defekte Billiglampe von Poco

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Montag 7. Januar 2019, 17:18

Habe mehrere solcher 10 € Teile stehen.

Die weiße nun schaltete man an, lief, ging dann selbständig aus, nach einigen Minuten von selbst wieder an und wieder aus und so fort.
Nun aber geht sie gar nicht mehr.

Habe alles so weit als Laie möglich gecheckt, Birne, Kabel, Durchgängigkeit soweit ok.

Ein Nachbar von mir, Elektriker mit kleiner Firma, sagte, der Trafo wäre kaputt.
Ist das wahrscheinlich ??
Wo kriege ich so ein Teil her, ist wohl billig, er meinte, man könnte auch einen anderen einbauen (teurer).
Wenn Billigtrafo, sind die Kontakte da gesteckt, oder wie sind die Leitungen innen befestigt ??

CIMG9979.jpg


CIMG0082.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von SurgeonX1 am Montag 7. Januar 2019, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
64155
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Montag 7. Januar 2019, 17:56

WWW. Elektrotonne. de :P
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
64156
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2326
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SAD am Montag 7. Januar 2019, 21:09

Neuer Trafo, kommt darauf an, wieviel Volt und Watt das Birnchen hat
Schaue mal nach, was auf dem Trafo und dem Birnchen steht und poste es.
Schätze der Trafo war bis an die Grenze belastet.
Dann wird er heiß und der eingewickelte Überhitzungsschutz brennt durch,
dann geht nichts mehr, weil man den nicht erneuern kann.
Hat das Birnchen nicht mehr als 10W baust Du sowas als Ersatz ein:
https://www.pollin.de/p/led-schaltnetzt ... 2-w-351095
Zuletzt geändert von SAD am Montag 7. Januar 2019, 21:19, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
64157
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1926
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Dienstag 8. Januar 2019, 09:18

SAD hat geschrieben:Neuer Trafo, kommt darauf an, wieviel Volt und Watt das Birnchen hat
Schaue mal nach, was auf dem Trafo und dem Birnchen steht und poste es.
Schätze der Trafo war bis an die Grenze belastet.
Dann wird er heiß und der eingewickelte Überhitzungsschutz brennt durch,
dann geht nichts mehr, weil man den nicht erneuern kann.
Hat das Birnchen nicht mehr als 10W baust Du sowas als Ersatz ein:
https://www.pollin.de/p/led-schaltnetzt ... 2-w-351095


Danke.
Erklärt das Flackerverhalten, an und aus gehen den Trafodefekt ??
Das An- und Ausgehen ging über Tage, bis dann endgültig Schluß war.
Die Birne hat 20 W,
Trafo:
Model TE-4812167
Pri: 230-240 V, ~50 Hz
Sec: 12 V, 1,67 A, 20 VA
130° C
HUA JIA Electric Appliance Co., LTD
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
64159
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Dienstag 8. Januar 2019, 09:25

der mit den kurzen Armen hat geschrieben:WWW. Elektrotonne. de :P


Ist ok, ich repariere gelegentlich als Hobby, wenn ich es kann.
Der Elektromüll verschmutzt die Umwelt im Ausland.
In deutschen Großstädten fliegt er überall herum, auch in grauen Tonnen und es entstehen überall Schadstoffe.
Ich bin so erzogen auch ohne grün zu sein zu basteln und zu reparieren und nicht immer gleich alles wegzuwerfen.
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
64160
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 8. Januar 2019, 12:41

Ich hab zur Zeit einen Trafo mit ausgelöstem Temperaturschutz für den ich keinen Ersatz finde. Ich spiele immer noch mit dem Gedanken, den zu zerlegen, die Thermosicherung auszuwechseln und wieder zusammenzufriemeln. Bei dem ist das Blechpaket verschweißt. Das wäre dann Schweißnaht rausfeilen - oder so. Der Rest ist eine Fleißarbeit.
Ist das bei der Lampe nur verklebt, gepresst, ... ? Dann ginge es drum das erste Blech rauszukriegen ohne es hoffnungslos zu verbiegen. Beim ersten Blech hat man ja leider keinen Ansatzpunkt.

Unterschied: Mein Trafo wird weniger als eine Minute pro Vorgang benutzt und kann "eigentlich" nicht heißlaufen. Wäre da nicht ..... dumm gelaufen. Kann man künftig gegen Dauerstrom absichern.
Dein Trafo in der Lampe wird wieder heiß. Vielleicht das Leuchtmittel auf LED umstellen
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
64163
Moderator
 
Beiträge: 4088
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Dienstag 8. Januar 2019, 14:40

Nun aber erst mal bräuchte ich einen neuen Trafo !
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
64164
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 8. Januar 2019, 18:38

Das hat natürlich keinen Sinn. Auch wenn der Pollin zufällig einen passenden hätte, wäre das ja nicht das Porto wert. Die Leute die Kupfer recyceln wollen auch leben.
Bei mir geht es um etwa 200€. Dafür kann man schon mal einen ganzen Tag vor sich hin basteln.

Anschlüsse haben solche Trafos nicht. Der Draht von der Wicklung kommt einfach raus und bekommt lediglich ein Stückchen Isolierschlauch.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
64166
Moderator
 
Beiträge: 4088
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 8. Januar 2019, 19:51

@ BernhardS
Feilen?
Entweder mit 'ner Eisensäge oder am schnellsten aufflexen, dünne Scheibe verwenden.
Aber bleibt noch die Frage, ob die Primärwicklung innen nicht leicht vergossen wurde.
Wenn ja, kannst Du das Vorhaben gleich vergessen.
Beim Lösen der Wicklung löst sich nicht nur die Vergußmasse, sondern auch teilweise
die Lackisolierung. Dann gibt es Kurzschlüsse,
der Überhitzungsschutz kommt erneut und alles ist für die Katz.

Besser wäre, alles abwickeln, Meterzahl merken und mit neuem Lackdraht neu wickeln.
Den Überhitzungschutz entweder aussen an der Wicklung oder am Blechpaket mit
Thermokleber anbringen, so kann man ihn leichter erneuern, falls er auslöst.

Die Industrie wickelt den Überhitzungsschutz nur mit ein, falls dieser mal auslöst,
man ihn nicht einfach erneuern kann, da dieser nur wenige Cent kostet.
Außen angebracht bietet der Überhitzungsschutz genau den gleichen Schutz wie innen.
Man soll einen neues Vorschaltgerät oder Trafo oder gleich ein neues Gerät kaufen,
nur so kann man was verdienen.

@ SurgeonX1

Hier wäre ein passendes Netzteil:
https://www.pollin.de/p/ac-dc-printnetz ... 0-w-352031
Das ist zudem noch sicherer als ein einfacher Trafo.
Gruß SAD
SAD
64168
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1926
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Mittwoch 9. Januar 2019, 00:45

Ok, werde ich alles so machen.
Dann die 10 € Lampe noch vergolden, lackieren etc pp
und dann in Ebay für 1000 € verkaufen als neue Edelmarke !
Wird sich auf jeden Fall lohnen ! :)
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
64171
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Mittwoch 9. Januar 2019, 09:47

Kann jemand mit Bildern ev. mal zeigen, wie der Überhitzungsschutz aussieht ??
Einige von diesen Lampen werden im Fuß, wo der Trafo sitzt heiß, andere nur warm.
Bei heiß geht dann irgendwann der Trafo kaputt.
Ursache scheint schlechte Leitung des Gestänges zu sein,
irgendwo erhöhter Widerstand, und dann überhitzt der alte Trafo.
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
64179
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 9. Januar 2019, 12:37

Moin!
Hier z.B. von Pollin.de
Habe mal 3 versch. abgebildet.
Da kannst Du sehen, wie günstig sowas ist.
Das sind Thermosicherungen, die gibt es für versch.Temperaturen.
Haben die ausgelöst muß man die evtl. ersetzen.
Bei z.B. Kaffeemaschinen geht das zumeist, bei Trafos meist nicht.
Weil die mit eingwickelt, oft vergossen und die Blechpakete meist verschweißt werden.
PS:
Merke wer billig Geräte kauft, kauft oft 2x.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von SAD am Mittwoch 9. Januar 2019, 12:41, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
64196
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1926
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 9. Januar 2019, 13:10

BernhardS hat geschrieben:Das hat natürlich keinen Sinn. Auch wenn der Pollin zufällig einen passenden hätte, wäre das ja nicht das Porto wert. Die Leute die Kupfer recyceln wollen auch leben.
Bei mir geht es um etwa 200€. Dafür kann man schon mal einen ganzen Tag vor sich hin basteln.

Anschlüsse haben solche Trafos nicht. Der Draht von der Wicklung kommt einfach raus und bekommt lediglich ein Stückchen Isolierschlauch.


200€?
Kenne nur Trafo's in dieser Preisklasse als Bandkerntrafos.
Früher war sowas Massenware und wurde zumeist in Radios. Plattenspieler usw. verbaut,
weil die störunanfälliger waren.
Bandkern, nicht zu verwechseln mit Schnittbandkern.
Ein langes Blechband, mit feinem Papier beschichtet, wie alle Blechteile bei Trafos,
wurde durch getrennte Primär-und Sekundärwicklung hindurch gewickelt und am Ende verklebt.

Weil das sehr aufwendig war,wurden dann eher Schnittbandkerne bzw. Ringkerne für die besseren Trafos
genutzt. Wobei das Wickeln der Spulen bei Ringkernen auch sehr aufwendig ist, aber,
es gibt mittlerweile Maschinen dafür, wo das recht schnell vonstatten geht.
Wogegen es für Bandkerne keine Maschinen gab, das war reine Handarbeit.

Heutzutage kann man die Dinger nur noch sehr teuer kaufen, wenn überhaupt,
vlt.bei EBay.
Vor 40Jahren Kostete ein Standarttrafo z.B. 220V/12V/ 30VA EI Kern ca. 30DM,
M-Kern ca.40DM, Ringkern ab ca.50DM u. Bandkern ca.80DM oder mehr.
Das nur mal zur Veranschaulichung.
Aber einen verschweißten Bandkern habe ich noch nie gesehen.
Zuletzt geändert von SAD am Mittwoch 9. Januar 2019, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
64197
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1926
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 9. Januar 2019, 15:47

Natürlich das Gerät, das ich ersetzen muss, falls das mit dem Trafo finden oder reparieren nicht gelingt.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
64198
Moderator
 
Beiträge: 4088
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: defekte Billiglampe von Poco

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 9. Januar 2019, 17:18

Ein Nachbar von mir, Elektriker mit kleiner Firma, sagte, der Trafo wäre kaputt.
Möglich.
Aber auch jedes andere dieser Bauteile vom Schrott kann defekt sein.

Habe alles so weit als Laie möglich gecheckt, Birne, Kabel, Durchgängigkeit soweit ok.
Mit welchem Ergebnis?

Wenn du bei eingeschalteter Lampe an den Stiften des Netzsteckers einen Widerstand messen kannst, bei einem solchen Trafo vielleicht 150 Ohm, dürften Trafo, Netzkabel, Schalter und Thermosicherung i.O. sein.
Der Fehler liegt dann vermutlich bei den Kontakten der Lampenfassung, die heiß werden. Das passt auch zu dem langsamen Ein-Aus der Lampe.

Schätze der Trafo war bis an die Grenze belastet.
Dann wird er heiß und der eingewickelte Überhitzungsschutz brennt durch,
Aber dann blinkt er nicht!

Der Elektromüll verschmutzt die Umwelt im Ausland.
In deutschen Großstädten fliegt er überall herum, auch in grauen Tonnen und es entstehen überall Schadstoffe.
Gerade deshalb solltest du dich von den Energie fressenden Halogenlämpchen trennen und nach und nach auf LED umsteigen.
Ich habe kürzlich bei (der Reparatur des Schalters) einer ähnlichen Leuchte an Stelle der 20W-Halogenlampe einen 5W-LED-Spot (Toshiba, mit eingebautem Schaltregler(!), für 95 Cent vom Pollin) eingebaut, und nun braucht die ganze Geschichte nicht mehr 25W, sondern nur noch etwa 6W.
Das Licht ist subjektiv ebenso hell bei guter Farbqualität, und nun schmilzt mir der Spot auch nicht mehr die schwarze Tastatur des Rechners an :evil: , wie unlängst geschehen.

Habe mal 3 versch. abgebildet.
Da kannst Du sehen, wie günstig sowas ist.
Das sind Thermosicherungen, die gibt es für versch.Temperaturen.
Nur leider sehen die nicht verschieden aus, und auch nicht so, wie die bei solchen Trafos verwendeten.
Die Übertemperatursicherungen, die dort verwendet werden, sind gewöhnlich flache Kunststoff-Quader von vielleicht 6mm x 6mm x 1,5mm, und sie werden i.d.R zwischen dem Ende der Primärwicklung und einem 230V-Anschluß des Trafos eingefügt. Sie befinden sich also meist oberhalb der Primärwicklung und sind zugänglich, wenn man die äussere Kunststoff-Verkapselung vorsichtig (!!!) abträgt.
Ich habe gelegentlich solche Reparaturen durchgeführt und dieses Bauteil entfernt oder überbrückt. An dessen Stelle habe ich extern eine gewöhnliche 5x20 Glasrohrsicherung angemessener Stärke eingebaut. Man kann an diesen Sicherungen nicht löten, dabei gehen sie kaputt, aber es gibt dafür bedrahtete Aufsteckkappen.
Zuletzt geändert von anders am Mittwoch 9. Januar 2019, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
anders
64199
Moderator
 
Beiträge: 4356
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Nächste

Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste