Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon Bernd am Mittwoch 7. März 2018, 09:47

von WhiskyFoxtrott


Tja, an alle Mitleser,

klappt nicht richtig! Zweite Leitung mit 4² gelegt, 43 Meter. Abgesichert mit 16 A Schmelz in der Hausverkabelung und Automat in Garage. Aber der Kompressor kommt beim ersten Anlauf, Rundumtemperatur 5 °C, nicht richtig in Schwung, läuft vermutlich knapp an der Grenze des Motorschutzschalters. Mit stark schwankender Drehzahl läuft er an, dabei liegt die Spannung um 185 V. Läuft er rund, bin ich bei 218 V wenn er bei rund 9 Bar angekommen ist.

Daten:
Kesselgröße: 150 l (stehend)
Kesseldruck: 10 bar
Ansaugleistung: 600 l/min.
Liefermenge: 390 l/min.
Drehzahl: 1200 U/min.
Schalldruckpegel: 97 LWA / 78 dB
Motor: 2,2 KW / 3 PS
Spannung: 230 V ~ 50 Hz
Maße: 685 x 490 x 1820 mm
Gewicht: 128 kg



mir fällt jetzt nur noch ein: wie alt ist das Werk, evt. mal Kondensatoren prüfen...
Zuletzt geändert von Bernd am Mittwoch 7. März 2018, 13:56, insgesamt 2-mal geändert.
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
Threadstarter
62177
Moderator
 
Beiträge: 1145
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 7. März 2018, 12:06

Jetzt hab ich den vorgehenden Thread nochmals durchgeblättert. Das Wort Kondensatoren kam zwar gelegentlich vor, es wurde aber wenig darauf eingegangen. Es scheinen zwei Kondensatoren vorhanden zu sein. Entweder ist der Betriebskondensator so groß, daß man zwei parallel geschaltet hat oder es sind ein Betriebs- und ein Anlaufkondensator.
Fragen: Kann man da nochmal kritisch hinschauen? Sind die zwei einfach gleich angeschlossen? Wenn es einen Anlaufkondensator gibt - wie und wo ist der angeschlossen? Falls JA, scheint das entsprechende Teil funktionstüchtig zu sein? Magst Du auf Verdacht einfach passende Kondensatoren besorgen und diese austauschen?
Kondensatoren muss man sowieso mal tauschen und sie kosten auch nicht sooo viel.
Zuletzt geändert von Bernd am Mittwoch 7. März 2018, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
62179
Moderator
 
Beiträge: 4004
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 7. März 2018, 15:23

2 Möglichkeiten dein Motor verhungert , weil der (die) Phasenschieber tot sind oder das Teil läuft gegen Last an. Deshalb prüfen ob die Druckentlastung beim Anlauf öffnet und erst bei vollem Hochlauf schließt.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
62180
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2263
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 7. März 2018, 19:10

Ich würde auch mal die Spannung an der Sicherung (Keller) messen.
Normal gehen bei Nennlast des Kompressors etwa 4V bei 43m verloren.

Solltest Du noch altes Netz haben, sind es keine 230V, sondern 220V,
was in ländlichen Gegenden garnicht so selten ist.

Bei Nennlast würden die Verluste passen.
Beim Anlauf, kann ich mir nur vorstellen, was "der mit den kurzen Armen " geschrieben hat,
nämlich, das die Druckentlastung streikt.
Gruß SAD
SAD
62181
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1734
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Mittwoch 7. März 2018, 21:59

Hallo miteinander.


___mir fällt jetzt nur noch ein: wie alt ist das Werk, evt. mal Kondensatoren prüfen...
>>>Der Kompressor ist 1/2 Jahr alt.

___Sind die zwei einfach gleich angeschlossen? Wenn es einen Anlaufkondensator gibt - wie und wo ist der angeschlossen?
>>>Unterschiedlich angeschlossen. Einer an vier Kabel, der andere an zwei; über den beiden anderen
___Möglichkeiten dein Motor verhungert , weil der (die) Phasenschieber tot sind ...Anschlüssen sitzt quer ein Widerstand.

>>>Beim 230 V Motor?

___Deshalb prüfen ob die Druckentlastung beim Anlauf öffnet und erst bei vollem Hochlauf schließt.
>>>Die Anlaufdruckentlastung höre ich nur, wenn ich bei 0-Druck starte. Aber beim automatischen Abschalten höre ich das Druckentlastungsventil deutlich abblasen. Auch dann, zeitverzögert, wenn ich das Aggregat selbst (vor dem Druckschalter) abschalte.

___Ich würde auch mal die Spannung an der Sicherung (Keller) messen.
>>>Am Zählerkasten etwa gleich mit den Werten in der Garage. Versorgungsnetz ist 230 V.

Möglicherweise ein Garantiefall. Der Hersteller möchte den Kompressor abholen. Das wäre nicht nur wegen der luftlosen Dauer blöd. Mein Problem ist hauptsächlich der riesige Demontageaufwand. Rundum ist der Kompressor von einer Eigenbau-Schallschutzbox umbaut. 20 mm Spanplatten mit rund 1500 Löchern, dann 50 mm Dämmschaum, dann wiederum 20 mm Spanplatte, die innen mit 5 mm Schwerbitumen kaschiert ist.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
62182
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon Bernd am Donnerstag 8. März 2018, 10:51

hm hm, ich fürchte dein Schallschutz ist die Quelle des Übels, kannste zu Testzwecken aber nicht so einfach abbauen? Wenn du das Foto dem Hersteller zeigst, hilft das wahrscheinlich auch nicht. Kannste nicht mal zum testen eine Seite abbauen? Oder einen Ansaugkanal nach draussen legen??
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
Threadstarter
62183
Moderator
 
Beiträge: 1145
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon SAD am Donnerstag 8. März 2018, 13:17

Ich fürchte der Kompressor erstickt.
Was nützen die vielen Löcher, wenn innen Schallschutzschaum und Bitumen
aufgetragen wurden, nichts.
Der Schall überträgt sich auch über den Kessel.
Günstiger wäre es, Du würdest einen kleinen Raum für den Kompressor bauen,
komplett gedämmt und den Ansaugstutzen nach außen verlegen.
Gruß SAD
SAD
62184
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1734
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Donnerstag 8. März 2018, 20:00

Hallo miteinander.

Ich fürchte der Kompressor erstickt.
Was nützen die vielen Löcher, wenn innen Schallschutzschaum und Bitumen
aufgetragen wurden, nichts.
Der Schall überträgt sich auch über den Kessel.
Nee, so simpel bin ich wirklich nicht gestrickt! Selbstverständlich saugt der Kompressor sein Kühl- und Atemluft von draußen an. 25 cm Rohr mit einem vierschuhkarton großen Schalldämpfer.

Davon abgesehen, warum sollte er nur beim ersten Anlaufen "ersticken"?

Und: Ja, die vielen Löcher nutzen sehr viel! Darin und in dem folgenden Weichschaum werden die Schallwellen in Wärme umgewandelt. Irgendwo muß diese Energie ja hin. Der Körperschall wird dann von der wiederum folgenden nächsten 20 mm Lage Spanplatte mit auflaminierter Bitumenfolie gedämpft.

Nein, der Kessel schwingt nicht mit. Das Aggregat habe ich mit harten (!) Schwinggummi montiert, den E-Motor mit weichen. Zusätzlich ummantelt den Kessel 80 mm Dämmschaum.

Zurück zur Fehlersuche:
Vor dem ersten Start habe ich heute das gesamte Aggregat nebst Antrieb durch und durch auf 30 °C temperiert. Und siehe da, der Motor schafft es dennoch nicht auf Anhieb. Somit ist mein bisheriger Gedanke, dass es an der kalten Temperatur liegen könnte, falsch gewesen. Ich habe nochmals die Druckentlüftung überprüft. Das Ventil bläst sicher ab, nach 30 Sekunden kann ich wieder starten.
Sehr grübelhaft, dieser Fehler!
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
62185
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon Bernd am Donnerstag 8. März 2018, 20:08

ähm, nur so, wann hast den Kessel das letzte Mal entwässert? Am besten mal ohne deinen Schallschutz testen-sonst hab ich auch keine Idee mehr :me:


schließ doch mal ne Ausblaspistole an den LEEREN Kessel und lass die offen und starte, was passiert dann? Dann biste sicher das er drucklos anläuft.... :me:
Zuletzt geändert von Bernd am Donnerstag 8. März 2018, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
Threadstarter
62187
Moderator
 
Beiträge: 1145
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Donnerstag 8. März 2018, 22:42

N'Abend Bernd!
schließ doch mal ne Ausblaspistole an den LEEREN Kessel und lass die offen und starte, was passiert dann?
Das habe ich jetzt noch gemacht (sonst hab' ich eh' keine Ruh'!). Motor läuft problemlos an. Das Ventil bläst sofort ab.

Da bei 0-Druck auch zwei automatische Entwässerungsventile geöffnet sind, baut sich nicht genügend Luftdruck auf, um das Entlastungsventil zu schließen, was normal sein dürfte.

Hier muß ich den Hebel ansetzen und überlegen. Irgendwas stimmt nicht mit der Entlastung.
Zuletzt geändert von WhiskyFoxtrott am Donnerstag 8. März 2018, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
62188
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon Bernd am Freitag 9. März 2018, 12:04

moin

dann weißte ja Bescheid-viel Spaß :sm12:
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
Threadstarter
62190
Moderator
 
Beiträge: 1145
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Freitag 9. März 2018, 15:46

Hallo Miteinander,

nach langem Suchen habe ich nun den Fehler entdeckt! Gestern Abend leer/voll, Druckventil hatte abgeblasen und die Leitung vollständig entlastet. Das hatte ich geprüft.

Heute vor dem Erststart war jedoch wieder Druck in der Leitung! Das Rückschlagventil ist wohl einen winzigen Hauch undicht. So gering, dass weder Druckabfall zu bemerken ist, noch dass die Leitung nach drei Stunden bereits störenden Druck aufgebaut hat. Nach 12 Stunden dann allerdings wohl.

Daher das vormittägliche Startproblem nach den irreführenden Nächten.

Durch den Wartungsdeckel komme ich leider nicht richtig an das Ventil heran. Muß mir noch einen Spezialschlüssel machen und lernen mit Spiegel zu arbeiten ...
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
62197
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon Bernd am Freitag 9. März 2018, 16:38

:hf:
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
Threadstarter
62198
Moderator
 
Beiträge: 1145
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon anders am Samstag 10. März 2018, 03:02

Das Rückschlagventil ist wohl einen winzigen Hauch undicht. So gering, dass weder Druckabfall zu bemerken ist, noch dass die Leitung nach drei Stunden bereits störenden Druck aufgebaut hat.
Das kann kaum der Grund sein, bzw. es müsste noch ein weiteres Problem geben.

In stromlosen Zustand sollte ja das Entlastungsventil geöffnet sein und ein leckes oder fehlerhaftes Rückschlagventil bläst den Kesseldruck dann einfach allmählich ab.
Das Problem dürfte also doch mit dem Entlastungsventil zusammenhängen, welches unter gewissen Umständen nicht öffnet.
anders
62205
Moderator
 
Beiträge: 4260
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Kompressor, Motorschutzschalter löst aus 2

Neuer Beitragvon SAD am Sonntag 11. März 2018, 13:59

So langsam erschließt sich mir der Fehler.
Du hast den Kompressor eigemächtig umgebaut und
dabei irgend was beschädigt.
Ich habe mich mal im Netz umgesehen, es findet sich nicht ein
Kompressor mit Deinen Angaben in stehender Ausführung.
Bei allen ist der Kessel liegend und enthält im Schnitt max. 100l.
Ansaugleistung von 600l findet man nur mit Drehstrommotoren >4kW.
Heisst für mich, der Motor ist zu klein für den Verdichter, deshalb der schwere Anlauf.
Gruß SAD
SAD
62229
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1734
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste