Atmega und SPI mit mehreren Mastern

Microcontroller PIC und Atmel AVR

Microcontroller PIC und Atmel AVR

Moderator: Moderatorengruppe

Atmega und SPI mit mehreren Mastern

Neuer Beitragvon typenschild am Freitag 22. September 2017, 15:57

Hallo Leute,
ich bin mich gerade mit dem RFM69 am auseinander Setzen und Plane mir da
was Universelles zu bauen.

Was ich Plane:

Platine A: LED Treiber mit Atmega und so weiter, Programmiert über ISP

Platine B: RFM69 mit Attiny/mega mit IO-Schnittstellen (je nach bedarf)
je nach dem, Programmiert über ISP

Was ich gerne hätte:
- Beide Platinen sollen unabhängig von der Anderen Funktionieren
d.h. Lampe soll ohne Funkmodul funktionieren
und Platine B soll auch für sich Funktionieren z.B. als Fernbedienung

- Beide Sollen zusammen Funktionieren
d.h. µC auf Platine A soll über SPI mit RFM69 auf Platine B sprechen
und µC auf Platine B soll "Pause machen"

- Die Schnittstelle zwischen A und B soll auch genutzt werden können um
die jeweiligen µC zu Programmieren (ja werden keine Standart-Kabel sein)

Problematisch sehe ich auch das auf Platine A 5V als Betriebspannung da
ist.

Hat hier jemand Erfahrung mit den Ganzen kram? Mir leuchtet da es nicht so genau ein wie hier die SPI schnittstelle verschaltet werden muss

Viele Grüße
typenschild
Threadstarter
60907
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 22. September 2017, 15:53
Postleitzahl: 57000
Land: Germany / Deutschland

Zurück zu Atmel AVR Pic und C Control

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron