Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) betr.

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) betr.

Neuer Beitragvon Wettermann am Mittwoch 28. Dezember 2016, 01:33

Hallo,
ich habe für meine Eltern eine Wetterstation mit diversen Außensensoren (Bresser 5 in 1 mit beleutetem Farbdisplay) gekauft.
Leider ist der Betrieb des Displays entgegen der Beschreibung bei Amazon nur mit einem Netzteil und nicht wie angegeben auch mit Batterien möglich.
Nun ist es so , dass sich im Wohnzimmer am angedachten Platz keine Steckdose befindet. Daher meine Frage, ob es möglich ist, das Display auch mit einer Powerbank zu betreiben.
Das Display benötigt eine Eingangsspannung von 4,5v und 300mA. Eine Powerbank dagegen hat ein Ausgangspannung von 5V. Würden die 0,5v das Display beschädigen, oder wäre ein Betrieb möglich?

Und meine 2. Frage, wäre es überhaupt sinnvoll eine Powerbank mit 10000 mAh anzustöpseln? Bzw. wie lange würde die halten.

Falls meine Frage einigen schwachsinnig erscheinen sollte, bitte ich das zu entschuldigen, aber bei Elektronik Sachen bin ich ein echter Tiefflieger.

Gruß und Danke!
Wettermann
Threadstarter
59623
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 01:14
Postleitzahl: 99735
Land: Germany / Deutschland

Re: Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) b

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 28. Dezember 2016, 04:43

Der Betrieb sollte möglich sein. zur Not kannst du auch eine Diode 1n4001 in Reihe schalten. Nun zur Betriebszeit Deine Powerbank hat 10 000mA*1h und wenn du diese durch 300mA teilst kommt eine Zeit von 10000mAh:300mA=33,3 h raus. Deshalb sollte solch ein Teil besser mit Netzteil versorgt werden. Nebenbei es soll unbestätigten Gerüchten zufolge auch Verlängerungsleitungen geben.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
59624
Moderator
 
Beiträge: 2092
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) b

Neuer Beitragvon Wettermann am Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:46

Danke für den Support!
Ja von diesen Kabeln habe ich auch gehört. Nur sieht es ja nicht so besonders aus, wenn durch den halben Raum ein Verlängerungskabel gezogen ist.
Wettermann
Threadstarter
59627
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 01:14
Postleitzahl: 99735
Land: Germany / Deutschland

Re: Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) b

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 28. Dezember 2016, 16:09

Das Display benötigt eine Eingangsspannung von 4,5v und 300mA.
Hast du einen Link auf die Gerätebeschreibung?
300mA ist relativ viel und deshalb vermute ich daß, dies die Leistungsfähigkeit des Netzteils ist und nicht die durchschnittliche Stromaufnahme der Anzeigestation.
anders
59628
Moderator
 
Beiträge: 3994
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) b

Neuer Beitragvon Wettermann am Donnerstag 29. Dezember 2016, 11:46

http://www.bresser.de/Wetter-Zeit/Wette ... -in-1.html

Auch Hier steht in der Beschreibung, dass die Station mit 6AA Batterien betrieben werden kann. Das stimmt aber nicht. In der Basisstation ist nur ein Batteriefacht für eine Knopfzelle, die bei Strömausfall Datenverlust verhindert. Nur der Außensensor wird mit 3AA Batterien betrieben.
Wettermann
Threadstarter
59631
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 01:14
Postleitzahl: 99735
Land: Germany / Deutschland

Re: Wetterstation mit Powerbank (5v) statt Netzteil (4,5v) b

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:25

Auch Hier steht in der Beschreibung, dass die Station mit 6AA Batterien betrieben werden kann. Das stimmt aber nicht.
In der Bedienungsanleitung steht auch nichts mehr davon.
Es steht auch nichts von dem Netzteil dort.
Ist eben frei drauflos phantasiert.

Ich vermute, dass die Basisstation mit der Knopfzelle völlig auskommt, und die Hintergrundbeleuchtung der Stromfresser ist, weswegen sie das Netzteil dazu gelegt haben.
Die Beschreibung haben sie dann einfach von einem Vorläufermodell ohne Beleuchtung abgekupfert.

Du kannst Bresser ja mal fragen, was sie sich dabei gedacht haben.
Die Firma wird wohl antworten, denn sie hat gewisse Qualitätsansprüche. Bresser ist mir schon einigen Jahrzehnten als Hersteller von optischen Geräten, wie Mikroskopen und Fernrohren bekannt.

Persönlich hätte ich keine Bedenken das Teil mit 5V zu versorgen, aber in einer Powerbank befindet sich m.W. ein Li-Akku mit nominell nur 3,7V, maximal 4,2V.
Um von dieser niedrigen Spannung auf 5V zu kommen ist also ein in der Powerbank eingebauter Spannungswandler erforderlich, und ich könnte mir vorstellen, daß dieser so viel Störstrahlung erzeugt, daß die Wetterstation das Zeitzeichensignal von DCF77 nicht mehr empfangen kann.
Der Sender DCF77 (steht in Mainflingen, zwischen Darmstadt und Frankfurt) überträgt auch codierte Wettereinformationen, und wenn er nicht nicht mehr zu empfangen ist, klappt evtl. auch die "Vorhersage" nicht mehr.
anders
59633
Moderator
 
Beiträge: 3994
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46


Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste