POOL-Heizung mit C-Control

Software und Quellcodes für Microcontroller

Software und Quellcodes für Microcontroller

Moderator: Moderatorengruppe

POOL-Heizung mit C-Control

Neuer Beitragvon Luca am Dienstag 29. Januar 2008, 16:55

Hallo,
ich wollte auch mal in das Thema Microcontroller bzw. C-Control einsteigen. Vorraus sage ich das ich noch nie mit Mikrocontrollern gearbeitet habe und auch fast keine Programmierkentnisse habe (schon garnicht in Basic o.a.). Ich stelle euch auch schon gleich mal meine Idee vor: Eine Poolheizung: Ich wollte eine 200l Regentonne nehmen, Teichpumpe (9000 l/h) reinstellen und ein Schwimmerschalter unten der signalisiert "Tonne leer" und einer oben der signalisiert "Tonne voll". Nun der Ablauf:

1. Tonne ist leer.
2. Schwimmerschalter unten signalisiert Tonne leer.
3. Gartenpumpe pumpt so lange Wasser aus dem Pool in die Tonne, bis der Schwimmerschalter oben signalisiert "Tonne voll".
4. Wasser bleibt 45 Minuten in der Tonne und erwärmt sich (oben ist noch eine durchsichtige Plastikplatte auf der Tonne).
5. 45 Minuten sind um.
6. Teichpumpe pumpt das erwärmte Wasser aus der Tonne in den Pool bis der Schwimmerschalter unten signalisiert "Tonne leer".
7. Tonne ist leer.
8. Vorgang wieder holt sich (ab 2.)

Als Schwimmerschalter wollte ich solche nehmen, die man fest in den Rand der Tonne einbaut (http://www.order.conrad.com/m/1000_1999 ... FB.EPS.jpg)

Nun die Frage: Welches C-Control-Modul ist dafür geeignet? Mir wäre am liebsten de C-Control I Micro-PCB (wg dem Preis). Ist dieser Controller dafür geeignet, ist er leicht zu programmieren und welchen zubehör brauche ich noch?

Luca
Luca
Threadstarter
31280
Silber Mitglied
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 17:58

Neuer Beitragvon Luca am Mittwoch 30. Januar 2008, 20:24

Nicht böse gemeint, aber kann mir denn keiner helfen? :cry:
Luca
Threadstarter
31301
Silber Mitglied
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 17:58

Lernen

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 31. Januar 2008, 07:01

Hallo,

Dein Problem ist ja nicht die Tonne, die Schaltung könnte man auch mit Transistoren und einer Uhr hinkriegen.

noch nie mit Mikrocontrollern gearbeitet habe und auch fast keine Programmierkentnisse habe

Wie sollen wir Dir das abnehmen? Ich bin 1983 jeden Samstag nach München gefahren um programmieren zu lernen. Heute muss man dazu noch nicht mal vom Stuhl aufstehen.

Bernhard
BernhardS
31306
Moderator
 
Beiträge: 3800
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Neuer Beitragvon Luca am Donnerstag 31. Januar 2008, 12:46

Hi,
ja ich wollte nur wissen welche Sprache ich zum programmieren am besten lernen solle bevor ich mit der falschen anfange, BASIC oder
Assembler?

Luca
Luca
Threadstarter
31317
Silber Mitglied
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 17:58

Programmiersprache

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 31. Januar 2008, 16:43

Hallo,

diese Frage ist etwa so leicht zu beantworten, wie wenn jemand sagt: "ich will auf den Berg da. Soll ich bersteigen lernen oder Hubschrauber fliegen?"

Eine überschaubare, nicht zeitkritische Geschichte wie im Beispiel ist in BASIC bestens aufgehoben. Es kommt bei der Warmwasserpumpe nicht auf ein Sekundenbruchteile an.
Assembler verwendet man, wenn es knapp wird, Zeit oder Speicher oder so, oder wenn es sehr gut sein muss.
Mein erster Einplatinencomputer hatte 700 Byte freien Speicher (man konnte aber 4096 Byte nachrüsten), da ging gar nichts anderes als Assembler.
Der Nachfolger hätte dann serienmäßig schon 16 kB und einen BASIC-Interpreter gehabt. Hab aber dann einen Apple gekauft mit 64+16 kB und einem 180 kB Diskettenlaufwerk, war alle Sorgen um den Speicherplatz los (ahnte ja nichts von Windows) und hab fast nur noch in BASIC geschrieben.

Bernhard
BernhardS
31319
Moderator
 
Beiträge: 3800
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Neuer Beitragvon Luca am Donnerstag 31. Januar 2008, 18:38

Hi,
danke, werde mich dann mal mit Basic auseinander setzen. Aber immernoch die Frage: Kann ich C-Control I Micro-PCB verwenden und wenn welchen Zubehör muss ich noch bestellen bzw. wie würde es noch günstiger gehen?

Luca
Luca
Threadstarter
31321
Silber Mitglied
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 17:58

Neuer Beitragvon Luca am Mittwoch 6. Februar 2008, 20:14

Hi,
ich will hier ja nicht spamen, aber kann mir denn wirklich keiner helfen???

Luca
Luca
Threadstarter
31445
Silber Mitglied
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 17:58

C-Control

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 7. Februar 2008, 07:26

BernhardS
31447
Moderator
 
Beiträge: 3800
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Neuer Beitragvon Luca am Donnerstag 7. Februar 2008, 17:08

Hi,
danke! Bei Fragen melde ich mich nochmal ;)

Luca
Luca
Threadstarter
31476
Silber Mitglied
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 17:58


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast