Stromzange gesucht

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon Stromzange212 am Sonntag 11. März 2018, 18:39

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir eine Stromzange kaufen will und mir mit der Kaufentscheidung noch etwas unsicher bin, weil ich mir keinen Chinaschrott kaufen will.

Ich will gerne Ströme und Spannungen im Haushalt und bei kleinen Schaltungen messen (AC und DC). Also zum Beispiel mal etwas am Elektrofahrrad messen oder auch mal bei ganz normalen Haushaltsgeräten.

Ich habe mir beispielsweise diese drei rausgesucht
https://www.amazon.de/dp/B072QYZ7LR
https://www.amazon.de/VOLTCRAFT-Stromza ... B003A5XH0C
https://www.amazon.de/dp/B00V9VL9CC

Das Gerät von Voltcraft ist bestimmt kein Chinaschrott, doch die anderen beiden Geräte sehen auch nicht schlecht aus. Auf der anderen Seite erscheinen mir die Bewertungen auf amazon etwas zu gut.

Was meint Ihr? Würdet Ihr mir eine der drei genannten Stromzangen empfehlen können oder doch lieber eine ganz andere? Sie muss auch nicht unbedingt von amazon sein. Kann auch Conrad, Völkner, *e321* oder sonst was sein. Wichtig ist mir, dass ich am Ende eine Stromzange in den Händen halten kann, die zuverlässig funktioniert.

Viele Grüße
Stromzange212
Threadstarter
62237
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 18:38
Postleitzahl: 09117
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 11. März 2018, 20:59

Das Gerät von Voltcraft ist bestimmt kein Chinaschrott,
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Voltcraft ist die Hausmarke vom Conrad, und ich habe da durchaus schon Schrott bekommen.

Was meint Ihr?
Kommt darauf an, was du messen willst.
Von den verlinkten Geräten hat nur das Uni-T Meßbereiche von 2A bis 100A.
Für mich wäre die Möglichkeit kleine Ströme messen zu können nützlicher als die hohen Strombereiche der beiden anderen Geräte.
Einen (40% überlastbaren) Durchsteckwandler für 1000A Nennstrom habe ich in der Schublade.
anders
62241
Moderator
 
Beiträge: 4246
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon SAD am Sonntag 11. März 2018, 21:33

Hast Du zu Hause die Adern einzelnd liegen oder wohnst Du in einem Umspannwerk?
Mit den dicken Zangen kannst Du zu Hause so gut wie nichts messen.
Falls Du in der Hausverteilung was messen willst, das dürfen nur Fachleute,
da hast Du, als Laie nichts zu suchen.
Wenn Du das beruflich machen willst, würde ich was höherwertiges kaufen.
Sowas
https://www.amazon.de/Fluke-Hand-Multim ... stromzange
Gruß SAD
SAD
62244
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1657
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 11. März 2018, 21:36

Ich weiß nicht so recht...
Bist Du Dir ganz sicher, daß es eine Stromzange sein soll. Das ist ja nicht unbedingt das Optimale für kleinere Ströme. Das Teil misst ja nicht den Strom, sondern das vom Strom erzeugte Magnetfeld. Da gibt es Möglichkeiten für Fehler und Ungenauigkeiten. Der Motor vom Elektrofahrrad beispielsweise bekommt seinen Strom schnell gepulst, da kann es sein, daß die Zange das richtig mißt - kann aber auch nicht sein.
Ich will sie Dir nicht ausreden, nur mache ich seit 45 Jahren Elektro/Elektronik als Hobby und bin bisher ohne ausgekommen.
Ach.. und eine günstige Zange, aber nicht aus China - ich fürchte man wird sich zwischen den beiden Möglichkeiten entscheiden müssen.
Zuletzt geändert von BernhardS am Sonntag 11. März 2018, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
62245
Moderator
 
Beiträge: 3977
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Sonntag 11. März 2018, 21:49

Ne Strommesszange find ich im privaten/Hobbybereich auch flüssiger als Wasser.
Ich komm auch schon 30 Jahre ohne aus.
Dafür reicht auch im Normalfall ein gescheites Multimeter.
Und wie schon bemerkelt,werden viele Motoren etc. gepulst betrieben.
Da mißt du eh nur Hausnummern und Lottozahlen
Kleinspannung
62246
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon anders am Montag 12. März 2018, 00:40

nur mache ich seit 45 Jahren Elektro/Elektronik als Hobby und bin bisher ohne ausgekommen.
Ich ebenso und noch länger.
Den 1000A Wandler habe ich nur, weil er günstig zu haben war, und weil ich gerne mal wissen wollte, was sich der 3 Liter Diesel samt Glühkerzen beim Anlassen so reinzieht.
Da bietet es sich doch an, das Masseband der Batterie einfach mal durchzustecken.
Hinsichtlich der Überlastbarkeit habe ich mich übrigens vertan: Das Biest geht bis 3000A.
Die 3dB-Bandbreite dieses unkompensierten Wandlers beträgt aber nur 25kHz.
Zu langsam also für viele gepulste Anwendungen.

Wenn schneller gehen soll, hätte ich noch kleinere kompensierte Durchsteckwandler.
Mein 500A Wandler z.B. geht mit 1dB-Abfall bis 100kHz. Damit lässt sich an gepulsten Schaltungen schon eher etwas machen.
Diese kompensierten Wandler sind aber mit einer 9V Batterie nicht zu betreiben. Die Kompensationsspule braucht etwas arg viel Leistung.
anders
62247
Moderator
 
Beiträge: 4246
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Stromzange gesucht

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Montag 12. März 2018, 02:24

Na dann will ich mich auch noch outen.

Die einzig vernünftige Stromzange in Elektronikbastlers Händen ist eine an den Oskar anschließbare. Da verwende ich wenn benötigt eine Tektronix. Die letzten 10 Jahre nicht mehr verwendet worden.Könnte unter Umständen bei Spielereien mit Laserdioden demnächst mal wieder zum Einsatz kommen.
Wenn du aus den vorangegangenen Kommentaren entnimmst, dass du die eigentlich gar nicht brauchst, liegst du vermutlich auf der richtigen Seite.

LG aus GR Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
62248
Co-Admin
 
Beiträge: 4319
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Stendra Without Perscription Internet Overseas AddReni

Neuer Beitragvon AddAbrato am Donnerstag 26. April 2018, 08:21

.
Zuletzt geändert von anders am Donnerstag 26. April 2018, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
AddAbrato
62580
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 08:11
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Ou Acheter Du tipota France AddReni

Neuer Beitragvon AddAbrato am Donnerstag 26. April 2018, 08:26

.
Zuletzt geändert von anders am Donnerstag 26. April 2018, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
AddAbrato
62588
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 08:11
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich


Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste