Rost in der neuen Spülmaschine

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon Naschkatze am Donnerstag 24. November 2016, 20:24

Hallo, ich habe mir eine neue Hanseatic Spülmaschine gekauft, welche nach 3 Wochen anfing innen zu rosten (unterhalb wo das Salz hineinkommt). Sie haben einen Techniker geschickt und mir aber gleich mitgeteilt, wenn das ein Bedienungsfehler sei müsste ich € 107,- fr den Beusch bezahlen. Der Techniker kam und hat mir einsuggeriert es sei meine Schuld, ich hätte das Salz falsch eingefüllt und er würde mir aus Kulanz nicht dies
€ 107,- berechnen. Ich hatte schon sehr vieel Spülmaschinen und habe sie alle gleich behandelt, auch das einfüllen vom Salz (kurz bevor man die Spülmaschine anschaltet) und ich hatte nie Probleme. Hat jemand Ahnung von diesen Sachen?
Naschkatze
Threadstarter
59486
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 23. November 2016, 13:27
Postleitzahl: 65207
Land: Germany / Deutschland

Re: Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 25. November 2016, 07:12

Ein bißchen schwierig mit der Ferndiagnose.

Gehen wir davon aus, daß der Innenraum aus Edelstahl ist.
- Wenn auf Edelstahl Flecken zu sehen sind, die wie bekannter Eisenrost aussehen,
- und wenn das bald auftritt, nachdem der Edelstahl mit Wasser benetzt worden ist,
dann darf man vermuten, daß bei der Bearbeitung unsauber gearbeitet worden ist.

Wer mit Edelstahl arbeitet muss jedes (!) Werkzeug zweimal haben. Einmal für Edelstahl "weiß" genannt und einmal für normales Eisen "schwarz" genannt. Man sagt das halt so.
Wenn nun jemand mit dem "schwarzen" Werkzeug an das "weiße" Material geht, dann reibt er kleine schwarze Partikel in das weiße Material, also das Edelstahlteil ein. Nun wird das Teil nass und die "schwarzen" Partikel rosten - ist ja normales Eisen, rostet.
Die Chemie dazu lassen wir mal lieber weg, aber die Korrosion des schwarzen Partikels unterwandert die Oxidschicht des Edelstahls und die Korrosion breitet sich im Edelstahl aus.

Grundsätzlich kann man das wieder in den Griff bekommen, wenn man die Erscheinung ganz konsequent beseitigt. Sie spielt ja noch sehr an der Oberfläche. Das ist aber nur eine theoretisch Äußerung, nicht der Ratschlag. Wir sind ja auch immer noch bei einer Vermutung.

Der Ratschlag ist ganz einfach: Garantie. Zurückgeben das Ding.

Falls jemand auf die glorreiche Idee kommt, dem Kunden zu erzählen er müsse Salz auf eine ganz bestimmte Weise einfüllen und es dürfe dabei auch nichts daneben gehen oder so, dann muss er das dem Kunden rechtzeitig und auf geeignete Weise mitteilen. Hat er nicht gemacht. Damit braucht er dann auch nicht zu kommen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
59487
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon anders am Freitag 25. November 2016, 09:59

dann muss er das dem Kunden rechtzeitig und auf geeignete Weise mitteilen. Hat er nicht gemacht. Damit braucht er dann auch nicht zu kommen.
Ja, lies mal die Bedienungsaleitung sehr gründlich.
Was da nicht drin steht, brauchst du nicht zu wissen; Probleme gegen dann zu Lasten des Herstellers.

Ansprechpartner ist aber zuerst der Verkäufer, denn nur mit dem hast du einen Vertrag geschlossen, und er ist gesetzlich zur Gewährleistung verpflichtet. Prinzip: Fehlerfreies Geld gegen fehlerfreie Ware.
Eine Garantie ist hingegen eine freiwillige Leistung.

Sieh zu, dass du deine Gewährleistungsansprüche, evtl. Rückgabe der fehlerhaften Ware, in dem halben Jahr nach dem Kauf durchsetzt, denn danach wird es wegen der Beweislastumkehr schwieriger.
anders
59488
Moderator
 
Beiträge: 4039
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 25. November 2016, 16:29

o.k. natürlich Gewährleistung - Alltagssprache halt
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
59489
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon anders am Freitag 25. November 2016, 19:09

Spülmaschine gekauft, welche nach 3 Wochen anfing innen zu rosten (unterhalb wo das Salz hineinkommt)
Bist du sicher, dass es sich um Rost handelt?
Was hat der Techniker gemacht, um das Zeug wegzubringen?

Es gibt auch Bakterienansammlungen "Süßwasserkulturen", die aussehen wie Rost, aber darüber weiß der Bernhard sicher besser Bescheid.
anders
59492
Moderator
 
Beiträge: 4039
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon Naschkatze am Sonntag 27. November 2016, 15:05

Vielen Dank für die vielen Antworten - das hat mir sehr weitergeholfen.

Ich werde bei Otto darauf pochen die Maschine zurückzunehmen.

GLG
Naschkatze :-)
Naschkatze
Threadstarter
59496
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 23. November 2016, 13:27
Postleitzahl: 65207
Land: Germany / Deutschland

Re: Rost in der neuen Spülmaschine

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 27. November 2016, 16:25

anders hat geschrieben:Es gibt auch Bakterienansammlungen "Süßwasserkulturen", die aussehen wie Rost, aber darüber weiß der Bernhard sicher besser Bescheid.


Wenn es so wäre, dann würde dadurch auch nichts besser. Die sammeln Mangan aus dem Wasser an und bilden auf der Basis eine eigenständige Korrosionsform des Edelstahls.
Edelstahl ist ein historischer Begriff, der heute keine Aussagebkraft mehr hat. Da Trinkwasser nie völlig frei von Mangan sein wird, muss die Korrosionsbeständigkeit für das Teil ausreichend hoch sein. Wenn, wie hier, auch noch regelmäßig Kontakt mit Salzlösung gegeben ist, dann sowieso.
Das Zauberwort heißt Wirksumme. https://de.wikipedia.org/wiki/Wirksumme

Nur sind das Langzeiteffekte. Bis die Mangansammler sich ihre biologische Nische gebastelt haben können schon mal ein-zwei Jahre ins Land gehen. Bei drei Wochen bleibe ich bei der Ferndiagnose: Ferritübertrag - Der Fachausdruck für diese Geschichte mit dem "schwarzen" Werkzeug.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
59497
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste