Durchgangsprüfer umbauen

Fragen zu Messgeräten und zur Theorie in der Elektronik.
Messtechnik bei der Reparatur von Geräten

Fragen zu Messgeräten und zur Theorie in der Elektronik.
Messtechnik bei der Reparatur von Geräten

Moderator: Moderatorengruppe

Durchgangsprüfer umbauen

Neuer Beitragvon Tischler am Samstag 25. Februar 2012, 21:56

ich habe mir folgenden Durchgangsprüfer gekauft:
http://www.pollin.de/shop/dt/NDY4OTgxOT ... _B162.html
der ist sehr empfindlich. das ist auch gut so. nur will ich den leisen signalton verstärken. kann ich das mit einem einfachen verstärker machen ?
http://www.ebay.de/itm/160728351401?ssP ... 1423.l2649

oder gehts noch einfacher, bzw. kostengünsiger?

vielen dank
Der Tischler
Tischler
Threadstarter
45907
Gold Mitglied
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 15. Mai 2006, 09:33

Re: Durchgangsprüfer umbauen

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 26. Februar 2012, 13:34

kann ich das mit einem einfachen verstärker machen ?
Vermutlich nicht.
Die Lautstärke des Piezoquietschers ist i.W. durch die verfügbare Spannung festgelegt und falls die Qietscher Schaltung keine Fehlkonstruktion ist, wird die durch das IC nicht höher.
Die Batteriespannung von 9V wirst du wegen gewisser Eigenschaften der Transistoren aber auch nicht ungestraft erhöhen können.

Du kannst aber versuchen die Ankopplung des Piezos an die Luft zu verbessern.
Dazu kannst du z.B. mal versuchen ihn auf ein Stück (Well-)Pappe oder den Boden eines leeren Joghurtbecher o.ä. zu kleben.

Auch, falls die Schwingfrequenz des Schaltung nicht mit der Resonanzfrequenz des Metallplättchens übereinstimmt, geht viel Lautstärke verloren.
Die Schwingfrequenz kann man beeinflussen, indem man bestimmte Kondensatoren oder Widerstände der Schaltung verändert. Leider finde ich keinen Schaltplan für das Modul und anhand des winzigen Fotos kann man ihn auch kaum rekonstruieren.
Zuletzt geändert von anders am Sonntag 26. Februar 2012, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
anders
45915
Moderator
 
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Durchgangsprüfer umbauen

Neuer Beitragvon Tischler am Sonntag 26. Februar 2012, 15:51

danke erstmal. ich habe den Schaltplan mal mit Beschreigung in den PC geholt^^. hier das Foto:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Tischler
Tischler
Threadstarter
45920
Gold Mitglied
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 15. Mai 2006, 09:33

Re: Durchgangsprüfer umbauen

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 26. Februar 2012, 20:39

Na ja, der Schaltplan ist das noch nicht, aber immerhin kann man erahnen, daß C1 und C2 sowie R2 und R3 für die Frequenz zuständig sind.
Dabei ergibt sich i.d.R ein Ausdruck der Form f= const / (C1*R2 + C2*R3) wobei const gewöhnlich in der Größenordnung von 0,5 ist.
Hier würden sich also etwa 1kHz ergeben.
Falls du diese frequenzbestimmenden Widerstände durch einen einstellbaren Widerstand ersetzen willst, musst du dafür sorgen dass dieser nicht auf 0 gestellt werden kann, denn dann brennt dir wahrscheinlich ein Transistor aus. Am einfachsten macht man das, indem man einen 500kOhm Trimmer z.B. mit 10kOhm hintereinanderschaltet.


Zweckmäßiger als diese Schaltung zu vermurksen dürfte es aber sein, etwas eigenes z.B. mit einem 74C14 zu bauen.
Damit lässt sich dann auch leicht einen Brückenschaltung realisieren, die dem Piezo die doppelte Spannung zur Verfügung stellt, oder man treibt einen kleinen Lautsprecher an, der weitaus mehr Krach machen kann.
anders
45926
Moderator
 
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Durchgangsprüfer umbauen

Neuer Beitragvon Tischler am Sonntag 26. Februar 2012, 21:31

vielen dank für die mühe. ich werde mal gucken wie ich das nun realiesiere
Der Tischler
Tischler
Threadstarter
45928
Gold Mitglied
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 15. Mai 2006, 09:33

Re: Durchgangsprüfer umbauen

Neuer Beitragvon SAD am Montag 27. Februar 2012, 10:43

Besorge Dir hier einen passenden Summer.
http://such001.reichelt.de/?SID=10T0tdQ ... ACTION=444
Beim letzten aber gleich noch Oropax dazu nehmen,der ist irre laut. :-)
Gruß SAD
SAD
45936
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1872
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Messtechnik und Theorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste