Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon OreganoHauch am Dienstag 9. November 2021, 22:41

Hallo,

ich wollte gerne von einem Elektriker, da ich mich nicht auskenne, diese beiden Teile miteinander verbinden lassen, die ich für eine LED-Kette brauche:

https://www.conrad.de/de/p/ac-dc-einbau ... PEWWJG5140

https://www.conrad.de/de/p/basetech-bt- ... U_AwNqyQYA

Klar ist mir, dass 230 V AC gefährlich sind! Daher sollte am besten auch noch ein Gehäuse darum herum gebaut werden. (Leider weiß ich nicht, wen ich da fragen kann...)

Die 5V-Ausgänge bestehen ja aber nach wie vor. Meine Frage nun: Angenommen, ich würde da mit nasser (leitender) Haut anfassen, wäre das dann gefährlich? Soweit ich weiß, ist doch nur hohe Wechselspannung gefährlich, niedrige Gleichspannungen, wie hier 5V, nicht, unabhängig von der Stromgröße. Oder ist das falsch?
OreganoHauch
Threadstarter
67143
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. November 2021, 22:38
Postleitzahl: 22589
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 9. November 2021, 23:12

Also mit nassen Händen sollte man überhaupt keine elektrischen Geräte anfassen.
Bei diesem Netzgerät liegen Ein und Ausgang dicht bei einander,
heißt 230V + 5V.
Besser Du baust das NT in ein Kunststoff-Gehäuse ein.
Im übrigen hier ist das NT viel günstger als bei der Apotheke mit dem großen C.
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 0-a-352167
Deine LED-Kette zieht bestimmt keine 9 oder 10A, da tuts auch ein kleineres NT.,
z.B. dieses https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 5-a-351469
Gruß SAD
SAD
67144
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2378
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon OreganoHauch am Dienstag 9. November 2021, 23:51

Ja, genau, an ein Kunststoffgehäuse dachte ich.

Und bei der LED-Kette handelt es sich nicht um so ein kleines Ding, sondern um eine 5m lange SK6812-programmierbare Kette: https://www.conrad.de/de/p/thomsen-stri ... 75765.html

Die zieht 45W, 9A bei 5V.

Aber jetzt schockiert es mich schon etwas, dass du da ein 13 Euro-Angebot postest, das sogar 10A bei 50W verträgt! Mir wurde telefonisch versichert, was für ein günstiges Angebot dieses 54-Euro Netzteil ist, dass ich da sonst 300 Euro bezahlen müsste, wollte ich so etwas in fertig haben...
OreganoHauch
Threadstarter
67145
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. November 2021, 22:38
Postleitzahl: 22589
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Mittwoch 10. November 2021, 09:26

Hallo@TE!

Die wollen halt Umsatz machen, egal ob Du die angegebene Leistung benötigst o. nicht.
Guck mal nach Artikel Nr.: 2251737-62, Steckernetzteil 5V DC sollte reichen, als Verbinder dann 2 Stück 3 polige Wago-Federzugklemmen, in einer kleinen Feuchtraum-Dose, fertig ist die normal "ungefährliche" Installation.

LG.
Zuletzt geändert von Hotliner1 am Mittwoch 10. November 2021, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
Hotliner1
67146
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon OreganoHauch am Mittwoch 10. November 2021, 09:34

Entschuldigung, aber ich habe doch bereits geschrieben, dass ich 9 A , 5 V benötige, da hilft 2251737-62 nicht weiter!! Da steht nämlich 1 A !!
OreganoHauch
Threadstarter
67147
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. November 2021, 22:38
Postleitzahl: 22589
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Mittwoch 10. November 2021, 09:57

Hallo@TE!

Dann frägst eben beim blauen "C" an der HL nach, welches "sichere Steckernetzteil" für die o.a. LED-Leine dafür geeignet ist.
Das gezeigte offene NAG ist sicher nicht gebaut worden, dass man es wegen der auftretenden Wärme, in einem AP-Gehäuse verstecken kann u. soll!

LG.
Hotliner1
67148
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Mittwoch 10. November 2021, 11:19

Hallo@TE!

Klapperst Du nun alle möglichen anderen E-Foren durch, bis Dir wer Deinen "NAG-Fehlkauf" absegnet.

Man frägt normal vorher die richtigen Leute, was man kaufen soll, im i-net ist man sehr oft beim falschen "Fachmann", der muss es aber dann nicht richtig vor Ort anklemmen u. "verstecken" können.

Und viele smarte E-Techniker, klemmen die "selbstgekauften Teile" gar nicht gerne an, nach dem Motto: Den Letzten beissen die Hunde, denn der soll dann die Verantwortung übernehmen!

LG.
Hotliner1
67149
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 10. November 2021, 22:31

@ Hotliner1
Natürlich kann man diese Art von NT in Gehäuse aus nicht leitenem Material einbauen.
Das kann z.B. Holz oder Kunststoff sein.
Man muß natürlich die entstehende Wärme durch z.B. Lüftungslöcher u.o. Lüfter abführen.

Dieses Forum ist nicht das non plus ultra, natürlich dürfen Leute auch in anderen Foren
nach Antworten suchen und die Leute tun das, weil Du ständig solche Antworten gibst.

Es steht in den Nutzungsbedingungen nicht explizit da, das man nicht in anderen Foren fragen darf.

Kennst du überhaupt die Nutzungsbedingungen in diesem Forum, hast Du sie nie durchgelesen?

Schaust Du etwa in vielen Foren nach, ob ein Hilfesuchender schon woanders nachgefragt hat?

ist das der Fall beleidigst Du gern die Hilfesuchenden mit solchen Antworten.

Du verweigerst damit die Hilfe und sorgst auch dafür, das hier niemand mehr fragt und
das Forum langsam einschläft.

Wird mal wieder Zeit das Du einen Dämpfer erhälst, um auf das wesentliche eines Forum
zu kommen, nämlich Hilfesuchenden zu helfen und nicht zu beschimpfen oder gar zu beleidigen.
Zuletzt geändert von SAD am Mittwoch 10. November 2021, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
67150
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2378
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon OreganoHauch am Mittwoch 10. November 2021, 23:32

Danke. Ich empfand die Antwort auch als nicht kompetent, wenn mir ein 5W Netzteil für eine 45W-Anwendung empfohlen wird... und dazu das dauernde Lästern über Conrad. :/

Im anderen Forum habe ich direkt sachliche Antworten gekriegt, meine Fragestellung scheint so schlimm an sich also gar nicht zu sein.

Danke nochmal für den Hinweis bzgl. Lüftung, darauf werde ich achten, wenn der Elektriker mir da etwas baut. (Muss nochmal schauen, ob das ein Freund von einem Freund macht oder doch ein bezahlter Elektriker....)
OreganoHauch
Threadstarter
67151
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. November 2021, 22:38
Postleitzahl: 22589
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Donnerstag 11. November 2021, 09:21

Hallo@SAD!

Wer solche Vorschläge macht ein SK-I NAG in einen Holzkasten mit Löchern wegen der Abwärme einzubauen, das o.a. nackte NAG wird normal in einem VT eingebaut, kann kein smarter E-Techniker sein.

Wenn der TE selber meckert dass ihm sein gekauftes Teil zu teuer vorkommt, dafür ist er selber verantwortlich.

In einem anderen Forum hat ihm wer was anderes vorgeschlagen, will er anscheinend nicht mehr umtauschen.
Du kannst dem TE ja noch in seiner PLZ-Ecke einen Elektriker vermitteln, der ihm dann den NAG-Fehlkauf an der richtigen Stelle einbaut, inkl. Berührungssicherheit anklemmt bzw. in Betrieb nimmt!

Manche Fragesteller "glauben" in einem E-Forum geht es zu wie in der KITA, ala "Malen nach Zahlen"!

LG.
Hotliner1
67152
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon OreganoHauch am Donnerstag 11. November 2021, 13:19

Unglaublich, wie ungenau manche in Foren lesen... allein: auf welche Textzeile geht denn bitteschön zurück, dass ich "Holz" benutzen will? Um Himmels Willen...^^
OreganoHauch
Threadstarter
67153
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. November 2021, 22:38
Postleitzahl: 22589
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Donnerstag 11. November 2021, 14:49

Hallo@TE!

Apropo lesen können: Dann lies Dir bitte den Beitrag 67150 um 23:31 vom user "SAD" nochmals genau durch.

Oder der Freund vom Freund klemmt das vielleicht an?, wir sind hier nicht im "Dr.Oetker-Forum".

Wer keine 3 Drähte, an der Primärseite fachmännisch anklemmen kann, sollte selber die Finger davon lassen!
Hotliner1
67154
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon OreganoHauch am Donnerstag 11. November 2021, 15:22

Das ist ja reinster Zirkus hier...
OreganoHauch
Threadstarter
67155
Junior Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. November 2021, 22:38
Postleitzahl: 22589
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Donnerstag 11. November 2021, 15:48

Hallo@TE!

Und Du der Direktor, der mit den nassen Händen, dann in div. Foren bzgl. angemessener Preis solche Fragen stellt!
Hotliner1
67156
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wie gefährlich ist dieses Netzteil?

Neuer Beitragvon Eppelein am Donnerstag 11. November 2021, 18:28

OreganoHauch hat geschrieben:Das ist ja reinster Zirkus hier...


Servus Oregano,

sorry, wenn ich mich da mal einklinke.

Deine Eingangsfrage hätte man sich sparen können, wenn Mann von dieser Materie null-komma-nix Ahnung hat, bzw. einen/seinen Elektriker damit "höchstwahrscheinlich" beauftragen möchte, den mit Deinen hier gewonnen Erkenntnissen auf den Beutel zu gehen, indem Du den ein bisschen vorschreiben kannst, wie .... Dein Anliegen zu händeln wäre .....

Im Grunde gehts Du aus diesem Forum genauso gscheid heraus wie Du es betreten hast.

Bleib bei den Dingen die Du etwaig erlernen durftest, zeig hier wo Deine Stärken sind.....
Nicht wenige sind von Beruf Sohn und damit mit Intelligenz gespickt, die widerum an Dritte versucht ausgelebt zu werden, indem diese als Deppen hingestellt werden, obwohl sie Dir genügend Tips unterbreiten, die Sohn nicht versteht anzunehmen.


Beste Grüße
Eppelein
Eppelein
67157
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 19. September 2015, 16:22
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste