Anlaufkondesator/Betriebskondensator Kolbenpumpe

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Anlaufkondesator/Betriebskondensator Kolbenpumpe

Neuer Beitragvon ich74 am Sonntag 31. Juli 2016, 10:41

Hallo,
ich besitze eine Kolbenpumpe Baujahr 1983 ;-)
Ich wollte beide Kondensatoren ersetzen, leider hat mein Vorbesitzer die Kondensatoren lackiert...jetzt kann ich nicht mehr viel auf den Dingern entziffern...
Gibt es eine Faustformel zur Berechnung der Kondensatorwerte.
Habe mal gelesen so ca. etwa 70 µF pro kW ?
Der dickere sollte der Anlaufkondensator sein, der dünnere der Betriebskondensator.
Als Anhang Bilder der Lage, beide Kondensatoren und Typenschild des Motors.
Hoffe jemand kann helfen.
Danke.
Gruß
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
ich74
Threadstarter
58946
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 10:23
Postleitzahl: 49084
Land: Germany / Deutschland

Re: Anlaufkondesator/Betriebskondensator Kolbenpumpe

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 31. Juli 2016, 12:11

Ich wollte beide Kondensatoren ersetzen,
Warum?
Lieber erst einmal die Kapzität messen.

Habe mal gelesen so ca. etwa 70 µF pro kW ?
Gilt für Drehstrommotore in Steinmetzschaltung.
Dies ist aber ein richtiger Kondensatormotor, die sind meist nicht symmetrisch gewickelt und benötigen daher andere Werte.

Es steht doch auf dem Typenschild:
CB 10µF 400V DB
CA 50µF 330V AB

DB steht für Dauerbetrieb, ist also der Betriebskondensator, AB für Aussetzender Betrieb, das ist also der Anlaufkondensator.
Auuserdem steht CA für Anlauf und CB für Betrieb drauf.
CA ist der obere, auf dem 1,7% ED (Einschaltdauer) drauf steht.

P.S.:
Falls du neue kaufst, dan denke daran, dass mittlerweile die Netzspannung um 5% angehoben wurde...
Zuletzt geändert von anders am Sonntag 31. Juli 2016, 12:30, insgesamt 2-mal geändert.
anders
58947
Moderator
 
Beiträge: 4087
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46


Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste