DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung problem

Fragen zu Messgeräten und zur Theorie in der Elektronik.
Messtechnik bei der Reparatur von Geräten

Fragen zu Messgeräten und zur Theorie in der Elektronik.
Messtechnik bei der Reparatur von Geräten

Moderator: Moderatorengruppe

DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung problem

Neuer Beitragvon bf194 am Sonntag 6. Dezember 2020, 19:46

RFT_EO174_0000.jpg
DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung problem

Grüße an alle,
Das Problem ist die horizontale Ausdehnung, die
verkürzt nach etwa zehn Minuten, es gibt nur noch einen Punkt rechts...
Wenn ich vom Bildschirm aus auf den T608-Verteiler schaue, sehe ich eine
schönes Rechtecksignal, nach zehn Minuten ist dieses Signal immer noch
auf dem Krümmer vorhanden, aber nicht mehr auf der T616-Basis, ich habe bereits gewechselt
diese beiden Transistoren (die sich auf einem Transistor in gutem Zustand zu befinden scheint
Transistoren) durch andere, die mehr oder weniger die gleichen Eigenschaften haben,
Ich kann kein Äquivalent finden, aber das ändert nichts, ich habe mich auch geändert...
C605 und C603 ohne Erfolg,
Wenn ich die Widerstände um T616 und T617 messe, ist alles gut, was
Ich fand heraus, dass die Spannung zwischen dem Emitter-Kollektor dieser beiden
Transistoren auf den Kollektoren negativ werden, wenn das Phänomen der
erscheint, bemerkt man auf den horizontalen Platten gut das Signal, das schmilzt
als es allmählich verschwand, denke ich an einen Widerstand, der
Wertänderungen, sobald ein Strom durch ihn fließt, muss ich
erneut überprüfen, aber es ist nicht einfach, die Komponenten zu identifizieren oder die
Wenn man sie auszieht, ist der Zugang nicht sehr leicht.
Das Problem scheint nicht direkt von der Zeitbasis auszugehen,
der Oszillator funktioniert, es ist der Schaltkreis um diese beiden Transistoren.
(T616 und 617), um die es anscheinend geht.

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Hilfe.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bf194
Threadstarter
66421
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2020, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon SAD am Montag 7. Dezember 2020, 08:08

Wenn der Oskar n Griff hat, dann nutz ihn auch und ab in die Tonne. :mrgreen:
Zuletzt geändert von SAD am Montag 7. Dezember 2020, 08:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
66426
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2337
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon Eppelein am Montag 7. Dezember 2020, 08:59

Eppelein
66428
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 19. September 2015, 16:22
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 7. Dezember 2020, 10:30

bf194 hat geschrieben:als es allmählich verschwand, denke ich an einen Widerstand, der
Wertänderungen, sobald ein Strom durch ihn fließt,


Eher ist es ein Kondensator.

Ich hab das jetzt nicht im Detail durchgesehen, aber der Fehler kann auch dort sein wo der auffällige Schaltungsteil seinen Strom herbekommt.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66430
Moderator
 
Beiträge: 4341
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 8. Dezember 2020, 13:51

Gruß SAD
SAD
66438
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2337
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon Eppelein am Dienstag 8. Dezember 2020, 14:39

Sagenhaft! und Porto nur 1,60 - was heißt, die Kiste wird verschenkt.
Merci für den Hinweis :sm12:
Eppelein
66440
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 19. September 2015, 16:22
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Dienstag 8. Dezember 2020, 14:44

Hallo@SAD!

Es ist aber schon ein grosser Unterschied ob Jemand ein komplettes Gerät um ganze 25,--Teuros kaufen könnte, oder nur eine BDA, um 7,90 Teuros ersteigert!

Neue Brille gefällig, sagt der Fielmann!
Hotliner1
66441
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 9. Dezember 2020, 10:13

@Hotliner1
Hast recht, ist nur die BDA. :traurig:
Neue Brille wäre gut, aber nicht von Fielmann,
der ist entgegen seiner Werbung ziemlich teuer.
zum fern sehen benötige ich eine Verkleinerung und
Nahsehen eine Vergrößerung. Bei Fielmann gibts günstig nur
regelrecht nur Glasbausteine. Eine richtige Gleitsichtbrille
gibts nur sehr viel teurer als bei meinem Optiker.
Danke für den Hinweis mit der BDA. :sm12:
Gruß SAD
SAD
66449
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2337
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon elektropit am Montag 24. Mai 2021, 14:24

Es gibt ein Buch von Rolf Anders "Schaltungssammlung der Meßgeräte". Da ist die Schaltung gut erklärt.
https://www.amazon.de/Schaltungssammlun ... B00GMLF8Q2
Ist allerdings teurer als in der DDR (10,50 M)
elektropit
66830
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 22. Mai 2021, 14:58
Postleitzahl: 01468
Land: Germany / Deutschland

Re: DDR oszilloskop RFT EO 174/A horizontale Ablenkung prob

Neuer Beitragvon anders am Montag 24. Mai 2021, 16:18

Da ist die Schaltung gut erklärt.
https://www.amazon.de/Schaltungssammlun ... B00GMLF8Q2
Ist allerdings teurer als in der DDR (10,50 M)
... und teurer als der ganze Guckkasten. 8)
Ich schätze aber, dass sich das Thema nach einem halben Jahr längst erledigt hat.
anders
66831
Moderator
 
Beiträge: 4553
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46


Zurück zu Messtechnik und Theorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast