Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon QuiGonJulez am Montag 26. Dezember 2011, 14:50

Hallo miteinander,
ich habe meine Lauflichschaltung nun vollendet und sie funzt super!
Nun mein nächstes Problem; diese Schaltung soll parallel zu einer 3 Watt LED (Luxeon Rebel royal blau),
welche an einer 1400mA KSQ hängt, geschaltet werden, nur sobald ich beides an die Batterie anschließe, steht das licht des Lauflichts. Ich habe schon alles versucht, aber nichts klappt. Das lauflich soll ja vor der KSQ sein, also dass die KSQ nur für die Luxeon LED zuständig ist.
Was kann ich tun, damit das Lauflicht auch mit eingeschalteter Luxeon LED funktioniert?

MfG Julian

...und einen guten Rutsch!
QuiGonJulez
Threadstarter
44936
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 01:26
Postleitzahl: 26316
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon ELW 2 am Montag 26. Dezember 2011, 21:17

Schon mal darüber nachgedacht, das der Strom zu hoch seine könnte für die arme kleine Batterie??
Batterien brechen bei einem zu hohem Strom ein, also sie sind Spannungsweich.
Wird die Spannung zu gering, steht deine Lauflicht.

1,4A ist auch schon eine Hausnumer!!!
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
44937
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1105
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon QuiGonJulez am Montag 26. Dezember 2011, 21:48

Wohl wahr, das ist schon ne menge, aber was kann ich denn tun, dass das lauflicht vernünftig weiterläuft und nicht stehen bleibt?
QuiGonJulez
Threadstarter
44938
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 01:26
Postleitzahl: 26316
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon Jornbyte am Montag 26. Dezember 2011, 21:53

also sie sind Spannungsweich

Was ist das für Müll.
Batterien habeb einen Innenwiderstand. Bei Blei und Bleigel ist der gering, andere sind hochohmiger, in einer Uhr z. B.
Der Rest der Aussage stimmt.
mfg
Jornbyte
Jornbyte
44939
Silber Mitglied
 
Beiträge: 176
Registriert: Samstag 29. Juni 2002, 08:45
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Postleitzahl: 09337
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon ELW 2 am Montag 26. Dezember 2011, 21:59

Jornbyte hat geschrieben:
also sie sind Spannungsweich

Was ist das für Müll.
Batterien habeb einen Innenwiderstand. Bei Blei und Bleigel ist der gering, andere sind hochohmiger, in einer Uhr z. B.
Der Rest der Aussage stimmt.


SOORRYYY :traurig:

Habe mich vertan!!!
Das waren ja die guten Transformatoren, alias Kurzschlussspannung!

Nehme ich zurück.
Danke Jornbyte das du aufpasst :hf:
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
44940
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1105
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon QuiGonJulez am Montag 26. Dezember 2011, 22:23

Ja, okey :lol:
Aber das hilft mir auch nicht weiter.. :(
QuiGonJulez
Threadstarter
44941
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 01:26
Postleitzahl: 26316
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon anders am Dienstag 27. Dezember 2011, 01:32

was kann ich denn tun, dass das lauflicht vernünftig weiterläuft und nicht stehen bleibt?
Mal den vollständigen aktuellen Schaltplan posten.
anders
44942
Moderator
 
Beiträge: 4301
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 27. Dezember 2011, 17:53

Hallo,

ist das die Schaltung mit der Blink-LED als Taktgeber?

Vielleicht wird der Chip in der Blink-LED von Störimpulsen aus dem KSQ-Gerät irritiert. In diesem Fall, es handelt sich nur um eine Vermutung!, könnten zwei Kondensatoren auf der Lauflichtplatine Abhilfe schaffen.
Ein Elko im Bereich 100µF und ein Folienkondensator z.B. 10 - 47 nF.
Ich weiß schon, das ist leicht geschrieben. Ich bräuchte nur mal wieder zu fegen, dann wäre schon das Richtige dabei. Hast Du ein paar Kondensatoren rumliegen?

Ach ja, Erklärung: Der Elko puffert die Stromversorgung, der Folienkondensator nimmt hochfrequente Anteile der Störimpulse weg.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
44946
Moderator
 
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon Leonard am Dienstag 27. Dezember 2011, 18:18

Was ist das für Müll.

Der User Jornbyte kommt bestimmt von forum.electronicwerkstatt.de
Da gibt es einen "Moderator" mit Nick Jornbyte und der zeichnet sich durch Unfreundlichkeit, Unhöflichkeit und geradezu feindseligem Auftreten gegenüber Leuten aus, die sich irren, Laien sind (weshalb sie ja auch in einem Forum fragen) u.s.w.
Schön, dass sowas jetzt auch hier einreisst...

Frohes Schaffen noch.
Ich bin raus aus diesem Forum.
Leonard
44947
 

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon QuiGonJulez am Dienstag 27. Dezember 2011, 18:44

BernhardS hat geschrieben:Hallo,

ist das die Schaltung mit der Blink-LED als Taktgeber?
...Hast Du ein paar Kondensatoren rumliegen?

Bernhard


jo, das ist die Schaltung. Elkos hab ich, auch den 100er, aber Folienkondensatoren, musst du mir mal nen Reichelt Link schicken, dann weiß ich vielleicht besser, was genau/ wie genau die aussehen :)

Danke vorab schonmal! :)
Zuletzt geändert von QuiGonJulez am Dienstag 27. Dezember 2011, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
QuiGonJulez
Threadstarter
44949
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 01:26
Postleitzahl: 26316
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Dienstag 27. Dezember 2011, 21:29

Leonard hat geschrieben:
Was ist das für Müll.

Der User Jornbyte kommt bestimmt von forum.electronicwerkstatt.de
Da gibt es einen "Moderator" mit Nick Jornbyte und der zeichnet sich durch Unfreundlichkeit, Unhöflichkeit und geradezu feindseligem Auftreten gegenüber Leuten aus, die sich irren, Laien sind (weshalb sie ja auch in einem Forum fragen) u.s.w.
Schön, dass sowas jetzt auch hier einreisst...

Frohes Schaffen noch.
Ich bin raus aus diesem Forum.


Hi Lennerd,

ist das alles was du an Kampfesgeist mitbrachtest ?

Falls du das noch liest, schlaf da bitte noch mal drüber. Ihr könnt euch hier locker aus dem Weg gehen und falls doch nötig, dann schimpft schon einer von uns.
Gerade wenn du seinen Stil kennst, solltest du ihn nehmen wie er ist. Wir tuns doch auch Er kann da genau so wenig über seinen Schatten springen. Und ihr seid gleichberechtigt.

Gruß Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
44950
Co-Admin
 
Beiträge: 4275
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon Jornbyte am Dienstag 27. Dezember 2011, 21:57

Hallo Lothar und der Rest vom Forum

ich wünsche ein Gesundes neues Jahr mit glücklicher Hand die jeder braucht.
mfg
Jornbyte
Jornbyte
44951
Silber Mitglied
 
Beiträge: 176
Registriert: Samstag 29. Juni 2002, 08:45
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Postleitzahl: 09337
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon ELW 2 am Dienstag 27. Dezember 2011, 22:01

@Leonard

Schade, fand dich ganz nett und du hattes auch ein wenig Ahnung von der Materie (Kenne keine Berufsstand nicht weiter)
Finde es schade wenn solche Leute gehen :traurig:

Und das Forum ist doch groß genug für alle :sm12:

PS:
Müllmänner gibt es immer wieder; einfach so hinnehmen!
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
44952
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1105
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Mittwoch 28. Dezember 2011, 08:54

Hallo Jorn und Andreas,

Reisende soll man ziehen lassen. Wir haben uns im gegenseitigen Einvernehmen getrennt würde man in einem Betrieb sagen. Seine überflüssigen Interpretationen meines Verhaltens waren auch etwas seltsam.

Dann weiter in alter Frische :sm12:

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
44959
Co-Admin
 
Beiträge: 4275
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Lauflicht Schaltung parallel zu HP LED

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 28. Dezember 2011, 15:00

Hallo,

musst du mir mal nen Reichelt Link schicken
einfach Folienkondensator als Suchbegriff eintippen. In diesem Fall kommt es nicht unbedingt auf den genauen Wert des Bauteils an.
Wesentlich ist, daß ein Elko die Spannung vergleichmäßigen kann, aber nur bis zu einer bestimmten Frequenz. Von daher ist Probieren angesagt. Verschiedene Elkos haben sehr unterschiedliche Grenzfrequenzen. Eine höhere Grenzfrequenz haben Elko´s die mit "low ESR" gekennzeichnet sind.
Was der Elko nicht mehr kann muss ein kleiner Folien- oder Keramikkondensator machen.

Da wir die störenden Frequenzen nicht kennen, und nicht zu vergessen unsere Basis noch immer eine Vermutung ist, kann ich Dir außer probieren leider keinen besseren Rat geben.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
44961
Moderator
 
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste