Berechnung Ablenkung von geladenen Teilchen im Kondensator

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

Re: Berechnung Ablenkung von geladenen Teilchen im Kondensat

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 17. Januar 2018, 23:30

Ich wollte wissen, wie schnell und weit die Ionen im elektrischen Feld wandern, weil meine Rechnung solche utopischen Werte ergeben hat
Na, jetzt hast du ja Zahlen.
Die Wanderungsgeschwindigkeiten verschiedener Ionen unterscheiden sich übrigens nicht sehr.
Aber ein bischen doch, und das kann man benutzen um verschiedene Ionen voneinander zu trennen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrophorese
auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Iontophorese

Das geht aber alles seeeehr langsam.
anders
61531
Moderator
 
Beiträge: 4357
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Berechnung Ablenkung von geladenen Teilchen im Kondensat

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 18. Januar 2018, 00:53

Wie bekommst Du bei Deiner Berechnung die Einheit von cm2 über dem Bruchstrich dann einmal über und einmal unter den Bruchstrich.
Die Einheit von Beweglichkeit ist cm2/Ohm mol. Für Ohm kann man auch V/A schreiben. Die Einheit der Faraday-Konstante ist As/mol. Wenn man diese beiden Dividiert, dann bleibt doch cm2 übern Bruchstrich.


Na, dann schreib dir diesen Doppelbruch
5,3*10^-4 (cm/s) / (V/cm)
doch mal hin und vereinfache ihn dann ;-)

Bei deiner Frage fehlt übrigens eine Klammer.

P.S.:
Getreu Murpys Gesetzen, dass Größen stets in den ungewöhnlichsten Einheiten angegeben werden, könnte man die beim Vereinfachen entstehenden cm²/Vs auch in reziproke Tesla oder Gauß umrechnen, und kaum einer könnte damit etwas anfangen. 8)
anders
61532
Moderator
 
Beiträge: 4357
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Berechnung Ablenkung von geladenen Teilchen im Kondensat

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Samstag 20. Januar 2018, 10:42

Hallo,

das ist ja ein starkes Thema ! Da gibt es zahlreiche Vermarkter, die so etwas erfolgreich verkaufen. Ob allerdings ein einziges davon funktioniert, ist mit Fragezeichen verbunden. Ich habe desöfteren versucht solche Leute samt ihrem Produkt zu mir einzuladen um auf neutraler Ebene die Funktionalität solcher Vorrichtungen unter Beweis zu stellen. Mit Ende 2016 ist mein Labor ohne solche Besucher Geschichte und ich werde trotzdem hier aufmerksam mitlesen.

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
61551
Co-Admin
 
Beiträge: 4275
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Vorherige

Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste