JTAG Device erkennung

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon FlipChip am Freitag 9. Februar 2018, 15:55

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit kurzen mit dem Thema JTAG. Dazu habe ich mir u.a. einen Segger J-Link EDU zugelegt. Um das ganze Konzept besser zu verstehen, habe ich bei der elementaren Kommunikation angefangen, quasi auf Signalebene. Ich glaube die Funktion der TAP Statemachine, sowie deren Ansteuerung über TMS, TRST und TCK verstanden zu haben.

Konnte auch schon mittels Logicanalyzer erkennen das ich die richtigen Sequenzen schicke die einen TAP veranlassen müssten das Bypass-Register zwischen TDI und TDO zu schalten.

Was ich noch nicht verstehe ist, wie ich in einem unbekannten System die Anzahl der TAPs (Chips) ermitteln kann. Meine Idee dazu wäre gewesen eine Wechselsequenz vpn 0 und 1en an den TDO meines Interfaces zu legen und mit TCK einzutakten, bis ich am TDI diese wieder finde. Aber woher weiss ich das ich meine Daten sehe und nicht irgendwelche zufälligen Inhalte aus dem Bypass Registern?

Oder müsste man zuerst jeeeede Menge 0en oder 1en durchschieben nur um sicher zu sein das in den Bypassen ein definierter Zustand herrscht?

Leider konnte ich nirgends eine Vorgehensweise hierfür finden. Vielleicht habt ihr eine Idee dazu?,
FlipChip
Threadstarter
61694
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 15:39
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 9. Februar 2018, 16:24

Moin!
Soviel ich weiß ist Jtack in Hackerkreisen sehr beliebt,
da man hiermit die Hardware eines fremden Systems übernehmen kann.

"Was ich noch nicht verstehe ist, wie ich in einem unbekannten System die Anzahl der TAPs (Chips) ermitteln kann."
Oder wie soll man diesen Satz verstehen?
Gruß SAD
SAD
61695
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1736
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon FlipChip am Freitag 9. Februar 2018, 18:54

"Du benutzt einen Computer und hast Internet? Ich hab gehört das dies in Hackerkreisen sehr beliebt sein soll weil man damit die Bankkonten ander Leute plündern kann"...
FlipChip
Threadstarter
61696
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 15:39
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 10. Februar 2018, 09:32

Moin!
Fragt sich nur, wie soll das gehen?
Nutze kein Onlinebanking, schalte den PC immer ganz aus, bei mir gibts kein Standby.
Mein Handy ist kein neumodisches Smartphone, man kann damit nicht ins Internet.
Ebenso ist mein analoges Wählscheiben-Telefon nicht internettauglich.
Und auf der Bank ist mein Konto gesichert, sollte da jemand mein Konto plündern,
muß die Bank dafür aufkommen, das habe ich schriftlich, bei der Kontoeröffnung vereinbart.
Also können diese Leute hacken, soviel sie wollen, bei mir gibts nix zu holen. :-)

Hast Du etwa auch vor Dein monatliches Saler aufzubessern?
Gruß SAD
SAD
61697
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1736
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon FlipChip am Samstag 10. Februar 2018, 15:58

Mahlzeit Du Spaßvogel! Den ganz Quatsch den Du da geschrieben hast, hab ich garnicht erst gelesen, aber nachdem wir das nun alles geklärt haben, zurück zum Thema! Und das heißt für Dich, ein anderes Opfer suchen und für mich, warten bis jemand kompetentes sich zu meiner Frage äußert.

Vielleicht meinst Du mit "Jtack" ja auch was ganz anderes, das ich nicht kenne. ICH jedenfalls sprach von JTAG und das ist ein Industriestandard zum entwickeln und debuggen von komplexen Schaltkreisen. Und wenn man Geräte reparieren will ist das ungemein hilfreich und manchmal, ja, da hat man keine Unterlagen dazu, stell Dir vor. Und da muss man etwas detektivisch an die Sache rangehen.

Und im übrigen habe ich vor echten Hackern großen Respekt, denn die müssen sich mit der darunterliegenden Technik extrem gut auskennen. Wär schön wenn es hier welche gäb :-)
FlipChip
Threadstarter
61702
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 15:39
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 11. Februar 2018, 13:01

Tja... das tut uns aber leid. Hier gibt es nur Ratschläge die mit den geltenden Vorschriften übereinstimmen (so gut es in der Praxis eben geht) und die nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Die Handhabung ist eher restriktiv.

Die gute Nachricht für Dich: Wir haben nur ein Forum, Dir stehen tausende von Foren offen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
61707
Moderator
 
Beiträge: 4005
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: JTAG Device erkennung

Neuer Beitragvon anders am Montag 12. Februar 2018, 00:07

Hier gibt es nur Ratschläge die mit den geltenden Vorschriften übereinstimmen (so gut es in der Praxis eben geht) und die nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
JTAG und Boundary Scan hat nichts mit legal-illegal-scheissegal zu tun, sondern ist ein Diagnosemittel für kompliziertere Logikschaltungen.
Ich weiss, wie es prinzipiell geht, aber ich habe auch keine praktischen Erfahrungen damit.

Meine Idee dazu wäre gewesen eine Wechselsequenz vpn 0 und 1en an den TDO meines Interfaces zu legen und mit TCK einzutakten, bis ich am TDI diese wieder finde. Aber woher weiss ich das ich meine Daten sehe und nicht irgendwelche zufälligen Inhalte aus dem Bypass Registern?
Indem du eine lange Pseudozufallssequenz durchschiebst, welche das Gerät wahrscheinlich nicht nachbilden kann und deren Auftreten am Ausgang abwartest.
Meines Wissens gibt es auch Moden, die das interne Schieberegister der einzelnen ICs umgehen, so dass du auf diese Weise die Anzahl der in der Kette befindlichen Devices erfährst.

Eine auf dem Gebiet der FPGAs und verwandeter Thematiken recht aktive Gruppe findest du z.B. hier: https://www.mikrocontroller.net/forum/fpga-vhdl-cpld
anders
61714
Moderator
 
Beiträge: 4261
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Ireland Voltaren AddReni

Neuer Beitragvon AddAbrato am Donnerstag 26. April 2018, 08:27

.
Zuletzt geändert von anders am Donnerstag 26. April 2018, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
AddAbrato
62589
Junior Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 08:11
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich


Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste