Netzteil berechnen

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon mirka21 am Dienstag 30. Oktober 2018, 10:41

Hallo,

ich besitze 10 MiniLaser, jeder hat ein Netzteil mit einer Ausgangsleistung von 5V und 1000mA.

Ich möchte sie gerne über eine Leitung mit einem Netzteil versorgen.

Wie muss dieses Netzteil dimensioniert sein von der Leistung her?

Vielen Dank für die Antworten und das Zeit nehmen zum beantworten im Voraus!
mirka21
Threadstarter
63756
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2018, 10:35
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 30. Oktober 2018, 14:12

Wenn Du ein Ampere-Meter oder ein Multimeter mit Amperemessung hast,
dann messe mal den Strom, den ein Laser hat bzw. braucht.
Das mal 10 und Du hast den max. Strom die alle Laser brauchen.
Danach kannst du das Netzteil auswählen, also 5V/ xxxx A.

Oder verlinke mal so'n Laser, dann kann man nachen, was ein Laser braucht.
Zuletzt geändert von SAD am Dienstag 30. Oktober 2018, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
63757
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon mirka21 am Dienstag 30. Oktober 2018, 14:53

https://www.ebay.de/itm/Mini-LED-Laser- ... :rk:7:pf:0

Ganz unten unter Description steht beim Netzteil als Ausgang :

5V 1000mA
mirka21
Threadstarter
63758
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2018, 10:35
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon mirka21 am Dienstag 30. Oktober 2018, 14:55

Läge ich richtig mit der Berechnung, das ich dann 5V und 10A benötige mit 60Watt, also die 20% Sicherheit mit einberechnet bei der Wattzahl?
mirka21
Threadstarter
63759
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2018, 10:35
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Dienstag 30. Oktober 2018, 15:52

mirka21 hat geschrieben:Läge ich richtig mit der Berechnung, das ich dann 5V und 10A benötige

Damit bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Aber das mit dem rechnen üben wir noch :wink:
5V/10A sind 50W.... :roll:
Kleinspannung
63760
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 117
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 30. Oktober 2018, 17:04

Hier hast Du was passendes, 5V / 12A und nicht zu teuer.
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 2-a-351486
Allerdings solltest du beachten, das die Leitungen nicht zu lang und vorallem nicht zu dünn sein sollten.
Mindestens 2,5mm² bei kurzen Strecken und 4mm² bei etwas längeren Strecken,
sonst werden die Spannungsverluste zu groß.
Gruß SAD
SAD
63761
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 30. Oktober 2018, 17:23

Kleinspannung hat geschrieben:Aber das mit dem rechnen üben wir noch :wink:
5V/10A sind 50W.... :roll:

Zunächst üben wir das lesen:
also die 20% Sicherheit mit einberechnet bei der Wattzahl
Zuletzt geändert von BernhardS am Dienstag 30. Oktober 2018, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63762
Moderator
 
Beiträge: 4026
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon Bernd am Dienstag 30. Oktober 2018, 19:40

:-)
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
63763
Moderator
 
Beiträge: 1151
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon mirka21 am Dienstag 30. Oktober 2018, 21:50

Vielen Dank für die Tipps und eure Mühe mir zu helfen.

Danke!!!!
mirka21
Threadstarter
63764
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2018, 10:35
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Dienstag 30. Oktober 2018, 22:28

BernhardS hat geschrieben:Zunächst üben wir das lesen:

Und dann das denken,du Krümelkacker.
Wenn er 60W will,müssen es wie schon bemerkelt eben 12A sein.
Auf nichts anderes wollte ich hinweisen.
Aber die Gutmenschen könnens irgendwie nicht lassen.
Wenn ich lese,das da einer mit Lasern rumhantiert,aber dann so Begriffe wie "Wattzahl" absondert,dann wollt ich da nicht in der Nähe sein... :roll:
Kleinspannung
63765
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 117
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 31. Oktober 2018, 08:38

Moin Kleinspannung!

Also Beleidigungen brauuchen wir hier nicht, immer schön sachlich und freundlich bleiben.

Natürlich ergeben 10x 5V/1A = 50W.

Aber man sollte ein Netzteil nie dauernd bis an die Grenze auslasten,
dann hält es nicht sehr lange.

Deshalb das 12A Netzteil.

Was der TE mit den Lasern anstellt, ist mir wurscht, das ist seine Sache.

Mit den kleinen Dingern kann man kaum Schaden anrichten,
es sei denn, man schaut direkt hinein, aber so blöde ist ja wohl niemand.

Ich persönlich finde Laser nur so angebracht:
https://www.youtube.com/watch?v=pMSyGOoesfM
Aber leider reicht mein Buget nicht dafür aus. :traurig:
Gruß SAD
SAD
63766
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 1. November 2018, 13:11

Läge ich richtig mit der Berechnung, das ich dann 5V und 10A benötige
Das wird zu üppig sein.
Der rote Laser braucht vielleicht 50mA, der grüne wird mit 200mA zufrieden sein.
Dazu noch das Motörchen, so werden wohl schon 250mA pro Gerät ausreichen. Bei 20 also 5A.
Messen wäre natürlich besser als raten.

Tipp:
Wenn du einen alten Desktop-PC herumliegen hast, so kannst du dessen Netzteil verwenden. Die meisten davon können bei 5V (schwarz=Minus, rot=plus) weit mehr als 10A liefern und kosten ja nichts mehr.

P.S.:
Ich sehe gerade, dass du ja nur 10 dieser Geräte hast. Dann werden wohl 3A mehr als ausreichend sein.
Zuletzt geändert von anders am Donnerstag 1. November 2018, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
anders
63767
Moderator
 
Beiträge: 4290
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon SAD am Donnerstag 1. November 2018, 16:08

@ anders
PC-Netzteile brauchen eine Grundlast, sonst kommt da nix raus.
Wie hoch hängt vom jeweiligen Hersteller ab.
Das schwankt zwischen 2-5W.
Gruß SAD
SAD
63768
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 1. November 2018, 19:55

@ anders
PC-Netzteile brauchen eine Grundlast, sonst kommt da nix raus.
Dann sind diese Geräte ja gerade richtig.
anders
63769
Moderator
 
Beiträge: 4290
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Netzteil berechnen

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 2. November 2018, 01:56

@ anders
Vlt. hast Du da was nicht verstanden.
Seine Laser sind da nicht die Grundlast.
Als Grundlast wäre eine Glühlampe oder Leistungswiderstand nötig.
Erst dann kann man aus dem PC-Netzteil die nötigen Spannungen,
wie 3,3V, 5V u.o. 12V ziehen.
Keine Grundlast, keine 5V.
Gruß SAD
SAD
63770
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste