Phododiode

Prüfungen. Ausbildung, Berufschule, Techniker, Meister in Berufen der Elektrotechnik.
Bei Fragen zu Hausaufgaben sollte eine Vorleistung erbracht worden sein. Diese auch bei der Anfrage einbringen.

Prüfungen. Ausbildung, Berufschule, Techniker, Meister in Berufen der Elektrotechnik.
Bei Fragen zu Hausaufgaben sollte eine Vorleistung erbracht worden sein. Diese auch bei der Anfrage einbringen.

Moderator: Moderatorengruppe

Phododiode

Neuer Beitragvon Chaos2810 am Mittwoch 20. Juli 2016, 09:14

Hallo
Ich bin gerade in den Klausurvorbereitungen und hab einige Aufgaben, die ich gar nicht hinbekomme, unter anderem diese hier:
Eine Photodiode mit einer Quanteneffizienz (QE) von
η = 80% wird mit Licht der Wellenlänge λ = 600 nm be-
strahlt. Die mittlere Leistung des Lichts beträgt 1 µW.
Berechnen Sie die Spannung U, die am Ausgang des
OPV gemessen wird!
Die Formel ist doch Ua=-R*Ie oder? Wie komme ich nochmal auf das Ie??
Hinweis: h = 6,6256 · 10 −34 Js
Die schaltung zur Aufgabe findet ihr auf dem Blatt. Wäre echt lieb, wenn ihr mir einige Tipps geben könnt, wie ich die aufgabe zu rechnen habe, und mir eventuell noch bei den anderen Aufgaben auf dem Blatt helfen könntet (Die erste aufgabe habe ich selbst hinbekommen )
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chaos2810
Threadstarter
58869
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2016, 09:06
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Phododiode

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 20. Juli 2016, 20:15

Kleiner Denkanstoß: 1µW= 1*10hoch minus6 W = 1*10Exp-6V*A 80% davon sind 8*10exp-5 V*A damit hast du die Leistung der Fotodiode. Nun weiter J*s= W*s*s =V*A*s*s . Aus diesen beiden Werten musst du nun nur noch den Eingangswiderstand R1, die Spannung und auch den Eingangsstrom berechnen. Das dürfte aber extrem schwerfallen :| Mit dem Hinweis h= kann ich nichts anfangen, du solltest damit aber weiterkommen.
http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 210141.htm hilft da weiter.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58872
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Phododiode

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 20. Juli 2016, 20:36

Zu der Aufgabe 1.3 siehe http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 210151.htm
Es fehlt eine wichtige Angabe und zwar der R2, dieser besteht aus dem Messgerät. Die Dioden als ideale Dioden betrachtet kannst du unberücksichtigt lassen . Die Ausgangsspannung des OPV erhöht sich nur um die Flussspannung der beiden jeweils in Reihe mit dem Messgerät liegenden Amperemeter! Auf den Strom haben diese jedoch keinerlei Auswirkungen. Ich liebe solche Aufgaben :traurig:
Gehe ich aber von einem Idealem OPV aus so hat der keinen Eingangsstrom! Weiter der OPV versucht auf Biegen und brechen gleiche Spannungen an seinen Eingängen herzustellen. also bei 5 V am + Eingang versucht der auch 5 V am -Eingang zu erreichen. Nach Ohm bedeutet das 5V:10000VA= 0,5mA müssen durch das Amperemeter. da die Spannung positiv ist ist auch der Strom positiv!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58873
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Phododiode

Neuer Beitragvon Chaos2810 am Donnerstag 21. Juli 2016, 07:05

[quote="der mit den kurzen Armen"]Kleiner Denkanstoß: 1µW= 1*10hoch minus6 W = 1*10Exp-6V*A 80% davon sind 8*10exp-5 V*A quote]
Ich komme auf 8*10^-7 W?
Chaos2810
Threadstarter
58875
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2016, 09:06
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Phododiode

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 21. Juli 2016, 16:51

jo klar 0,8exp-6 ist 8exp-7 da war ein Knoten im Hirn :mrgreen:
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58878
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Prüfungen und Hausaufgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste