Dämmerungschalter

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Mittwoch 22. März 2017, 10:33

Hallo,
ich brauche mal Eure Hilfe.
Also es geht darum, ich hatte Ende 2015 einen Niestkasten aufgehängt, jetzt möchte ich einen zweiten aufhängen und nicht wieder dieselben Fehler machen.
Ich hatte dort eine Webkamera eingebaut.
Leider ist in den Kasten Tageslicht eingefallen und wenn Wechselwirkungen Sonne oder Wolken auftraten, hat die Kamera automatisch aufgenommen, das war nicht so gut.
Nun möchte ich, in den zweiten Kasten, wieder zwei Webkameras einbauen, aber diesmal ohne Tageslichteinfall.
Darum dachte ich mir, LEDs einzubauen, dass die Webkameras genügen Licht bekommt.
Dabei brauche ich Eure Hilfe, ich habe leider nicht so viel Ahnung von Elektronik.

Meine Ideen:
Ich dachte mir es so, dass in den Kasten vier oder sechs LEDs rein sollen und die denn mit einem Lichtsensor ein und wieder ausgeschaltet werden sollen
und zwar so wenn die Tages Dämmung anbricht,
dann sollen die LEDs angehen und wenn die Nachtdämmung einbricht sollen die LEDs wieder ausgehen.
Damit bei Sonne und Wolken wechseln, nicht wieder Schwankungen auch auf die LEDs übertragen werden, dachte ich mir, das da zwischen ein Elko das auffängt.
Der Lichtsensor sollte auch ziemlich früh einschalten, damit bei Bewölkten Himmel nicht die LEDs ausgehen und der Widerstand,
sollte ein Drehpoti sein, das man die Empfindlichkeit noch angleichen kann.
So nun kommt aber das größte Problem, da ich nicht zu viel Kabel nach draußen führen kann, möchte ich die Stromversorgung über ein USB hab, mit Ladefunktion betreiben.
Wo auch die Webcams angeschlossen werden.( und zum Raspberry Pi gehen )
Ich habe mir den logi Link USB 2.0 8 Ports besorgt (UA0225) der auf den ein USB Port 2.1 A liefern sollte, aber leider nur 1.1 A liefert.
Da aber leider noch vier Webcams daran angeschlossen werden müssen, sind damit nur leider noch 800 mA vorhanden.
Da im alten Niestkasten, schon zwei Nachtsicht LEDs auch am USB Port hängen und ich am neuen Niestkasten auch zwei Nachtsicht LEDs mit einbauen möchte,
ob da die Leistung noch reicht, weiß ich nicht.
Ist es möglich das mit der Schaltung für die Tages-LEDs auch die Nachtsicht LEDs betrieben werden können, dann brauchte ich nicht so viel USB Ports belegen.
Ich stelle es mir so vor, dass dort ein Relais oder so was mit verbaut wird und wenn die Tages-LEDs ausschalten das dann die Nachtsicht LEDs angeben.
Die denn über einem Elko betrieben werden, für 3-4 Stunden noch an sind und wenn der Elko leer ist dass die denn ausschalten.
Wenn der Tag dann wieder anbricht, dass das Relais dann wieder umschaltet und die Tageslicht LEDs wieder angeschaltet und die Nachtsicht LEDs ausbleiben.
Ist das möglich oder kann ich die ganze Sache vergessen, das wäre schade.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, wenn ja, bitte die Beschreibung oder den Schaltplan so einfach wie möglich.
Wie gesagt ich habe nicht sehr viel Ahnung.
Vielen Dank im Voraus.
Zuletzt geändert von anders am Mittwoch 22. März 2017, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Winne0345
Threadstarter
60141
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmungschalter

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 22. März 2017, 13:19

ch habe mir den logi Link USB 2.0 8 Ports besorgt (UA0225) der auf den ein USB Port 2.1 A liefern sollte, aber leider nur 1.1 A liefert.
Ein USB 2.0 Port kann sowieso keine 2A liefern und selbst 1A ist schon weit jenseits der Spezifikation.
Wie hoch man einen solchen Anschluß belasten kann, hängte aber auch sehr von der Länge der Leitungen ab, und ich vermute, daß bei dir auch die Länge der USB-Kabel jenseits von gut und böse ist.

Darum dachte ich mir, LEDs einzubauen, dass die Webkameras genügen Licht bekommt.
Die müstenn dann schon kontinuierlich brennen, wenn es die Vögel durch das Ein- und Ausschalten des Licht nicht erschreckt werden sollen. Nachts kannst du ja IR-LEDs nehmen.

Ist das möglich oder kann ich die ganze Sache vergessen, das wäre schade.
Könnte man s o machen, aber wenn da ohnehin ein Raspi läuft, würde ich eher an einen Bewegungsmelder denken, der auf Änderungen des Bildinhaltes reagiert.
Wann die Sonne aufgeht, weiss der Raspi ja auch aufgrund der Uhrzeit.
anders
60142
Moderator
 
Beiträge: 4088
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Dämmungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Mittwoch 22. März 2017, 16:20

anders hat geschrieben:
ch Ein USB 2.0 Port kann sowieso keine 2A liefern und selbst 1A ist schon weit jenseits der Spezifikation.
Wie hoch man einen solchen Anschluß belasten kann, hängte aber auch sehr von der Länge der Leitungen ab, und ich vermute, daß bei dir auch die Länge der USB-Kabel jenseits von gut und böse ist.


ich habe diesen USB-hab
LogiLink® USB 2.0 High Speed Hub 7-Port + 1x Schnell-Ladeport
7x USB 2.0 Anschlüsse + 1x Schnell-Ladeport
Schnell-Ladeport mit 5V/2,1A Output
Smart IC – erkennt die benötigte Stromaufnahme des angeschlossenen Gerätes
Integrierter Überspannungsschutz
Lieferumfang: USB 2.0 Anschlusskabel und 5V Netzteil

Die müstenn dann schon kontinuierlich brennen, wenn es die Vögel durch das Ein- und Ausschalten des Licht nicht erschreckt werden sollen. Nachts kannst du ja IR-LEDs nehmen.

ich schalte jetzt schon seit 2015 von Hand Licht ein und aus und denen stört es nicht.

Könnte man s o machen, aber wenn da ohnehin ein Raspi läuft, würde ich eher an einen Bewegungsmelder denken, der auf Änderungen des Bildinhaltes reagiert.
Wann die Sonne aufgeht, weiss der Raspi ja auch aufgrund der Uhrzeit.

ich benutze zum Aufzeichnen den ZoneMinder der hat Bewegungserkännug drin, aber wie schon oben geschrieben.
Bei Wechselwirkungen Sonne oder Wolken zeichnet die Kamm dann automatisch auf

Winne0345
Threadstarter
60147
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmungschalter

Neuer Beitragvon winnman am Mittwoch 22. März 2017, 16:57

auf dem PI ein Programm dass eine "Astro" Zeitfunktion hinterlegt hat.

Schau mal da in der Beschreibung was das macht: https://www.theben.de/Produkte/Zeit-und-Lichtsteuerung/Digitale-Zeitschaltuhren/DIN-Schiene/Astroprogramm/SELEKTA-170-top2

Dann brauchst du gar nicht auf die Dämmerung achtgeben.

Oder gleich eine solche Schaltuhr verwenden.
winnman
60148
Silber Mitglied
 
Beiträge: 243
Registriert: Montag 9. August 2010, 18:17
Postleitzahl: 5020
Land: Austria / Österreich

Re: Dämmungschalter

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 22. März 2017, 18:10

LED´s brauchen nicht viel Strom. Über Ampere brauchen wir nicht nachzudenken. Wenn Du 800mA in neuzeitlichen LED´s verheizt, dann sind die Vögel blind. 8 mA reichen für ein Kamerabild.

Die LED´s kann man mit einem kleinen Relais oder einem Transistor schalten. Wenn ein Raspberry da ist, dann eher Transistor. Den kann der Raspberry direkt ansteuern.

Frage: bedeutet "USB hab" eigentlich USB-Hub ?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60150
Moderator
 
Beiträge: 3797
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Mittwoch 22. März 2017, 18:21

winnman hat geschrieben:auf dem PI ein Programm dass eine "Astro" Zeitfunktion hinterlegt hat.

Schau mal da in der Beschreibung was das macht: https://www.theben.de/Produkte/Zeit-und-Lichtsteuerung/Digitale-Zeitschaltuhren/DIN-Schiene/Astroprogramm/SELEKTA-170-top2

Dann brauchst du gar nicht auf die Dämmerung achtgeben.

Oder gleich eine solche Schaltuhr verwenden.


Hallo winnman,
noch ein Programm auf dem Raspberry möchte ich nicht mehr, wenn 4 Webkameras aufnehmen dann reicht die CPU dann vielleicht nicht mehr.
Winne0345
Threadstarter
60151
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Mittwoch 22. März 2017, 18:39

BernhardS hat geschrieben:LED´s brauchen nicht viel Strom. Über Ampere brauchen wir nicht nachzudenken. Wenn Du 800mA in neuzeitlichen LED´s verheizt, dann sind die Vögel blind. 8 mA reichen für ein Kamerabild.

Die LED´s kann man mit einem kleinen Relais oder einem Transistor schalten. Wenn ein Raspberry da ist, dann eher Transistor. Den kann der Raspberry direkt ansteuern.

Frage: bedeutet "USB hab" eigentlich USB-Hub ?


Hallo BernhardS,
das die LEDs nicht soviel mA brauchen hatte ich mir schon gedacht, ich meinte das für die komplette Schaltung ( Relais und so)
Das Problem ist noch, ich kann keine Kabel mehr nach draußen legen, der Raspberry ist in der Wohnung und es geht ein USB-Kabel und eine Stromversorgung zum USB-Hub.( ich meinte natürlich Hub und nicht hab.)
Für die Schaltung brauche ich Eure Hilfe, die soll den über dem USB-Hub betrieben werden.
Winne0345
Threadstarter
60152
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 22. März 2017, 20:48

der Raspberry ist in der Wohnung und es geht ein USB-Kabel und eine Stromversorgung zum USB-Hub.
Zur Kenntnis:
Die maximale Distanz zwischen zwei mit USB verbundenen Geräten liegt wegen der Beschränkung von 5 m pro USB-Kabel bei 30 m – sechs Kabel mit je fünf Metern Länge und dazwischen fünf Hubs.
Hier nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Universal ... 0_und_Hubs

Verwende keine (elektromechanischeen) Relais; das sind die natürlichen Feinde jeglicher Elektronik!
anders
60153
Moderator
 
Beiträge: 4088
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 23. März 2017, 12:55

Sehe ich das richtig, daß eigentlich nur eine kleine Schaltung gebraucht wird, die bei Dunkelheit das Licht einschaltet?
Machen wir ein einfaches und altmodisches Beispiel mit Transistoren - unsereins würde sagen: mit Teilen die man beim Fegen der Werkstatt findet. Sowas zum Beispiel?

http://elektroniktutor.de/analogverstaerker/schmitt.html

Zwei Transistoren und ein paar Widerstände. Die LED kommt einfach beim rechten Transistor mit rein. Der Stromverbrauch der Schaltung ist der Rede nicht wert. Im eingeschalteten Zustand fließt der Strom größtenteils sowieso durch die LED und tut was nützliches.
Was soll denn als Helligkeitssensor dienen?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60154
Moderator
 
Beiträge: 3797
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Donnerstag 23. März 2017, 16:10

anders hat geschrieben:
Die maximale Distanz zwischen zwei mit USB verbundenen Geräten liegt wegen der Beschränkung von 5 m pro USB-Kabel bei 30 m – sechs Kabel mit je fünf Metern Länge und dazwischen fünf Hubs.
Hier nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Universal ... 0_und_Hubs

Verwende keine (elektromechanischeen) Relais; das sind die natürlichen Feinde jeglicher Elektronik!


Hallo anders,
das Kabel zum USB-Hub ist nur 4 Meter lang und läuft schon seid 2015.
Winne0345
Threadstarter
60155
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Donnerstag 23. März 2017, 17:11

BernhardS hat geschrieben:Sehe ich das richtig, daß eigentlich nur eine kleine Schaltung gebraucht wird, die bei Dunkelheit das Licht einschaltet?
Machen wir ein einfaches und altmodisches Beispiel mit Transistoren - unsereins würde sagen: mit Teilen die man beim Fegen der Werkstatt findet. Sowas zum Beispiel?

http://elektroniktutor.de/analogverstaerker/schmitt.html

Zwei Transistoren und ein paar Widerstände. Die LED kommt einfach beim rechten Transistor mit rein. Der Stromverbrauch der Schaltung ist der Rede nicht wert. Im eingeschalteten Zustand fließt der Strom größtenteils sowieso durch die LED und tut was nützliches.
Was soll denn als Helligkeitssensor dienen?


Hallo BernhardS,

kleine Schaltung ja, aber umgekehrt, so wie nachfolgend beschrieben.
Die hellen LEDs sollen bei Anbruch des Tageslichtes eingeschaltet werden,
ist aber nicht so wichtig, wie hell es sein muss.
Nur so, das die LEDs bei Bewölkung nicht ausgehen können.
Das ganze soll über einen Lichtsensor eingeschaltet werden,
damit bei schnellen Sonnen - und Wolkenwechsel,
nicht wieder Schwankungen auf die LEDs übertragen werden können.
Ich dachte mir, das das ein Elko auffangen kann.

In der Schaltung sollen auch noch Nachtsicht ( Infrarot ) - LEDs angeschlossen werden,
die angehen, wenn die LEDs für das Tageslicht ausgehen.
Aber nur für ca. 2 Stunden oder so.
Da dachte ich mir auch, dafür auch einen Elko verwenden.
Diese ganze Schaltung soll die Spannung vom USB - HUB am Poweranschluß der die 800mA liefert,
betrieben werden.
Da ich so gut wie keine Ahnung habe, dachte ich, das mir einer von euch das einfach erklären kann.
Weil ich kenne nicht mal die Schaltungs Symbole.
Was soll denn als Helligkeitssensor dienen?

So ein Ding dachte ich, wie sie es in so einer Gartensolarlampe haben oder mache mir einen anderen Vorschlagt.
Winne0345
Threadstarter
60156
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 25. März 2017, 12:40

Vielleicht ist Dir mit so einem Bausatz geholfen:

http://www.pollin.de/shop/dt/MDY0OTgxOTk-/Bauelemente_Bauteile/Bausaetze_Module/Bausaetze/Bausatz_Universal_Daemmerungsschalter_V1_0.html

Nicht erschrecken, wenn die Spannung mit 12-24V angegeben ist, Du aber unbedingt 5V verwenden willst (Solche frühen Festlegungen sind übrigens für den Fortgang eines Vorhabens sehr hinderlich). Der Baustein auf der Platine hat eine Mindestspannung von 3 Volt.

Schön langsam solltest Du Dich auch von der Vorfestlegung lösen, ein Elko könnte die LED(s) länger als ein paar Sekunden mit Strom versorgen. Eine Standard Lithiumzelle 18650 kostet beim Chinamann einen Euro und kann die LED eine Woche mit Strom versorgen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60167
Moderator
 
Beiträge: 3797
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Sonntag 26. März 2017, 13:42

Hallo BernhardS,

erst einmal danke für Deine Hilfe. Der Bausatz ist genau das was ich brauche,
dann kann man, einen für die Tageinstellungen nehmen und den zweiten zu Nachteinstellungen benutzen.
Ist es möglich, den Bausatz auf 5V umzubauen? Wenn ja, würdest Du es mir bitte erklären,
was ich dort ändern muss? Wie schon geschrieben, ich habe fast 0 Ahnung.

Mit den 5V, habe ich leider nur die Möglichkeit, die Spannung vom USB - HUB,
am Poweranschluß der die 800mA liefert, abzugreifen.

Es ist aber wichtig, das bei Lichtschwankungen ( Wolken, Sonne ) die LEDs nicht immer an- und ausgehen.
Darum die Idee von mir mit dem Elko. Ich nehme gerne von Dir Ratschläge an.

Den zweiten Bausatz würde ich dann für die Infrarot-LEDs verwenden wollen,
ist aber nicht ganz so wichtig. Bis jetzt sind sie auch Tag und Nacht an.
Aber wenn es möglich ist, sollen sie bei Dämmerung ca. 2 oder 3 Stunden leuchten und dann ausgehen.

Mit der Lithiumzelle, weiß ich nicht oder ob dann doch nicht der Akku besser wäre?
Es soll ja täglich Nachts, nur ein paar Stunden an sein und mit einer Lithiumzelle,
müßte ich ja alle 14 Tage oder alle 3 Wochen die Lithiumzelle austauschen.
Ich glaube, damit würde ich die Vogel, im Nistkasten verscheuchen.


Einen schöne Tag noch.

Winne
Winne0345
Threadstarter
60173
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 28. März 2017, 12:25

Im ersten Schritt brauchst Du eigentlich nur das Relais weglassen und anhand der LED, die bei 5V jetzt erstmal sehr sehr schwach leuchtet, schauen ob das mit 5V funktioniert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60174
Moderator
 
Beiträge: 3797
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Dämmerungschalter

Neuer Beitragvon Winne0345 am Dienstag 28. März 2017, 15:08

Hallo BernhardS,
noch mal danke für Deine Hilfe.
Dann werde ich jetzt mal die Bausätze bestellen.
Winne0345
Threadstarter
60178
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 10:27
Postleitzahl: 06124
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast