USB Kabel in Daten und Stromkable aufteilen

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Moderator: Moderatorengruppe

USB Kabel in Daten und Stromkable aufteilen

Neuer Beitragvon Tomislav am Mittwoch 18. Oktober 2017, 16:05

Usb Kabel Splitter.png
Hallo Leute,
Ich bin neu hier und das ist mein erster Beitrag.
Am besten seht ihr euch direkt den Anhang an; es geht im Groben jedoch darum, ein USB Kabel so zu modifizieren, dass Strom und Datenkabel getrennt sind. Der Sinn davon ist, einen sehr Stromhungrigen Empfänger zu betreiben der mir den Handyakku leersaugt.
Ich bin mir nicht ganz sicher ob meine Überlegung funktioniert, deshalb Frage ich hier nach :P
Danke im Voraus

Gruß Tom
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tomislav
Threadstarter
61000
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2017, 15:44
Postleitzahl: 70195
Land: Germany / Deutschland

Re: USB Kabel in Daten und Stromkable aufteilen

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 18. Oktober 2017, 17:03

Für solche Zwecke sollte man einen USB-Hub verwenden. Dem ist es egal ob der den Strom von einem Netzteil oder von deiner Powerbank bekommt! zB: https://www.reichelt.de/USB-Hubs/KN-CSU ... OFFSET=16&
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
61001
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2286
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: USB Kabel in Daten und Stromkable aufteilen

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 18. Oktober 2017, 17:23

Im Prinzip - Ja, aber:
Das Problem ist, daß Widerstände zwischen den Datenleitungen und den Leitungen für Masse und +5V geschaltet sind. Über das Ausmessen dieser Widerstände werden die Geräte unterschieden.
Wenn man die Datenleitungen verbindet und natürlich auch Masse, die 5V-Leitung aber bei dem zu versorgenden Gerät aus einem Netzteil speist und auf der anderen Seite offen lässt, dann kann es sein, daß das Gerät nicht mehr erkannt wird.
Ich würde dazu raten für die Verbindung des Geräts mit der Powerbank über ein reines Ladekabel zu verwenden, die haben keine Datenleitungen. Man erkennt sie an einem Blitzsymbol auf dem Stecker. Beim Kabel zwischen Gerät und Handy würde ich eine Diode in die +5V Leitung einbauen.
Das Gerät sollte so korrekt erkannt werden. Die Pegel auf den Datenleitungen ergeben sich in Bezug zu den 5V der Powerbank und werden vom Handy in Bezug auf die 5V des Handy´s gemessen - also praktisch unverändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
61002
Moderator
 
Beiträge: 4044
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: USB Kabel in Daten und Stromkable aufteilen

Neuer Beitragvon Tomislav am Mittwoch 18. Oktober 2017, 18:52

Vielen Dank!
Ich kenne mich noch nicht so gut mit solchen Dingen aus, aber deine Verbesserungen habe ich verstanden!
Als Diode kann man ja so ziemlich jede benutzen oder?
Gruß Tom
Tomislav
Threadstarter
61007
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2017, 15:44
Postleitzahl: 70195
Land: Germany / Deutschland

Re: USB Kabel in Daten und Stromkable aufteilen

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 20. Oktober 2017, 12:08

Freilich. Über die Diode fließt ja kein Strom.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
61010
Moderator
 
Beiträge: 4044
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Projekte - Selbstbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste