator

Neuer Beitragvon HPLCuser am Freitag 25. Mai 2012, 08:27

Hallo allerseits,

es ist ja nun wieder eine Woche vergangen und ich wollte mal fragen ob noch Hoffnung besteht, oder ob es keinen Sinn macht weiter nachzufragen (tut mir leid falls ich nerve).
Würde nur gerne meine alte HPLC in Betrieb nehmen, und da wäre der Integrator wichtig.

mit hoffnungsvollen Grüßen aus Mittelhessen


Florian
HPLCuser
46831
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 11:16
Postleitzahl: 35390
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Anleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste