Hausaufgaben

Prüfungen. Ausbildung, Berufschule, Techniker, Meister in Berufen der Elektrotechnik.
Bei Fragen zu Hausaufgaben sollte eine Vorleistung erbracht worden sein. Diese auch bei der Anfrage einbringen.

Prüfungen. Ausbildung, Berufschule, Techniker, Meister in Berufen der Elektrotechnik.
Bei Fragen zu Hausaufgaben sollte eine Vorleistung erbracht worden sein. Diese auch bei der Anfrage einbringen.

Moderator: Moderatorengruppe

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Ney am Montag 7. März 2016, 18:26

@ChrisVB

ich kann dir eventuell Bücher für Ingenieure empfehlen. Das Problem ist nur, dass unterschiedliche Themen mit unterschiedlichen Detaillierungsgraden behandelt werden. Das bedeutet, du brauchst mehrere, um unterschiedlichste Teilgebiete abzudecken. Es wäre besser, zunächst die Funktion des Transistors aus dem Internet so gut es halt geht zu verstehen und dich dann selber auf die Suche machen. Du kannst in eine Bücherei gehen und verschiedene Bücher aufschlagen und darin lesen. Bekommst du das Gefühl, dass ein bestimmtes Gebiet verständlich erklärt wird, so kannst du das Buch kaufen, oder in einer Bibliothek ausleihen. Nur du kannst entscheiden, ob für dich eine Info verständlich genug dargestellt wird.

Was für ein Lehrgang ist das?
Ney
58084
Gold Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 12:49
Postleitzahl: 90453
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon ChrisVB am Montag 7. März 2016, 18:34

Elektronik Praxis Grundlagen
ChrisVB
Threadstarter
58085
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 18:21
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Ney am Montag 7. März 2016, 18:36

Und womit hast du angefangen? Direkt mit dem Transistor wäre das schon ein riesiger Sprung
Ney
58086
Gold Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 12:49
Postleitzahl: 90453
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Montag 7. März 2016, 18:38

= 0,0002135231316725979 A; 0,4680851063829787 mA; 1,323843416370107V
Hallo Bernd,

Wie hahnebüchen ist das denn ? In Hausaufgaben bis zu 19 Stellen nach dem Komma anzugeben. Von der Tatsache, dass so etwas fern jeder Realität ist, macht es den Text so gut wie unleserlich. In Zukunft maximal 3 Stellen nach dem Komma. Bitte ! Dann falls nötig vielleicht mit mA anstatt Ampere.

LG
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
58087
Co-Admin
 
Beiträge: 4286
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon ChrisVB am Montag 7. März 2016, 18:42

Die genau Funktion wird erst im nächsten lehrbrief bearbeitet, ich weiß nur so ungefähr wie er Funktioniert. Angefangen hat es mit Schaltzeichen, Zehnerpotenzen, Das Ohmsche Gesetz, Lötübungen, Netzteil gebaut, der Widerstand (Verlauf, wie er Arbeitet, Diagramme). Ich habe auch schon ein paar Aufgaben bezüglich des Transistors gemacht aber nicht wie man Uc ausrechnet.
ChrisVB
Threadstarter
58088
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 18:21
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Ney am Montag 7. März 2016, 18:43

Chris, wie ist dein englisch? Unter Umständen hätte ich eine kleine Leckerei für dich

Und...vielleicht riskierst du hier ein Blick:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/4 ... 3,200_.jpg

Aber bitte nicht kaufen, sondern zunächst in einer Bücherei blättern ;)
Ney
58089
Gold Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 12:49
Postleitzahl: 90453
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Ney am Montag 7. März 2016, 18:51

Trotzdem, das sollte sich jeder mal anschauen ;)

https://hristotrifonov.files.wordpress. ... -floyd.pdf

Wenn das unverständlich ist, gebe ich auf :)
Ney
58090
Gold Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 12:49
Postleitzahl: 90453
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon anders am Montag 7. März 2016, 19:02

= 0,0002135231316725979 A; 0,4680851063829787 mA; 1,323843416370107V
Hallo Bernd,

Wie hahnebüchen ist das denn ? In Hausaufgaben bis zu 19 Stellen nach dem Komma anzugeben.
Da hat er sich nur die händische Nachbearbeitung gespart.
Soe etwas passiert, wenn man die Ergebnisse des Windows Taschenrechners nicht abschreibt, sondern mittels copy & paste transportiert. "Bearbeiten" Button.
anders
58091
Moderator
 
Beiträge: 4087
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Montag 7. März 2016, 19:10

klar sollte da sinnvoll gerundet werden. Nur war ich dazu einfach zu faul den ganzen Mist neu ein zu tippen :lol: Mir ging es vornehmlich darum den Lösungsweg zu zeigen. Deshalb das Ersatzschaltbild und auch der Konstantstrom von 1mA. :sm12:
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58092
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2164
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Montag 7. März 2016, 19:16

Noch etwas wenn ich mir die Transistorschaltung anschaue da ist Ue und Ua vertauscht :mrgreen:
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58093
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2164
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Ney am Montag 7. März 2016, 19:25

Das stimmt, ist aber nur eine Formalie bzgl. der Benennung. Das ändert an der ganzen Sache nichts.
Die Betrachtung mit der Summe der drei Widerstände mit Rc+Rt...ist falsch und die erste Formel in dem Hinweis ist auch total falsch, wie ich bereits gesagt habe.
Derjenige, der sich diese Aufgabe hat einfallen lassen, ist scheinbar ein Dilettant. So etwas ist ganz schön gefährlich ;)
Ney
58094
Gold Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 12:49
Postleitzahl: 90453
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon ChrisVB am Montag 7. März 2016, 19:26

Vielen Dank an euch das ihr euch die Zeit genommen habt mir zu Helfen. Ich denke das ich es jetzt kapiert habe, wenn nicht ihr seid ja erreichbar :-)
ChrisVB
Threadstarter
58095
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 18:21
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Montag 7. März 2016, 19:47

Ney da kann ich dir nur zustimmen. Wie immer bei solchen Aufgaben gehts von hinten durch die Brust!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
58096
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2164
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon ChrisVB am Freitag 11. März 2016, 18:16

Nach dem es bei der letzten so gut geklappt hat, nun zur nächsten Aufgabe:

03-13.pdf


Ich hoffe ich habe Richtig gerechnet?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
ChrisVB
Threadstarter
58129
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 18:21
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Hausaufgaben

Neuer Beitragvon Ney am Freitag 11. März 2016, 18:37

Lieber Chris,

es ist an der Zeit, dir eine traurige Wahrheit mitzuteilen. Du bist leider, durch welche unerklärliche Umstände auch immer, an Idioten geraten. An deiner Stelle würde ich dieses Experiment abbrechen. Das wird nichts!

In dem Bild sehen wir 2 Dinge:

1) Der Strom durch den FET soll IT = 450µA betragen
2) Die Source-Spannung beträgt 2V

Aus Punkt 2 => Der Strom durch den 10kOhm beträgt 2V/10k = 0,2mA = 200µA
Kombiniert mit dem Punkt 1 bedeutet es, das der Rest bis auf 450µA irgendwohin fließen muss. Der Rest beträgt 450µA-200µA = 250µA und kann NUR durch das Messgerät fließen. Und dieses Ding soll NULL anzeigen????
Ney
58132
Gold Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 21. Dezember 2014, 12:49
Postleitzahl: 90453
Land: Germany / Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Prüfungen und Hausaufgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


cron