Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Fragen zu Messgeräten und zur Theorie in der Elektronik.
Messtechnik bei der Reparatur von Geräten

Fragen zu Messgeräten und zur Theorie in der Elektronik.
Messtechnik bei der Reparatur von Geräten

Moderator: Moderatorengruppe

Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon HB9BQB am Donnerstag 3. September 2015, 05:23

Oszilloskop Phillips PM-3262:
Nach dem Einschalten sieht man volle Helligkeit des total unfokussierten Strahls. Die dafür vorgesehenen Regeln haben keinen Einfluss. Erst nach einer halben Stunde kehrt der Oszi von alleine in seinen normalen Zustand zurück. Man kann Helligkeit und Fokus wie gewohnt einstellen. Das liegt wahrscheinlich an einem Problem der Z-Einheit? Aber wo genau? Wer weiss rat?
HB9BQB
Threadstarter
56598
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 2. September 2015, 19:24
Postleitzahl: 05153
Land: Swiss / Schweiz

Re: Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Donnerstag 3. September 2015, 09:59

Hallo HBNün...,

Das Servicemanual für dieses Gerät ist im Internet herunterladbar und das würde ich als erstes tun, falls du das nicht schon hast. Diese Philipsgeräte haben gerne Probleme mit den Potis. Von deiner Beschreibung her könnte man sich vorstellen, dass ein temperaturabhängiges Schliessen eines offenen Wackelkontaktes stattfindet. Also am besten mal die einzelnen Schaltungen von den in Frage kommenden Potis studieren und die Potis im ausgeschalteten Zustand auf Funktion durchmessen. Dabei ist oft auch ein mehrfaches hin- und herdrehen nützlich. Ein weiterer manchmal segensreicher Trick wäre hier auch das Bewegen von Steckverbindern aller Art. Angefangen von den Steckkarten bis zu Einzelverbindern einfach mal lösen und wieder zusammenstecken.

Grüße aus Südostbayern

Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
56599
Co-Admin
 
Beiträge: 4226
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon MartinM am Sonntag 6. September 2015, 08:23

Wenn sich etwas nach einiger Zeit ändert ist das Erwärmung.
Wenn es eine halbe Stunde dauert meist ein Trafo.

An der bildröhre werden 2 Spannungen benötigt:
einmal ist das die (positive) Hochspannung von 10 oder mehr kV am Schirm (=Anode)
und eine negative von 1-2kV an der Kathode.
Das Steuergitter für die Helligkeit muß nochmals bis zu 100V negativer sein als die Kathode um den Strahl abregeln (Helligkeit) zu können.
Der Bezugspunkt für alle Steuerungen ist die Kathode.

Ich geh davon aus dass deinem Gerät die negative Spannung an der Kathode fehlt.
Das hat zur Folge wie du beschrieben hast.

Ursachenforschung.
1.) Da die Isolationsfestigkeit der Bildröhrenheizung zur Kathode nur ca 100V beträgt ist diese, meist über einen Widerstand unkritischer Größe, mit der Heizung verbunden. Somit hast du diese -1 bis2kV auch an der Heizwicklung für die Bildröhre anliegen ! Kommt es im Netztrafo zu einem Isolationsproblem dieser wicklung bricht die negative Hochspannung an der Kathode weg und der Ärger ist da.
Abhilfe ist in solchen Fällen ein kleiner 2-Kammer-Netztrafo mit hoher Isolation der ersatzweise das Heizen der Bildröhre übernimmt, die fehlerhafte Wicklung des Netztrafos ist abzuklemmen.

2.) Es kann auch sein daß die Erzeugung der negativen Hochspannung am HV-Trafo fehlerhaft ist. Wenn dieser einen Isolationsschaden hat hilft nur Ersatz. Im günstigsten Falle ist dort ein Siebkondensator defekt, glaub ich hier aber nicht da die schneller rumzicken und nicht erst nach einer halben Stunde.

Die Reparatur erfordert zwingend ein Hochspannungsvoltmeter bzw. eines mit einem 1G Ohm Tastkopf, bis 20.000V DC

! Arbeiten in der HV Abteilung erfordern besondere Vorsicht, bei diesen Spannungen ist Schluß mit Lustig.
Im Zweifelsfalle laß einen Kenner dieser Dinge ran. Ich kann auf Wunsch einen Kontakt in CH vermitteln wo du weitere Hilfe findest.

lG Martin
Zuletzt geändert von MartinM am Sonntag 6. September 2015, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
MartinM
56628
Junior Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 13. Februar 2011, 09:00
Postleitzahl: 35216
Land: Germany / Deutschland

Re: Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon Hans1962 am Samstag 14. November 2015, 13:03

Hallo, ich bin neu hier und habe aber schon ein größeres Problem!
Ich habe mir über Ebay den Philips PM3262 gebraucht gekauft. Der Verkäufer meinte, das das Gerät seit längeren im Keller war und er diesen von seinen Vater geerbt hat, Er selbst hätte keine ahnung von solchen Messgeräten und wollte diesen nun verkaufen!
Ich habe das Teil dann gekauft und siehe da, er läuft natürlich nicht! Am Anfang konnte ich noch ganz rechts, circa (3 cm) etwas sehen, der Strahl ließ sich aber nicht in die Mitte lenken. Ich habe dann das Gerät geöffnet um eine Sichtkontrolle zu machen, ich konnte nichts finden. Ich habe auch im Netzteil nachgeschaut und auch da nichts auffälliges feststellen können. Dann habe ich an der Röhre versucht die Spannung zu messen (mit Messgerät bis 2KV) und seit dem geht gar nichts mehr!
Meine Frage, wer kann mir da weiter helfen oder wüsste hier jemand, was solche Reparaturen kosten würden?
Würde mich über eure Nachrichten sehr freuen, Gruß, Hans
:(
Hans1962
56991
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 14. November 2015, 12:36
Postleitzahl: 58540
Land: Germany / Deutschland

Re: Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon anders am Samstag 14. November 2015, 18:12

Der Verkäufer meinte, das das Gerät seit längeren im Keller war und er diesen von seinen Vater geerbt hat, Er selbst hätte keine ahnung von solchen Messgeräten und wollte diesen nun verkaufen!
Das übliche Märchen.

Dann habe ich an der Röhre versucht die Spannung zu messen (mit Messgerät bis 2KV) und seit dem geht gar nichts mehr!
Also hast du noch mehr kaputt gemacht.
Welche Qualifikation hast du dafür?
Vielleicht lag am Anfang gar kein Fehler vor, sondern nur eine falsche Einstellung der Bedienknöpfe.

Meine Frage, wer kann mir da weiter helfen oder wüsste hier jemand, was solche Reparaturen kosten würden?
Die zweite Frage kann dir wohl niemand beantworten. Wenn es ganz dumm kommt, hast du die Röhre zerschossen.
Zweckmäßiger Weise hat man für solche Reparaturen ein zweites Oszilloskop zur Hand, kann Schaltbilder lesen unbd weiss wie man bei einer Fehlersuche vorgeht.
Und man lässt die Bildröhre in Ruhe, wenn man nicht völlig sicher ist, dass der Fehler in deren nächsten Umfeld zu suchen ist.
Solch alte Oszilloskope sind kein Hexenwerk, aber um die Schaltungen zu verstehen, braucht man deutlich mehr als Anfängerwissen.
anders
56992
Moderator
 
Beiträge: 3927
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon Hans1962 am Montag 16. November 2015, 17:01

Ja gut, was soll ich sagen...? Ich habe kein zweiten OZ. ich habe aber festgestellt das sich wohl eine Z-Diode BZX78C (2V1) in rauch aufgelöst hat. Ich werde Diese noch wechseln und sollte es das nicht gewesen sein, wird das Teil Ausgeschlachtet!
Trotzdem vielen Dank! :me:
Hans1962
57014
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 14. November 2015, 12:36
Postleitzahl: 58540
Land: Germany / Deutschland

Re: Reparatur Oszi PM3262 Hilfe nötig

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Montag 16. November 2015, 17:27

Dann wirfst du die Flinte aber schnell ins Korn.
Hast du dir im Internet das Manual für das Gerät heruntergeladen ? Damit könntest du doch Stück für Stück gemütlich den Fehler suchen. In der Sektion Suche Biete gibt es nach wie vor einen Oszi. Abholung wäre allerdings erwünscht.

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
57015
Co-Admin
 
Beiträge: 4226
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Messtechnik und Theorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste