Leister Triac S 1000W

Ersatzteile und Reparaturen, Fragen zu Wäscherocknern, Waschmaschinen, Herden, Spüler und alle anderen Haushaltsgeräten.

Ersatzteile und Reparaturen, Fragen zu Wäscherocknern, Waschmaschinen, Herden, Spüler und alle anderen Haushaltsgeräten.

Moderator: Moderatorengruppe

Leister Triac S 1000W

Neuer Beitragvon Tauwasser am Samstag 26. September 2015, 05:17

Hallo zusammen,
ich habe hier eine Pelletsheizung mit einen Heißluftföhn von Leister der nach einer Laufzeit von ca. 10 Jahren sirrende Geräusch von sich gibt. Die Kohlen sehen noch gut aus mit halber Baulänge. Habe den Motor bereits ausgeblasen aber leider ohne Erfolg. Was mir noch beim aufschrauben auffiehl war dass das Heizelement in der halterung wackelte. Kann aber nicht beurteilen ob es von da kommt. Dies könnte ich ersetzen, möchte dies aber erst tun falls kein größerer Schaden vorliegt.
Hoffe es kann mir jemand in diesem Forum helfen und bedanke mich schon jetzt für eure Rückmeldungen.
Lege mal einen Link dazu, hoffe das geht in Ordnung:

https://youtu.be/Uo3bcH2JFAg

Gruß - Aydin
Tauwasser
Threadstarter
56766
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 26. September 2015, 04:59
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Leister Triac S 1000W

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 26. September 2015, 11:44

Nach 10 Jahren.... Naja, ein Lager vielleicht. Bereits am Anfang des Sterbevorgangs machen Lager Geräusche.
Natürlich können auch andere Teile Geräusche machen. Beispielsweise eine Crimpverbindung zwischen der Stromzuführung und dem eigentlichen Heizdraht.
Normalerweise hat das Gerät ein Poti um die Leistung einzustellen. Ist das bei dem verbauten Exemplar auch so? Falls JA, ändert sich das Geräusch beim Verstellen?

Das Heizelement muss etwas Freiraum haben um sich ausdehnen zu können bzw. sollte nicht viele Bauteile berühren. Ob das Spiel "normal" ist oder ungewöhnlich groß, kann man aus der Ferne schlecht sagen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
56771
Moderator
 
Beiträge: 4341
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Leister Triac S 1000W

Neuer Beitragvon Tauwasser am Sonntag 27. September 2015, 18:24

Hallo BernhardS,
Danke für die Hinweise. Hatte das Teil ja zum reinigen geöffnet, sah relativ sauber aus, kein sonderlicherAbrieb oder sonst auffälliges. Diese Art von Pellets-Heizlüfter laufen, so meine ich, immer auf Hochtouren. Also kein Temperaturregler am Gehäuse montiert zum verstellen, auch ist kein Heizdraht moniert, ist ein Heizelement.
Da diese Heißluftföhns nicht gerade billig sind, ist eine Reparatur natürlich eine Überlegung wert.
Wenn es ein Lagergeräusch wäre, würde man dieses tauschen können?
Gruß - Aydin
Tauwasser
Threadstarter
56781
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 26. September 2015, 04:59
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Leister Triac S 1000W

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 28. September 2015, 15:02

Ich weiß natürlich nicht, wie man das Teil auseinandernimmt. Grundsätzlich ist ein Lagertausch nicht sonderlich schwer .... :evil: .... wenn man den Motor ohne Flurschaden aus dem Gehäuse und das Lager von der Welle runterbekommen hat.
Kugellager kosten nicht viel. In den meisten Städten dürfte es einen Industrieausrüster geben, da bekommt man die in verschiedenen Qualitäten. Das geht so: "Ein Kugellager 6mm innen, 19mm außen, bitte." BlicK. "626?? Schmal oder breit? Einfach, staubdicht, longlife, Deckscheiben?" Hab ich ein paar Fachausdrücke falsch geschrieben? Naja - so ähnlich halt. Geht also ganz einfach.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
56787
Moderator
 
Beiträge: 4341
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Leister Triac S 1000W

Neuer Beitragvon ELW 2 am Dienstag 29. September 2015, 15:25

Danke jetzt weiß ich wenigsten auf was ich mich bei Meiner LIMA dann einstellen muss, wenn das Lager ganz hin ist und getauscht werden will :sm12:
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
56794
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1131
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Haushaltsgeräte - Waschmaschine - Trockner - Geschirrspüler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste