Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 11. November 2020, 23:35

Momentan ist aber das Problem, daß die Ausgabespannungen der Gatter Nicht gleich sind
Dann taugt die Schaltung nichts.
Mit solchen ICs sind Millionen von funktionierenden Geräten gebaut worden, deren Schaltpläne nicht wie Sauerkraut aussahen.
Wieder ein Beispiel für eine Schaltung, bei der "die Kernkompetenz des Erbauers auf einem anderen Gebiet liegt", wie es ein Forist mal freundlich ausgedrückt hat.

Tipp:
CMOS allein reicht um ein Servo anzusteuern. 555, Transistoren und den meisten anderen hier verbauten Kram braucht man nicht.
anders
66321
Moderator
 
Beiträge: 4515
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Donnerstag 12. November 2020, 05:55

moin
Dann taugt die Schaltung nichts.

Komisch, daß die zuerst verlötete Schaltung damit funktioniert : Praxis und Theorie :mrgreen:

die Kernkompetenz des Erbauers auf einem anderen Gebiet liegt

Ja, im Genuß eines Glases guten Weins :mrgreen:

CMOS allein reicht um ein Servo anzusteuern

???

Ich weiß ja nicht, wieviel Fehlversuche bei anderen BASTLERN vorkommen, gelle 8)
evtl nennt man das dann "Machbarkeitsstudie" :wink:
Zuletzt geändert von lupus51 am Donnerstag 12. November 2020, 05:56, insgesamt 1-mal geändert.
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66322
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 12. November 2020, 13:53

lupus51 hat geschrieben:
CMOS allein reicht um ein Servo anzusteuern

???

Jo. Ich steuer einen Servo normalerweise unmittelbar von einem Mikrocontroller an. Der Servo bekommt 6V plus x, der Kontroller geregelte 5V - also schon mal weniger. Sicherheitshalber schalte ich noch einen Widerstand von 220 Ohm dazwischen.

Das was Du Machbarkeitsstudie nennt, das war bei der Zeitschrift Elektor früher "MUP" - die Methode des unbekümmerten Probierens.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66324
Moderator
 
Beiträge: 4268
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Donnerstag 12. November 2020, 14:21

tue mich momentan ein bißchen schwer, das "richtige" Einsteigerset für Arduino & Co.
aus der Angebotsmenge rauszufiltern..und etwas Literatur dazu.. :?
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66326
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Donnerstag 12. November 2020, 15:55

fiele fragen :

1.kennt jemand das Einsteigerkit für 20,99 € bei aliexpress ?
(bei Klick auf "Hilfe" kam ne leere Seite : toll !)
2.zahle ich in Euro und nach welchem Kurs geht der händler ?
3.Vversandkosten ???
4.wie ist das mit dem Zoll ?
5.Lieferfristen ?
6.Garantie und Gewährleistung ?
7.wie sind sonst die Erfahrungen mit dem Händler ?
Zuletzt geändert von lupus51 am Donnerstag 12. November 2020, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66327
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Donnerstag 12. November 2020, 19:59

lupus51 hat geschrieben:da hol ich mir mal so'n einsteigerkit von

Ich hab mit sowas seinerzeit angefangen:
https://www.amazon.de/Elegoo-Vollst%C3% ... 209&sr=8-3
Fertige Sachen kommen meist auf sowas:
https://www.makershop.de/kits/3-nano-v3/
Kleinspannung
66328
Silber Mitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon anders am Freitag 13. November 2020, 01:49

warum willst du dich nicht von den IC-Gräbern endgültig verabschieden

weil ich jetzt 35 Jahre als Programmierer gearbeitet habe
und keinen Bock mehr darauf habe


Dann kannst du sicher auch mit Worten beschreiben, was dieses Durcheinander bewirken soll.
Vermutlich ist eine richtige Lösung recht einfach.
anders
66331
Moderator
 
Beiträge: 4515
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Freitag 13. November 2020, 08:51

moin
bei der Suche nach einem günstigen Einsteigerkit zu Arduino & Co. :

elegoo bei amazon :sieht schon mal gut aus, gibt ja einige Varianten..
und der Preis wäre ja inkl. mwst, alles in Euro und keine Fahrt zum Zoll.. :-)

das schau ich mir näher an..will nicht ja nicht zuviel "Spielzeug" , sondern
schon moba-nah, also servo-steurg usw. :idea:

schu mer mal 8)
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66333
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 13. November 2020, 15:24

Braucht man einen Starter Kit? Ich hab einfach einen Arduino nano irgendwas gekauft, Software runtergeladen und angefangen ein Tutorial von fkainka, das ist der Sohn des legendären B-Kainka, anzuarbeiten.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66335
Moderator
 
Beiträge: 4268
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Freitag 13. November 2020, 15:38

BernhardS hat geschrieben:Braucht man einen Starter Kit?

Natürlich nicht unbedingt.
Aber man hat ne Menge Spielzeug zum rum und ausprobieren mit dabei. 8)
Kleinspannung
66336
Silber Mitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Samstag 14. November 2020, 10:01

moin,

Braucht man einen Starter Kit?


Würd ich fragen : "Macht Lernen Spass Ohne Erfolgserlebnisse ? Macht Basteln Spass Ohne Erfolgserlebnisse ?"

In meinem Alter lernt man anders als jemand mit 15-20 Lebensjahren , das hab ich bei selbst
gegebenen VHS-Kursen auch sehr stark registriert ! :me:

Viele in diesem und anderen Foren schreiben ja auch Positiv über den Einstieg mit Starter-Kits...
sehe jedenfalls das Geld dafür als besser angelegt an als in Unkenntnis möglicherweise Bauteile
zu schrotten :-)

Meine Eltern als Pädagogen haben mir und meiner Schwester damals so Lehrbaukästen vom Kosmos-Verlag geschenkt :
Elektromann, Radiomann, Chemiebaukasten : damit haben wir die Küche unter Chlorgas gesetzt :mrgreen:
Jugend forscht :-)
Zuletzt geändert von lupus51 am Samstag 14. November 2020, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66341
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 15. November 2020, 13:26

Wir haben ja ähnlich viele Berufsjahre hinter uns (ich ein paar mehr), also besonders groß kann der Altersunterschied nicht sein.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66342
Moderator
 
Beiträge: 4268
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Sonntag 15. November 2020, 15:42

ich wil spaß, ich will spaß :mrgreen:
der spaß sei mit euch, amen :P
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66343
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 16. November 2020, 11:17

Bei der Methode des unbekümmerten Probierens bin ich ja auch gerne und regelmäßig dabei
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66346
Moderator
 
Beiträge: 4268
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Streuung der Low-/High-Werte bei NAND-Gattern

Neuer Beitragvon lupus51 am Dienstag 17. November 2020, 06:22

moin

unbekümmerten Probierens

naja, fühle mich garnicht soo schlecht dabei..allein die Toleranzbreite
von Widerstends-,Kondensator- und sonstigen Werten erfordert oft den Trimmer :wink:

Im Hochfrequenzbereich war das nicht anders : zumindest ein Nicht-Profi kann eine Spule
nicht so herstellen, daß sie Genau den gewünschten Induktivitätswert hat bzw die gewünschte Frequenz
erreicht wird..da spielt zuviel rein :(

Allerdings vermeide ich Trimmer auf gelöteten Schaltungen : meist kann man den aufm Poti
oder Trimmer ermittelten Wert durch eine Wheatstonsche Meßbrücke einigermaßen genau
ermitteln, die Nachbildung mit festen Werten gestaltet sich aber je nach Toleranzbreite nicht
immer so einfach..evtl verwendet man Meßwiderstände. 8)

noch ne schöne woche
vom alten rhönwolf
rhönwolf
lupus51
Threadstarter
66350
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 28. Juni 2020, 20:58
Wohnort: 36145 Hofbieber bei Fulda
Postleitzahl: 36145
Land: Germany / Deutschland

Vorherige

Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste