Temperatursicherung für Dampfmaschine

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon Fredy am Montag 7. April 2014, 14:58

Ich besitze eine Dampfmaschine Wilesco D 32, welche seit über 30 Jahren nicht mehr gebaut wird. Es ist ein Erbstück meines Vaters.
Jetzt habe ich festgestellt, dass die Temperatursicherung (Schmelzsicherung) der Heizung defekt ist. Diese liegt direkt am Dampfkessel an und ist als Schutz vor einer Beschädigung des Kessels verbaut.
Die aufgedruckten Werte an der 10 x 4 mm großen Sicherung sind nicht mehr ablesbar. Bei Wilesco konnte man mir nicht weiterhelfen, da die Heizung von einer Fremdfirma gefertigt worden war.
Hat jemand Ideen für Auslösetemperatur der Schmelzsicherung oder kann sogar die genauen Werte nennen?
Fredy
Threadstarter
53761
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 7. April 2014, 14:12
Postleitzahl: 69427
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon winnman am Montag 7. April 2014, 15:48

Mach mal Fotos von dem Teil, möglichst genau, dann wäre noch die Leistung der Heizung interessant.
Kann man sicher durch ein aktuelleres Teil ersetzen.
winnman
53764
Silber Mitglied
 
Beiträge: 279
Registriert: Montag 9. August 2010, 18:17
Postleitzahl: 5020
Land: Austria / Österreich

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon anders am Montag 7. April 2014, 16:52

Das niedrig schmelzende Lot wird ja noch vorhanden sein.
Geh damit zu deinem freundlichen Apotheker und bitte ihn, daß er mal ein Krümel davon unter sein Schmelzpunkt-Mikroskop legt.
Das ist eine Routineuntersuchung zur Überprüfung der Reinheit und zur Identifikation von Stoffen, und prinzipiell muß eine Apotheke sie durchführen können.
anders
53765
Moderator
 
Beiträge: 4531
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 7. April 2014, 17:13

Hallo,

Temperatur und Druck sind ja miteinander verknüpft. Gibt es eine Druckanzeige mit einer Markierung?

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
53766
Moderator
 
Beiträge: 4332
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon Fredy am Montag 7. April 2014, 18:22

Hallo,
erst mal vielen Dank für die Beiträge.
Die Maschine ist mit 220 Volt und 1300 Watt angegeben.
Bilder werde ich noch einfügen.
Das Teil sieht aber so aus wie Ebay Artikelnummer: 181362027607
Der Tipp mit der Apotheke ist schon in Bearbeitung (meine Schwester ist PTA)
Ansonsten freue ich mich über weitere Antworten.
Mit dem Druck hat es vermutlich nichts zu tun. Die Sicherung wird von Außen an den Kessel geklemmt und bekommt keinen Druck nur Hitze. Im Kessel geht der Druck bis 3 Bar.
Fredy
Threadstarter
53767
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 7. April 2014, 14:12
Postleitzahl: 69427
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon winnman am Montag 7. April 2014, 19:17

Dann wird der Kessel ein Überdruckventil haben und der Temperaturschalter (Sicherung) soll nur verhindern dass wenn alles Wasser verdampft ist die Heizung auf unendliche Temperatur kommt, vermute mal der soll so bei ca. 150° auslösen.

3 bar sind ca. 140° ganz grob geschätzt.
winnman
53768
Silber Mitglied
 
Beiträge: 279
Registriert: Montag 9. August 2010, 18:17
Postleitzahl: 5020
Land: Austria / Österreich

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon anders am Dienstag 8. April 2014, 00:33

3 bar sind ca. 140° ganz grob geschätzt.
Hier steht es etwas genauer (Sättigungsdampfdruck): http://www.chemie.de/lexikon/Wasser_%28 ... en%29.html
3 Bar Überdruck entsprechen 144°C.
Im Übrigen teile ich die Einschätzung.
Zwar wird dir Heizung nicht auf unendliche Temperatur kommen, aber die Lötstellen des Kessels und der Rohre werden schmelzen.
Je nach verwendetem Lot kann das ab etwa 180°C passieren, der Kessel sollte also nicht heißer als 150°C entsprechend einem Überdruck von 3,76 Bar werden.
Man kann so etwas fertig kaufen, wobei man natürlich auf eventuelle Isolationsprobleme achten muss: http://www.conrad.de/ce/de/product/5341 ... archDetail
Zuletzt geändert von anders am Dienstag 8. April 2014, 00:37, insgesamt 1-mal geändert.
anders
53769
Moderator
 
Beiträge: 4531
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 8. April 2014, 14:56

Hallo,

meine Frage nach dem Druck war so gemeint, daß man so wenigstens die normale Arbeitstemperatur erfährt - hätte ich etwas ausführlicher schreiben können. Ich hoffe doch sehr, daß der Kessel hartgelötet ist und somit eine wesentlich höhere Temperatur aushält. Probleme wird es eher dadurch geben, daß sich alles verzieht.
Ich hab mir mal einen ganzen Satz dieser Temperatursicherungen zugelegt, die kosten ja wirklich nicht viel, und würde es einfach ausprobieren.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
53773
Moderator
 
Beiträge: 4332
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon Fredy am Montag 21. April 2014, 11:40

Hallo,

ihr habt mir sehr geholfen!

Ich habe mich für eine Temperatursicherung von 172 Grad, 250 V, 10 A entschieden. Zwischenzeitlich habe ich die Wilesco wieder zusammenmontiert. Bei zwei Probeläufe hat alles wunderbar funktioniert.
Also nochmals DANKE
Fredy
Threadstarter
53871
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 7. April 2014, 14:12
Postleitzahl: 69427
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon Teddy am Sonntag 31. Januar 2021, 00:03

Hallo Freddy,
Lese gerade deinen Beitrag. Ist ja schon sieben Jahre her ;-)
Suche aber händeringend Rat, wie ich meine D 32 wieder zum Laufen bringe. Wie komme ich denn an die Temperaturschmelzsicherung heran?? Was muss ich aufschrauben.
Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest.
Danke
Teddy
Teddy
66706
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 30. Januar 2021, 23:41
Postleitzahl: 81539
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 31. Januar 2021, 11:44

Hallo,

Freddy war schon 7 Jahre nicht mehr eingeloggt - aber daran soll es nicht scheitern.
Die Dampfmaschine hat eine elektrische Heizung, Richtig?

Vielleicht wäre ein Foto hilfreich.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66707
Moderator
 
Beiträge: 4332
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon SAD am Sonntag 31. Januar 2021, 14:36

Mojn Teddy!
Wenn sie elektrisch beheizt wird, brauchst Du eine Thermosicherung.
Wichtig wäre da die max. Temperatur, wann sie auslösen soll.
So, sehen die Dinger meist aus.
Es gibt verschiedene Temperaturausführungen.
Die Thermosicherung sollte sich am Kessel befinden.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von SAD am Sonntag 31. Januar 2021, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
66708
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2261
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Temperatursicherung für Dampfmaschine

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 31. Januar 2021, 22:53

Wie komme ich denn an die Temperaturschmelzsicherung heran?? Was muss ich aufschrauben.
Das kann ja wohl so schwer nicht sein. :cry:
Da die Sicherung die Stromzufuhr zur Heizung unterbricht, brauchst du nur den dorthin führenden Drähten zu folgen.
anders
66712
Moderator
 
Beiträge: 4531
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste