BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Datenblätter und Übersichten zu Geräten

Datenblätter und Übersichten zu Geräten

Moderator: Moderatorengruppe

BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon Mane am Samstag 7. März 2009, 23:24

Hallo zusammen,

auf der Platine meiner Bosch Spülmaschine Typ S9ET1B (E-Nr.: SGU5600/03 FD7609) sind ein paar
Bauteile in Rauch aufgegangen. Hat jemand die genauen Bauteildaten zur Drossel (Spule) L1 und dem
Transistor TY 7. Am Besten wäre natürlich eine kompl. Bauteilliste.
Bitte um Hilfe. Von Hand abwaschen sucks...

Danke im Voraus.
Grüße
Mane
Mane
Threadstarter
35416
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 17:26
Postleitzahl: 85244
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 8. März 2009, 07:50

Hallo,

Bitte um Hilfe
Bißchen Vorleistung könntest Du schon einbringen: Foto? Datenblatt? Schaltplan? Link?

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
35420
Moderator
 
Beiträge: 3814
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon Mane am Montag 9. März 2009, 18:50

Hi,

ja du hast recht. Hat pressiert...
Anbei ein Foto der Platine. Der Transistor ist auf diesem Bild schon rausgelötet...

Hilft Dir das weiter...? Habe leider keinen Schaltplan o.Ä..

Gruß
Dateianhänge
platine.JPG
Mane
Threadstarter
35425
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 17:26
Postleitzahl: 85244
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon ELW 2 am Dienstag 10. März 2009, 16:27

Hi!

Ich fang dann mal an ;)

Sieht aus als wenn es auf der Primäresetite (Eingangsseite) wären, ich tippe mal auf den Netzfilter, hatte ihr mal überspannung oder ähliches??
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
35427
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon Mane am Dienstag 10. März 2009, 17:36

Hi Elw,

Der Geschirrspüler ging mitten unterm Betrieb aus.
Meine Frau konnte aber nicht sagen, ob s schon zur "Trocknen-Phase" war.
So hätte ich die Heizung vermutet...
Diese kann ich aber mit 22,9 Ohm messen. Behaupte mal die ist in Ordnung.

Danke für Deinen Anfang :-)
Gruß
Mane
Threadstarter
35429
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 17:26
Postleitzahl: 85244
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon derguteweka am Dienstag 10. März 2009, 18:20

Moin.

Mane hat geschrieben:Der Transistor ist auf diesem Bild schon rausgelötet...

Unclever. Wenn dein Hund auf einmal komische Geraeusche abgibt, schneidest du ihm auch erstmal den Bauch auf und fragst dann in einem Haustierforum nach, was man da so machen kann? :)
Von dem bisschen, was ich da auch in der Umgebung erkennen kann, wuerd' ich mal sagen, dass der Transistor gar kein Transistor war, sondern ein Thyistor oder wahrscheinlicher ein Triac. Die abgekokelte Drossel (und der blaue Klotz) sehen aus, wie das dazugehoerige Entstoerfilter.

Wenn ein Triac so stirbt und dann auch noch die Drossel so abkokelt, wuerde ich mal ganz stark mutmassen, dass das, was da auch immer eingeschaltet oder gedimmt wurde, die eigentliche Ursache ist - d.h. neuen Triac und neue Drossel einloeten wird alleine mit ca. 0% Sicherheit funktionieren. Selbst wenn du genau die Typen nehmen solltest, die da mal drinnen waren. (So wie das ausschaut, wird das mit ziemlich vielen Triacs und Drosseln funktionieren, wenn sonst alles OK waere.)

Davon abgesehen, ist es auch nicht ganz unwahrscheinlich, dass der gestorbene Triac auch noch die Ansteuerelektronik mit in den Tod gerissen hat. Ich kann keine Zuenduebertrager oder Optokoppler oder sonstige deeskalierende Bauteile auf der Platine erkennen.
Kurz: Ich sehe keine Chance, dass du bei deinem jetzigen Kenntnisstand und ohne Experten vor Ort auf absehbare Zeit um's Handspuelen 'rum kommst.

Gruss
WK
derguteweka
35430
Moderator
 
Beiträge: 1044
Registriert: Freitag 18. August 2006, 15:47

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon Mane am Dienstag 10. März 2009, 20:50

Hi gutaweka,

danke für Deine Meinung.
Allerdings hat mich der Ehrgeiz (und auch der Blick in die Kasse) gepackt und dazu bewogen
einen Schaltplan vom Schaltungsdienst aus Berlin anzufordern.
Da der Bauch des Köters nun schon auf aus, nehm ich ihn auch richtig aus... :-) (Versuch`s zumindest)
Möglicherweise bringt der Plan ein wenig Licht in s Dunkel...
Könnte es Deiner Meinung an der Heizung liegen...?

Gruß
Mane
Mane
Threadstarter
35432
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 17:26
Postleitzahl: 85244
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon derguteweka am Dienstag 10. März 2009, 22:08

Moin,

Mane hat geschrieben:Allerdings hat mich der Ehrgeiz (und auch der Blick in die Kasse) gepackt und dazu bewogen
einen Schaltplan vom Schaltungsdienst aus Berlin anzufordern.


Naja, wenn du meinst, dasses dir hilft...Haett' ich erstmal noch nicht gemacht (Gerade mit Blick in die Kasse).

Mane hat geschrieben:Könnte es Deiner Meinung an der Heizung liegen...?

Ich hab weder viel Ahnung noch Routine bei Reparaturen von weisser Ware; du hast sie doch gemessen :-) Nicht mal statistische Daten haett' ich, wie haeufig im allgemeinen Heizungen bei Haushaltsgeraeten kaputt gehen. Ich wuerd' mal sagen, dass wenn deine Spuelmaschine ueber einen FI-Schalter abgesichert ist, und der nicht rausgeflogen ist, ein Heizungsdefekt eher unwahrscheinlich ist. Aber das ist halt nur ziemliche Kaffeesatzleserei.

Ich haett' erstmal geguckt, an welchem Steckverbinder die durch den ehemaligen Triac geschaltete Spannung die olle Platine Richtung Spuelmaschine verlaesst und dann weiter geguckt, was dann dort dranhaengt.
Wird wohl irgendein Pumpenmotor, ein el. Ventil oder vielleicht auch die Heizung sein. Das dann genau checken, ob das Teil nicht hinueber ist, und der Ausfall der Teile auf der Platine nur eine Folgeerscheinung.

Dann den ehemaligen Triac genauer untersuchen: Ist ein Loch reingebrannt, kann man noch Reste der Aufschrift erkennen, welche Strecken haben Kurzschluss oder sind unterbrochen. Wie wurde das Gate angesteuert, direkt aus dem dem vielbeinigen Kaefer oder ist noch ein Transistor dazwischen - ist der auch Tot? Kanns sein, dass der Triac vielleicht noch voellig OK ist, und nur ne Ladung Russ aus der Drossel abbekommen hat; kanns sein, dass die Loetstellen vorher schon morsch waren und sich dort eine Brandstelle ausgebildet hat?...usw. Das sind zig kleine Indizien, die bei der Fehlersuche einigermassen wichtig sind - und man muss nix teures bestellen.

Gruss
WK
derguteweka
35433
Moderator
 
Beiträge: 1044
Registriert: Freitag 18. August 2006, 15:47

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon Mane am Donnerstag 12. März 2009, 12:01

Tag schön,

vielen Dank für die Tipps.
Hab noch ein wenig geforscht und rausgefunden des der Aktor (Aktuator), der die Tab-Klappe
öffnet bei diesen Baujahren öfter schon Probleme gemacht hat.
Und tatsächlich geht der Anschluss des gesprengten Triacs auf den dazugehörigen Steckanschluss.
Werde Triac und SMD-Transistor besorgen, den Aktor messen bzw. austauschen und mich
dann wieder melden.

Danke vorerst und bis dann
Mane
Threadstarter
35436
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 17:26
Postleitzahl: 85244
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon ELW 2 am Donnerstag 12. März 2009, 15:22

Kein Problem, immer wieder gerne ;)

MFG
Andreas
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
35439
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon Mane am Mittwoch 15. April 2009, 10:40

Hallo erneut,

also die genannten Bauteile hab ich getauscht.
40 Minuten lief der Spüler auch, danach war mit einem Mal wieder Schluß.
Teilerfolg... :-) ??!

Eieieiei
Mane
Threadstarter
35682
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 17:26
Postleitzahl: 85244
Land: Germany / Deutschland

Re: BOSCH Spülmaschine Typ S9ET1B

Neuer Beitragvon ELW 2 am Mittwoch 15. April 2009, 16:51

Also könnte es ein fehler in der Trocknungsphase, bzw. die Heizspirale ist wohl defekt, wenn sie über den Triac; Transistor o.d.ä. gesteuert wird.

MFG
Andreas
MFG
Andreas

Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Alle Antworten sind meine Meinung und daher unverbindlich!


Kritik nehme ich immer gerne entgegen, denn aus Fehlern lernt man!
Benutzeravatar
ELW 2
35687
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1113
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 15:00
Wohnort: Hamm
Postleitzahl: 59063
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Datenblätter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste