Beheiztbarer Handschuh selbst bauen

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Moderator: Moderatorengruppe

Beheiztbarer Handschuh selbst bauen

Neuer Beitragvon n000 am Freitag 6. Januar 2017, 08:28

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und muss mich direkt als Nichtelektroniker outen:-O
Ich möchte mir einen beheizbaren Handschuh selbst bauen, welchen ich zum Gleitschirm fliegen benötige. Die Handschuhe die es zum kaufen gibt überzeugen mich noch nicht richtig.

Anforderung:
- Beide Handschuhe sollen mit einem Akkupack versorgt werden.
- Heizleistung soll einstellbar sein.

Meine Vorüberlegung:

Heizdraht 10 Ohm/m bei benötigten 1,2m je Handschuh hat der
Heizdraht einen Widerstand von 12 Ohm

Spannungsversorgung Akkupack 7,4V

Stromstärke ergibt sich daraus von 0,62A

Leistung ergibt sich daraus von 4,5W

Ich möchte beide Handschuhe parallel schalten, mit einem Akkupack versorgen
und mit einem Dc - Dc Wandler die Spannung einstellen.

Leider habe ich keine Ahnung von dem Dc - Dc Wandler und würde mir am liebsten
einen fertigen kaufen mit Stellrad oder Stufenschalter.
Oder ich benötige eine ausführliche Anleitung wie ich so einen Wandler selbst
basteln kann.

Könnt ihr mir einen Wandler empfehlen? Leider habe ich selbst nichts gefunden.
Gibt es eine kleine, leichte und preisgünstige Alternative zu einem Dc-Dc Wandler?

Für jeden der sich hier bemüht und sich meinem Thema annimmt, vielen Dank :-)
n000
Threadstarter
59665
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 6. Januar 2017, 07:54
Postleitzahl: 75339
Land: Germany / Deutschland

Re: Beheiztbarer Handschuh selbst bauen

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 6. Januar 2017, 09:48

Anstatt der Spannung kann man auch den Strom verstellen. Im Zeitalter der MOS-FET-Transistoren (ich weiß, das "t" ist jetzt doppelt) schaltet man schnell ein und aus und reduziert so den mittleren Strom.
EIn herkömmlicher Spannungsregler muss ja den Rest verheizen, das wird nicht gewünscht sein. Ein getakteter Spannungsregler ist nicht unbedingt ein Einsteigervorhaben, ein PWM-Teil schon eher. Der Wirkungsgrad ist tendenziell besser und dem Akku ist es egal.
Kleine PWM-Motorstromsteller oder LED-Dimmer sind auch bei eba-xyz & Co. für wenige Euro zu finden.

Man fundamental:
https://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/pwm555.htm
oder aus den Niederungen der Praxis:
http://www.led-treiber.de/html/pwm-dimmen.html
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
59666
Moderator
 
Beiträge: 3735
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Beheiztbarer Handschuh selbst bauen

Neuer Beitragvon n000 am Freitag 6. Januar 2017, 13:39

n000
Threadstarter
59669
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 6. Januar 2017, 07:54
Postleitzahl: 75339
Land: Germany / Deutschland

Re: Beheiztbarer Handschuh selbst bauen

Neuer Beitragvon anders am Freitag 6. Januar 2017, 20:54

Meine Vorüberlegung:

Heizdraht 10 Ohm/m bei benötigten 1,2m je Handschuh hat der
Heizdraht einen Widerstand von 12 Ohm

Spannungsversorgung Akkupack 7,4V

Stromstärke ergibt sich daraus von 0,62A

Leistung ergibt sich daraus von 4,5W
Den Leistungsbedarf solltest du vorab mit Hilfe eines Labornetzteils klären, und nicht etwas annehmen, nur weil du zufällig diesen Widerstandsdraht in der Schublade hast.
Wenn du Li-Ion Akkus verwendest, ist es zweckmäßig diese nicht hintereinander zu schalten um auf höhere Spannung zu kommenn, weil dann relativ aufwändige Schutzschaltungen beim Laden und Entladen nötig sind.

Eine gewisse Leistungssteuerung kann man auch machen, indem man die Heizer wahlweise parallel oder hintereinander schaltet Bei der Hintereinanderschaltung sinkt die Heizleistung auf ein Viertel gegenüber der Parallelschaltung.

Bezüglich der Verwendung von schnell schaltenden PWM-Regelern wäre ich zurückhaltender.
Zum Einen ist es nicht nötig Heizer schnell zu takten, und zum Anderen würde ich damit rechnen, daß diese Schaltungen Störungen im Flugfunk verursachen.
anders
59671
Moderator
 
Beiträge: 3953
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Beheiztbarer Handschuh selbst bauen

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 7. Januar 2017, 17:51

[quote="n000"]Danke für den Tip. Dabei handelt es sich um solch ein Teil?

Ja genau. Wenn es nicht passt, dann kannst Du damit immer noch was anderes dimmen.
Falls es wirklich im Funk hörbar sein sollte - Flugfunk ist immer noch AM - dann muss man halt noch entstören (benutzt Du überhaupt Funk?). Mach die Zuleitungen z.B. etwas länger und verdrill die. Ein Draht ist immer eine Antenne. Nach dem Verdrillen ist jede Windung jeweils nur noch eine ganz kurze Einzelantenne.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
59675
Moderator
 
Beiträge: 3735
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Projekte - Selbstbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste