Ferienprogramm

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Moderator: Moderatorengruppe

Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 12. August 2014, 13:59

Hallo,

Ferienzeit bedeutet Bastelzeit. Auch dieses Jahr werden wieder die Lötkolben angeheizt.
Mit der Kreativität war es nicht so weit her, es gibt Platinchen die schon mal dran waren. Ein altes Ärgernis soll mal angegangen werden: die ewigen Zinnbrücken zwischen benachbarten Lötpunkten.
Die VIA´s, wie es bei Eagle heißt, wurden mit dem kleinsten noch sinnvollen Durchmesser gesetzt und längliche Strukturen dazu gezeichnet. Somit kommt man auf mehr Lötfläche, bei größerem Abstand.
Die Fläche hat eine gewisse Bedeutung. Bevor sich eine gewisse Übung einstellt wird doch manchmal ganz schön lange gerumgebrutzelt. Je kleiner die Fläche ist, desdo eher löst sich das Kupfer vom Trägermaterial.

Man sehen wie es wird.

DSCN8687.JPG


Bernhard
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54209
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon anders am Dienstag 12. August 2014, 21:27

Ein altes Ärgernis soll mal angegangen werden: die ewigen Zinnbrücken zwischen benachbarten Lötpunkten.
Evtl. bekommst du das in den Griff, wenn du vorher die ganze Platine mit etwas Flußmittel (in Brennspiritus oder Isopropanol aufgelöstes Kolophonium) einschmierst.

Die VIA´s, wie es bei Eagle heißt, wurden mit dem kleinsten noch sinnvollen Durchmesser gesetzt
Vias sehe ich da keine.
Vias sind die Durchkontaktierungen bei mehrlagigen Platinen, und Blind Vias gehen nicht bis zur anderen Seite durch, sondern enden bei Multilayers auf einer der inneren Kupferlagen.
Allzu eng sollte man die Bohrungen aber nicht machen, weil man dann falsch eingelötete oder defekte Bauteile schlecht wieder herausbekommt. 0,8mm passt zu den üblichen Widerständen und Kondensatoren ganz gut.
Die Fläche hat eine gewisse Bedeutung. Bevor sich eine gewisse Übung einstellt wird doch manchmal ganz schön lange gerumgebrutzelt. Je kleiner die Fläche ist, desdo eher löst sich das Kupfer vom Trägermaterial.
Selbstverständlich.
Auch ohne Brutzelei hält der Kleber, mit dem die Kupferfolie auf dem Isoliermaterial befestigt ist, nicht beliebig hohen Beanspruchungen stand.
Es hilft breitere Leiterbahnen und überhaupt gröbere Strukturen zu verwenden. Dann reisst ein Lötauge, dass wegen der Brutzelei nicht mehr klebt, nicht so leicht von seiner Kupferbahn ab.
Die drei Beinchen der Transistoren müssen ja nicht unbedingt in einer Reihe sein, sondern man kann die beiden äußeren leicht etwas biegen, dass ein dreieckiges Muster entsteht, wie weiland bei den TO-5 Gehäusen.
Dann kann man da auch 1,2mm bohren.
anders
54213
Moderator
 
Beiträge: 4057
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 13. August 2014, 19:03

Hallo,

nun, es ist gut gelaufen.

Die länglichen Lötpunkte haben sich bewährt. Wenn einer einen großen Zinnbatzen fabriziert, dann hilft das natürlich nichts. Aber Kinder lernen schnell und bei kleinen Ungeschicklichkeiten braucht man nur mit der Spitze zwischendurch zu fahren und die Brücke ist weg.

Ich bohre mit 0,8mm. Das ist einerseits ein wenig eng - die Jüngsten haben Schwierigkeiten die Anschlußdrähte durchzuschieben, andererseits fallen aber die Bauteile beim Hinlegen der Platine nicht raus. Es hält sich ja nicht jeder daran immer das nächsthohe Bauteil zu plazieren - viele bestücken einfach von links oben nach rechts unten.
Das geätzte Loch im Lötpunkt, der bei Eagle nun mal VIA heißt, dient nur zum Zentrieren des Bohrers. 1mm nur für meinen Standart-Piezo und für die Drähte des Batterieclips bzw. mal 1.1/1.2 mm falls ein Bauteil das erfordert.
Man bedenke vor einem Urteil: es ist ab 8 Jahren. Da ist immer wieder der eine oder andere Grobmotoriker dabei. Auch heute war wieder einer da; dem habe ich dann eine Spitzzange gegeben um die Drähte durchzuziehen und so ist auch der in etwa in der vorgesehenen Zeit fertig geworden.


Kleine Impression vom Anheizen der Lötkolben:

DSCN8693.JPG


und ein Eindruck von der Fülle der Bohrungen jeweils zwei Platinchen für 15 Kid´s, ein Blinker und eine Schaltung die die drei amerikanischen Sirenen von Feuerwehr, Polizei und Sanka in etwa kann:

DSCN8694.JPG


Bernhard
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54221
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon Jens am Donnerstag 14. August 2014, 05:16

BernhardS hat geschrieben:Kleine Impression vom Anheizen der Lötkolben:


Du hast ne große Teslaspule neben der Leiter stehen, um die Lötkolben mit Strom zu versorgen? :mrgreen:

Ich bin immer wieder etwas traurig, dass ich meine Tochter (9 Jahre) nicht für solche technische Dinge begeistern kann. :me:
Jens
54224
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 135
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 13:39
Postleitzahl: 49824
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 14. August 2014, 10:14

Zum Ausheizen gehört natürlich auch das Abkühlen. :sm12:
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54229
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 15. August 2014, 10:09

Hallo,

hier das Platinchen: es kann wie gesagt drei Sirenentöne.
Ein Teil der Schaltung erzeugt den Ton, der Rest erzeugt Sägezahnspannungen mit unterschiedlicher Frequenz.
Das kleine weiße Teil ist die einfachste Form eines Umschalters, wobei Schalter offen auch eine Stellung ist. Die jeweilige Sägezahnspannung beeinflusst den Tongenerator, so kommt man zu den typischen, abschwellenden Sirenenklängen.

Um das Ganze nachbaubar zu bekommen, habe ich die Platine auf eine überschaubare Struktur hin gepfriemelt. Also: keine Drahtbrücken; alle Widerstände, Transistoren und Elkos gleich ausgerichtet, wobei die Elkos nach Wert aufsteigend angeordnet sind.

DSCN8700.JPG


Leider sind der "Umhak-Umschalter" und der direkt einlötbare Piezo kaum noch billig zu bekommen. Ansonsten eine schöne Schaltung. Alles was Lärm macht kommt sowieso gut an.

Bernhard
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54230
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon Jens am Montag 18. August 2014, 05:27

BernhardS hat geschrieben:Ansonsten eine schöne Schaltung. Alles was Lärm macht kommt sowieso gut an.

Wie viele Morddrohungen von Elternteilen bekommst Du so durchschnittlich im Jahr? :nuts:
Jens
54242
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 135
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 13:39
Postleitzahl: 49824
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon ELW 2 am Dienstag 19. August 2014, 18:27

@BernhardS

Macht sie viel Krach? Suche noch etwas sehr einfaches für meinem Wecker, der mich auch zuverlässig weckt... :mrgreen:

Habe da noch von Elektor nur finde ich das nicht mehr :(
War eine US Serie
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
54249
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 19. August 2014, 19:24

In der Schülerversion ist da ein kleiner Piezo, schon wegen dem Batteriebetrieb. Im Orginalschaltplan ist ein Transistor mehr und ein kleiner Lautsprecher.
Natürlich geht auch zwei Transistoren mehr und ein mittlerer Lautsprecher oder drei Transistoren mehr und ein großer Lautsprecher .......... wieviele Leute sollen denn geweckt werden?

Ich kann den Artikel mal auf den Scanner legen, geht aber erst nächste Woche.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54250
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon ELW 2 am Sonntag 24. August 2014, 13:00

Das hört sich doch schon mal gut an, suche auch gerade Intensivst nach dem Artikel :(
Bisher ohne Erfolg.

Für eine, mich ^^

Wenn ich schlafe, dann schlafe ich einfach ^^

Ok, besten dank dafür, aber keinen stress bitte :sm12:
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
54272
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 5. September 2014, 14:35

@ ELW 2

Wenn Du noch so'n Wecker,oben mit ein oder zwei Glocken hast,
stelle das Teil in eine alte Zinkwanne,Nostalgie ist In. :-)

Allerdings tickt der dann auch lauter...geht der Wecker los,
stehst Du senkrecht im Bett. :lol:

Verschlafen ist da garantiert nicht mehr drin. :lol:
Gruß SAD
SAD
54337
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1398
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: Salzgitter
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 6. September 2014, 14:26

Man wird alt und vergesslich, hat neulich einer gesagt - ich weiß aber nicht mehr wer.

Da hatte ich doch was zugesagt......

US_Sirene.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54346
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon ELW 2 am Sonntag 28. September 2014, 13:57

BerhardS, du bist ein Goldschatz, ich könnt dich küssen :)
Aber eine Bier tut es wohl auch :sm12:

Genau den hatte ich auch mal, finde ihn aber nicht mehr :(
Der ist aus Elektor, recht simpel und vollkommend ausreichend für mein Wecker :)

Danke, vielen Danke :top: :hf:
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
54509
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 29. September 2014, 06:27

ELW 2 hat geschrieben:BerhardS, du bist ein Goldschatz, ich könnt dich küssen :)


Machen wir es so: Du suchst eine nette Frau, küsst diese und die soll mich dann küssen. :hf:
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
54515
Moderator
 
Beiträge: 3781
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ferienprogramm

Neuer Beitragvon ELW 2 am Dienstag 7. Oktober 2014, 14:54

Danke, die habe ich bereits gefunden ;)
Und wir sind seit fast einem Jahr zusammen :)
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
54524
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Projekte - Selbstbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast