Batterie und Akku testen

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon juergen am Dienstag 21. August 2018, 16:29

Hallo zusammen,
um eine Batterie zu testen, sollte die Messung mit Belastung durchgeführt werden.
Welche Widerstände sind zu verwenden?
Typ AA, AAA, ... und Knopfzellen. Messen mit Multimeter. Welche Spannungen sollten für Voll, Leer ... gemessen werden?

Die Tester die es zu Kaufen gibt, haben oft keine Widerstände eingebaut.
Arbeiten an E-Anlagen dürfen nur durch ein eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden.


http://bundesrecht.juris.de/nav/__13.html
juergen
Threadstarter
63466
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 24. Juli 2004, 16:43

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 21. August 2018, 19:32

Ich würde mal ganz allgemein sagen: Der Laststrom bei der Messung sollte dem Laststrom bei der späteren Verwendung entsprechen. Zellen für hohe impulsartige Lastströme (abschreckendes Beispiel waren früher die großén Biltzgeräte) muss man anders messen als Zellen die dann im Wecker eingesetzt werden.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63470
Moderator
 
Beiträge: 4158
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 21. August 2018, 19:55

Wozu so'm Umstand?
Ich habe so'n ähnliches Teil mal günstig von Tchibo gekauft.
https://www.amazon.de/kj-vertrieb-Batte ... 4K9HTA10H2
Das nutze ich schon über 10Jahre, alle 2Jahre muß man die AAA-Batterie wechseln und gut ist.
Ob da widerstände drin sind oder Peng.
Eine Bleibatterie z.B. beim Auto, die sollte man nur unter Belastung messen
Bei normalen Rundzellen ist das wurscht, da man unter Last nur die Lebensdauer verkürzt.
Zuletzt geändert von SAD am Dienstag 21. August 2018, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
63471
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon juergen am Dienstag 21. August 2018, 21:08

Danke SAD und BernhardS für die Antwort. Siehe den verlinkten Film
https://youtu.be/UqROEBFfh9s
Zuletzt geändert von juergen am Dienstag 21. August 2018, 21:10, insgesamt 2-mal geändert.
Arbeiten an E-Anlagen dürfen nur durch ein eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden.


http://bundesrecht.juris.de/nav/__13.html
juergen
Threadstarter
63472
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 24. Juli 2004, 16:43

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 21. August 2018, 22:26

img131.jpg
Den Typen kenne ich, der mag keine Billiganbieter.
Der sucht immer ganz billige Sachen aus, um sie dann zu verreissen.
Vergleicht so'n Billigtester mit seinen teuren Messgeräten, witzig.

Du brauchst 'n Batterietester, dann heize mal den Lötkolben an.
Hier, mit Beschreibung.
Quelle Elektorbuch 305
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von SAD am Dienstag 21. August 2018, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
63473
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon juergen am Donnerstag 23. August 2018, 18:41

Danke SAD für den Plan :-)
Arbeiten an E-Anlagen dürfen nur durch ein eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden.


http://bundesrecht.juris.de/nav/__13.html
juergen
Threadstarter
63504
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 24. Juli 2004, 16:43

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon keno am Dienstag 6. August 2019, 16:54

SAD hat geschrieben:Wozu so'm Umstand?
Ich habe so'n ähnliches Teil mal günstig von Tchibo gekauft.
https://www.amazon.de/kj-vertrieb-Batte ... 4K9HTA10H2
Das nutze ich schon über 10Jahre, alle 2Jahre muß man die AAA-Batterie wechseln und gut ist.
Ob da widerstände drin sind oder Peng.
Eine Bleibatterie z.B. beim Auto, die sollte man nur unter Belastung messen
Bei normalen Rundzellen ist das wurscht, da man unter Last nur die Lebensdauer verkürzt.


Solch einen Batterietester für kleine Mark habe ich ebenfalls seit zig Jahren im Einsatz. Absolut ausreichend und funktional...
Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial.
Benutzeravatar
keno
65179
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 6. August 2019, 16:04
Postleitzahl: 10249
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Dienstag 6. August 2019, 17:47

Um AA AAA oder Knopfzellen zu testen messe ich Kurzzeitig den Kurzschlusstrom . Eine AA sollte mindestens neu ca 4 bis 10 A bringen Eine AAA ca 2 bis 6 A eine Knopfzelle ca 800mA bis ca 1 A . Aber nur kurz messen.
Die Zellen brechen mit ihrer Spannung da zwar ein sollten sich aber innerhalb von 5 bis 10 min erholen.
Akkus mit dieser Methode zu testen geht nicht dafür liefern die zu hohe Kurzschlussströme.
Eine andere Methode ist das messen der Leerlaufspannung und der Spannung bei einem bestimmtem Strom.
So macht das übrigens auch die Schaltung die verlinkt wurde.
Nebenbei die Anordnung der Widerstände R7 bis R12 ist falsch den deren Wert soll absteigend sein um mit höheren Strömen messen zu können. Großer R kleiner Strom kleiner R großer Strom.
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Dienstag 6. August 2019, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65180
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 7. August 2019, 15:50

@ der mit den kurzen Armen
Laut Text sind die Widerstände von R7-R12 für die versch. Batterietypen angepasst.
Die haben die Anordnung sicherlich getestet, bevor die Schaltung veröffentlicht wurde.
Oder mißt Du eine Knopfzelle und eine AA-Zelle mit den gleichen Strömen?
Gruß SAD
SAD
65183
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 7. August 2019, 17:22

Doppelpost gelöscht
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Mittwoch 7. August 2019, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65184
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 7. August 2019, 17:33

Was bringt es mir wenn ich einen 1,5V Akku mit 10 mA teste, das juckt den gar nicht. Deshalb möchte ich den Strom den ich der Zelle entnehme auch ändern können. Und da ist es Sinnvoll vom kleinsten Strom zum höchsten Strom hin umzuschalten. An der Led-Leiste sehe ich wie sich die Spannung bei Laständerung verändert. So und wenn ich eine Knopfzelle mit 1,5 V oder mit 3 Volt teste siehst du sehr deutlich wie die Spannung bei zb 50 mA in die Knie geht, aber auch ob sich die Zelle in annehmbarer Zeit ohne Last erholt.
Das Teil hat nicht umsonst 2 Umschalter.
Noch etwas ich kann mir mit dem Ohmschen Gesetz zu jeder Spannung und dem gewähltem R auch den Belastungsstrom ausrechnen. Mit etwas Hirn geht das auch direkt zu den Schalterstellungen. Oder ich mach mir dann eben eine Tabelle und klebe die auf das Testgerät.
Die Tester die es zu kaufen gibt messen nur die Spannung ohne Last. Die Zellenspannung ohne Last sagt aber rein gar nichts über den Zustand der Zelle aus.
Deshalb soll Die Spannung der Zelle auch bei einem bestimmten Laststrom gemessen werden.
Beispiel eine frische AA Zelle juckt es herzlich wenig wenn du die mit 50 mA belastest. Aber eine überlagerte Zelle oder eine zum Teil entladene Zelle geht da deutlich mit der Spannung in die Knie! Noch deutlicher wird das Verhalten bei einem höherem Entladestrom. Beispiel: Du hast eine Taschenlampe und mit leeren Batterien ist die beim Einschalten hell und wird dann in kurzer Zeit immer dunkler! Das liegt daran, dass eben die Zelle dann die benötigte Energie nicht mehr liefern kann.
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Mittwoch 7. August 2019, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65185
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Batterie und Akku testen

Neuer Beitragvon SAD am Donnerstag 8. August 2019, 08:32

@ der mit den kurzen Armen
Der Schaltplan zeigt nur 1 Umschalter, aber auf 2 Ebenen mit je 6 Schalterstellungen.
Man kann deutlich in der Mitte "A" und "B" erkennen.

Die Bauteile für diese Schaltung kosten nicht viel, nur etwas Lötarbeit.
Klar es gibt bessere Schaltungen, die vlt. Deine Kriterien erfüllen.

Nur die kosten auch erheblich mehr, nur um eine symple Rundzelle auszuklingeln,
lohnt sich meinerachtens nicht.

Wenn Deine Taschenlampe schnell dunkel wird, braucht sie neue Batterien, ganz einfach.

Ich zahle für 8 AA Batterien nur 1,49€, also 18.6 Cent für eine Zelle und dann werde ich mir
auch gerade ein teures Messgerät zulegen, das genau mißt, wieviel Saft in der alten Zelle
noch drin ist. :shock:
Ein 0815 Teil vom Grabbeltisch reicht da völlig aus.
Klar kann man aus 'ner Mücke 'n Elefanten machen, aber wozu? :?:
Gruß SAD
SAD
65186
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 10 Gäste