Was sind "KP" Kondensatoren?

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon Atalantia am Dienstag 1. November 2022, 16:47

Hallo,
ich habe auf einem PCB mit Schaltplan zwei "Capacitor, 1KP, 50v, (±20%)" Was ist das? Steht das für Keramik? Ich habe zwar eine Tabelle gefunden, verstehe aber nicht wirklich was da gemeint ist:
http://www.franciselectrik.com/cap/
"K" steht da aber kein "P" Kann das jemand erklären?
Atalantia
Threadstarter
67733
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon anders am Dienstag 1. November 2022, 21:19

habe zwar eine Tabelle gefunden, verstehe aber nicht wirklich was da gemeint ist
Tabellen gibt es viele.
Besser hättest du ein Foto des fraglichen Bauteils und den Schaltplan gepostet oder verlinkt.
anders
67734
Moderator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon Atalantia am Mittwoch 2. November 2022, 07:41

Ich weiss... ist nicht gut, ich werde versuchen noch ein besseres Bild zu machen.
KP1.png
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Atalantia am Mittwoch 2. November 2022, 07:48, insgesamt 2-mal geändert.
Atalantia
Threadstarter
67735
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 2. November 2022, 08:05

Nochmal die Beschriftung: Sind das drei Einsen?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67736
Moderator
 
Beiträge: 4589
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 2. November 2022, 13:05

Sieht nach einem keramischen Kondensator mit einem Klasse 2 Dielektrikum aus.
Meist werden solche Kondensatoren zum Eliminieren hochfrequenter Störungen direkt an den Versorgungsanschlüssen von ICs oder Baugruppen eingesetzt. So scheint das auch hier zu sein. Der Kapazitätswert ist dann ziemlich unkritisch.
Wenn du mit der Kamera etwas weiter weggehst, wird das Bild zwar kleiner, aber auch viel schärfer.
Dann könnte man die Beschriftung lesen und auch mehr von der schaltungstechnischen Umgebung sehen.
anders
67737
Moderator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon komo am Mittwoch 2. November 2022, 20:27

Stoß- oder Impulskondensatoren sind gewickelte metallisierte Folienkondensatoren mit imprägniertem Papier (MKP-Kondensator) oder Polypropylen als Dielektrikum.

Die aus sehr dünnen Kunststoff gewickelten, oder auch geschichteten MKT Kondensatoren sind einer der häufigsten eingesetzten Kondensator. Die in einem speziellem Herstellungsverfahren dünnen Kunststoff Folien, wird anschließend mit Elektroden beschichtet.
komo
67738
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:57
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon Atalantia am Donnerstag 3. November 2022, 10:06

Danke, ich versuche ein Problem im Audiobereich eines Flipperkastens zu verifizieren. Das Sound-board hat drei EPROM's mit Sound Daten und einen Yamaha Synthesizer (IC) drauf. Mindestens ein EPROM scheint manchmal nicht zu funktionieren, die Sprachansagen fehlen. (Zur Zeit geht er gerade mal wieder) Das kann aber auch am CPU Board liegen, das dort die Steuersignale nicht gesendet werden. Verdächtig ist auch, dass ein Gate wo eine Kugel im Spielfeld platziert wird, sich fälschlicherweise öffnet wenn der Sound spinnt aber richtig funktioniert wenn der Sound dann wiedermal funktioniert. Kabel und Wackelkontakte habe ich überprüft. Ich vermute einen Kondensator, ist aber schwierig (für mich) die Fehlerquelle zu finden.
Zuletzt geändert von Atalantia am Donnerstag 3. November 2022, 10:10, insgesamt 3-mal geändert.
Atalantia
Threadstarter
67739
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 3. November 2022, 14:54

Mindestens ein EPROM scheint manchmal nicht zu funktionieren, die Sprachansagen fehlen.
Solche intermittierenden Fehler sind leider schwer zu finden. Ein Fehler des Kondensators ist aber unwahrscheinlich, weil sehr selten. Und wenn, dann gibts meist einen Kurzschluss.
Kannst ja mal nachsehen, ob dieser Kondensator, wie ich vermute, an GND und VCC liegt.

Datenverlust im EPROM kommt häufiger vor, wird mit der Zeit aber schlimmer, bis hin zum Totalabsturz des Programms.

Ich tippe aber auf einen Haarriss in einer Lötstelle (" kalte Lötstelle") evtl auch einen Wackelkontakt in einer Steckverbindung. Dagegen hilft "alles" nachlöten mit etwas(!) frischem Lötzinn, das hauptsächlich das Flussmittel spendet.

Fehler in EPROMs kann man diagnostizieren, manchmal auch reparieren, indem man die Inhalte mit einem Programmiergerät in neue EPROMS kopiert, und schaut, ob der Fehler in der Kopie verschwunden ist oder permanent vorhanden.
Duplikate von unersetzlichen Speichern sollte man sich überhaupt machen, solange sie noch ordnungsgemäss funktionieren.


P.S.:
Verdächtig ist auch, dass ein Gate wo eine Kugel im Spielfeld platziert wird, sich fälschlicherweise öffnet wenn der Sound spinnt aber richtig funktioniert wenn der Sound dann wiedermal funktioniert
Das ist aber eine gutes Indiz.
Ein gründliches Studium des Schaltplanes könnte offenbaren, an welchen Stellen sich die beiden Signale beeinflussen können.
Zuletzt geändert von anders am Donnerstag 3. November 2022, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
anders
67740
Moderator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon komo am Donnerstag 3. November 2022, 21:49

aber richtig funktioniert wenn der Sound dann wiedermal funktioniert

Lass die EPROM auslesen (wenn du es selbst nicht kannst), so 5 bis 10 mal und auf 0 (NULL) testen. Wenn die gelöscht sind, stehen da eine 1 (Eins) drinn. Also die mit den meisten NULLen zeigen das beste Ergebnis. Das HEX-Listing in einen neuen brennen und das Fenster vom EPROM gut vor Lichteinfall schützen.

Wo ist eigentlich der HOTLINER? Der kennt doch alles und hat keine Ratschläge zur Sache :mrgreen:
komo
67741
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:57
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon Atalantia am Freitag 4. November 2022, 02:35

anders hat geschrieben:
P.S.:
Verdächtig ist auch, dass ein Gate wo eine Kugel im Spielfeld platziert wird, sich fälschlicherweise öffnet wenn der Sound spinnt aber richtig funktioniert wenn der Sound dann wiedermal funktioniert
Das ist aber eine gutes Indiz.
Ein gründliches Studium des Schaltplanes könnte offenbaren, an welchen Stellen sich die beiden Signale beeinflussen können.

Die EPROM Daten habe ich original in einem zip File. Aber einen Programmierer und eine Ultraviolet Kiste nicht. Die EPROM Fenster waren und sind immer abgedeckt. Das Sound Board meldet mit einem "BLONG" beim Einschalten, normale Betriebsbereitschaft an.
Ich werde versuchen herauszufinden wo sich Audio und Mechanik beeinflussen können aber das wird echt schwierig. (Trotz Schema) Der Flipper hat 5 Platinen drin. Zwei Flachbandkabel verbinden CPU-, Sound-, Flipper- und DotMatrixDisplay-Board miteinander. Ich werde mich mal ans Studium machen. Wenn Ihr nach zwei Wochen nichts mehr von mir gehört habt, sendet mal 'nen Krankenwagen. Auch der Sache mit dem Haarriss-Kalte Lötstelle werde ich nachgehen.
Zuletzt geändert von Atalantia am Freitag 4. November 2022, 02:42, insgesamt 2-mal geändert.
Atalantia
Threadstarter
67742
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Was sind "KP" Kondensatoren?

Neuer Beitragvon anders am Samstag 5. November 2022, 01:47

Die EPROM Fenster waren und sind immer abgedeckt.
Trotzdem kann es zu einem Ladungsverlust einiger Speicherzellen kommen.
Die Speicherelemente sind ja winzige Kondensatoren ohne Anschlüsse, und der Hersteller kann schwerlich sicherstellen, dass sich nicht doch einige, fehlerhafte, im Laufe der Zeit allmählich entladen.
Zuletzt geändert von anders am Samstag 5. November 2022, 01:48, insgesamt 1-mal geändert.
anders
67744
Moderator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste