Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Mittwoch 3. November 2021, 11:33

AEG Haarschneider ging plötzlich nicht mehr. Geöffnet, vom Schalter Stift abgebrochen. Loch gebohrt, Schraube reingesetzt, geht wieder.
Akkupack teilweise am Ende.
Mit Tesa befestigt, durchtrennt und angeschaut.
Am Akkupack Metallkontakte, wohl punktgeschweisst oder so.
Gehen in eine kleine Platine, angelötet, in der Platine jerweils ein Schlitz dafür.
Etwas hin- und her bewegt, dabei ein Kontakt gelockert. Wieder angelötet.
Tut sich aber nichts.
Lötstellen und Zinn vorne entfernt, manuell, sicher so falsch statt abzulöten, dabei Kupfer um Schlitz auf Platine wohl weggebrochen.
Kontakt aber eher hinten, nicht vorne.
Hinten ist Kupfer um Schlitz vorhanden.
Kontakt aber nicht ausreichend, nur wenn man Nadel am linken hinteren Kontakt einsteckt oder bewegt, fließt Strom.
Also Kontakte komplett abgelötet, auf das hintere "Platinenkupfer" (Fachsprache = ??)
Lötzinn gegeben, und wieder angelötet.
Tut sich nichts, obwohl Kontakt Kontakte - Lötzinn - Platine dadurch eher besser sein sollte.

Frage: Was ist das ?? Warum geht es nicht ??
Lötzinn sitzt fest auf Kupfer von Platine auf,
auf dem Lötzinn kommt von oben dann der Metallkontakt des Akkupacks.
Stecknadelgefummel bringt da auch nichts mehr.

Stellt der Lötzinn keinen Kontakt her ??

Bilder anbei.

CIMG2568.JPG


CIMG2567.JPG


CIMG2566.JPG


CIMG2532.JPG
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
67122
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 3. November 2021, 15:08

Richtiger Kontakt sieht anders aus.
Zuerst solltest Du alles nochmal ablöten und die Kontaktstellen säubern, aber nicht mechanisch.
Würde die Drähte direkt an die Akkus löten und von dort die Vebindung zur Kontaktplatte machen.
Gegebenen den Lötstoplack entfernen und mittels kleinen Drähten dort anlöten.
Gruß SAD
SAD
67123
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2378
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Mittwoch 3. November 2021, 18:01

SAD hat geschrieben:Richtiger Kontakt sieht anders aus.
Zuerst solltest Du alles nochmal ablöten und die Kontaktstellen säubern, aber nicht mechanisch.
Würde die Drähte direkt an die Akkus löten und von dort die Verbindung zur Kontaktplatte machen.
Gegebenen den Lötstoplack entfernen und mittels kleinen Drähten dort anlöten.


Womit kann ich den Lötstoplack entfernen ?? Was ist das genau ??
Oft habe ich an Lötstellen eine bräunliche Verfärbung gesehen, wo der Lötzinn dann immer
mehr abfloss und nicht mehr haften blieb, ich dachte das sei Kolophonium.
Man mußte das dann abkratzen oder mit Ethanol entfernen.
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
67124
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 4. November 2021, 11:46

Womit kann ich den Lötstoplack entfernen ?? Was ist das genau ??
Das ist der (meist grüne) Lack, der praktisch alle (Kupfer)Flächen bedeckt, mit Ausnahme der Stellen, z.B. Lötaugen, die verzinnt werden sollen.
Vermutlich hast du noch nie eine neue unbestückte Platine gesehen, aber da sehen nur die Lötaugen kupfern aus.
Auf diese Weise spart man teures Zinn, wenn die bestückte Platine über die Welle aus geschmolzenem Zinn gefahren wird, und ausserdem verhindert der Lack Kurzschlüsse durch Lotbrücken. Als weiteren wichtigen Punkt wird durch den Lack die Isolation und Spannungsfestigkeit zwischen benachbarten Leiterbahnen verbessert.

Beseitigen kannst du diesenLack, der ja Löttemperaturenn aushalten muss, nur mechanisch durch abkratzen.
Jedenfalls ist mir kein praktikables Lösungsmittel bekannt.
anders
67125
Moderator
 
Beiträge: 4561
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Donnerstag 4. November 2021, 15:12

SAD hat geschrieben:Richtiger Kontakt sieht anders aus.
Zuerst solltest Du alles nochmal ablöten und die Kontaktstellen säubern, aber nicht mechanisch.
Würde die Drähte direkt an die Akkus löten und von dort die Vebindung zur Kontaktplatte machen.
Gegebenen den Lötstoplack entfernen und mittels kleinen Drähten dort anlöten.


Die Drähte sind ja an den Akkus mit einer kleinen Metallplatte direkt angebracht / punktgeschweisst.
Wenn ich den Lötstopplack entferne, ist darunter aber nur das Platinenmaterial, aber keine Leiterbahn,
also wird es da keinen elektrischen Kontakt geben, oder ??
Hier ist eben das Problem, dass der Kupfer der Leiterbahn vorne an dem Platinenschlitz, wo die Kontakte von den Akkus durchgesteckt werden vorne weg ist, nur hinten noch vorhanden.
Auf die hinteren habe ich dann wie gesagt Lötzinn gegeben, um damit einen guten Kontakt zu erreichen,
weil die Kontakte vorher besonders links an dem Kupfer der Leiterbahn am Platinenschlitz "wackelten" (mit Stecknadel überbrückbar)
danach aber ging gar nichts mehr, trotz "besserem" Kontakt, was eben für mich jedenfalls total
unlogisch war.

Also muss ich das ganze Zeug noch mal runterholen / ablöten,
und sehen was dann passiert.
Das war aber die Frage, warum ein paar Milligramm Lötmaterial Zinn oder Blei auf dem Kupfer
der Leiterbahn / des Leiterbahnkontakts
nicht zur Verbesserung führen, sondern zur Verschlimmbesserung !
Unlogisch !
Also kann ich nur noch herum fummeln und überlegen wie es klappt !
Eigenartig, für mich jedenfalls.
Der Teufel wieder im Detail, was einem nicht klar oder gar unlogisch ist ??
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
67126
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Donnerstag 4. November 2021, 22:01

Hallo@TE!

Ich finde es völlig "Unlogisch", wegen so einem billigen AEG-Haarschneider, hier nachzufragen was Du falsch machst?

Wir können Dir nicht über Schulter gucken, was bei Deinen kläglichen Reparaturversuchen dann daneben geht.

Kauf Dir einen neuen, welch genaues Modell XY? vorhanden ist, wissen wir ebenfalls nicht, neue kosten zwischen 25 u. 35 Teuros, also nicht die Welt, dafür hast Du dann aber wieder Garantie u. Gewährleistung.

Was Akku´s anbelangt, ist die Garantie bei manchen nur 6 Monaten, steht aber oft nur im "Kleingedruckten"!

LG.
Hotliner1
67127
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 5. November 2021, 01:01

@ SurgeonX1
Zuerst die Pin's entlöten.
Du kannst die beiden Drähte doch direkt an die Akku's anlöten.
Aber kontrollieren ob auch eine elektr. Verbindung zur restlichen Platte nötig ist.
Den Lötstoplack entfernt man vorsichtig mit feinem Schmirgelpapier, wenn nötig.
Die Pin's von den Akku's kannst Du doch mit Superkleber oder
2-Komponenten-Kleber an der Platte befestigen.

@Hotliner1
Erstens wirft SurgeonX1 nicht einfach alles weg, sondern versucht div. Sachen zu reparieren.
Zweitens, da wo er wohnt ( ist vlt.nicht DE) gibt es die Maschine nicht so günstig,wie hier.
Zuletzt geändert von SAD am Freitag 5. November 2021, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
67128
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2378
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Freitag 5. November 2021, 07:38

Hallo@SAD!

Ich weiss dass Pjöng Jang in Nordkorea ist, aber als Land wurde dann doch Germany angegeben.
Vielleicht lebt er dort in der Botschaft?

Wenn ich mir seine ganzen anderen Fragen angucke wie Kurzschluss am Laptopnetzteil, glaube ich eher es fehlt im an der Motorik u. solchen Leuten empfehle ich beim Löten o. Messen, wenn dann "bitte Synchron" zittern!

Das Zeichen der Unbegabten ist, sie wollen trotzdem alles selber machen.

LG.
Hotliner1
67129
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 5. November 2021, 13:42

@Hotliner1
Die Nordkoreaner fressen jetzt schwarze Schwäne, hab ich gelesen.
Die reparieren nichts, die wollen nur kaputt machen.

Wenn jemand was reparieren möchte sollte man ihm helfen,
so gut es geht.
Immer gleich wegwerfen und neu kaufen kurbelt zwar die
Wirtschaft an, reißt aber meist ein Loch in die Geldbörse.

Bestimmt hat jeder von uns was für die Mülltonne "repariert",
ich bin da keine Ausnahme, jedoch, daraus lernt man,
wie man es evtl. nicht machen sollte.

Übrigens, ist niemand unbegabt, es fehlt nur Wissen und
das kann man lernen.
Gruß SAD
SAD
67130
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2378
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Freitag 5. November 2021, 14:52

Hallo@SAD!

Wo der TE wirklich seine Zelte aufgeschlagen hat ist mir auch ziemlich egal.
Ich habe mir ein paar seiner div. Reparaturversuche durchgelesen, man wird nicht zum E-Techniker nur weil man selber basteln will, denn ohne Fragen in einem Forum geht es bei ihm anscheinend nicht.
Zwischen was wollen u. dann wirklich Fachmännisch bzw. Handwerklich können, ist immer noch ein ganz grosser Unterschied!

Altes Sprichwort, Schuster bleib bitte bei Deinen Leisten, "Gelernte" können es einfach besser.
Keiner ist Perfekt, smarte E-Techniker sind ganz nah dran!

LG.
Zuletzt geändert von Hotliner1 am Freitag 5. November 2021, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Hotliner1
67131
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Freitag 5. November 2021, 16:42

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo@SAD!

Wo der TE wirklich seine Zelte aufgeschlagen hat ist mir auch ziemlich egal.
Ich habe mir ein paar seiner div. Reparaturversuche durchgelesen, man wird nicht zum E-Techniker nur weil man selber basteln will, denn ohne Fragen in einem Forum geht es bei ihm anscheinend nicht.
Zwischen was wollen u. dann wirklich Fachmännisch bzw. Handwerklich können, ist immer noch ein ganz grosser Unterschied!

Altes Sprichwort, Schuster bleib bitte bei Deinen Leisten, "Gelernte" können es einfach besser.
Keiner ist Perfekt, smarte E-Techniker sind ganz nah dran!

LG.


Haste nichts zu tun außer strafrechtlich Leute zu beleidigen und abzulästern Du Knaller ??
Man Dein krankes Geschreibsel auch rechtlich und strafrechtlich aufarbeiten !
Ich bin leider handwerklich recht begabt und habe mir alles selbst beigebracht.
Ich sehe nur in allen möglichen Foren, dass die Leute nicht wirklich eingehen sondern lieber hetzen
und beleidigen !
Da ist man gerade in Deutschland seit 1933 ja ganz groß drin !
Viele sollten dann einfach mal die rote Karte kriegen !

Anstatt hier wieder einmal Fachliches zu schreiben, nur herumhetzen !
Zu Hause keine Kinder oder Hunde zum Schlagen oder Ähnliches ??

Geh mal in ein Medizinforum, wenn so einer im KH verpfuscht wurde und frag mal was !
Dann wünsche ich solchen auch einen Fachmann,
der sie noch verspottet und verhöhnt wenn sie keine Ahnung haben !
Ich komme im übrigen aus der Chirurgie und kann noch viele andere Fachgebiete und Sachen,
wo so ein Hetzer sich eher in die Hosen macht !

Es ist immer dasselbe in den Interneforen ! Größtenteils üble Leute unterwegs !
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
67132
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Freitag 5. November 2021, 16:44

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo@SAD!

Wo der TE wirklich seine Zelte aufgeschlagen hat ist mir auch ziemlich egal.
Ich habe mir ein paar seiner div. Reparaturversuche durchgelesen, man wird nicht zum E-Techniker nur weil man selber basteln will, denn ohne Fragen in einem Forum geht es bei ihm anscheinend nicht.
Zwischen was wollen u. dann wirklich Fachmännisch bzw. Handwerklich können, ist immer noch ein ganz grosser Unterschied!

Altes Sprichwort, Schuster bleib bitte bei Deinen Leisten, "Gelernte" können es einfach besser.
Keiner ist Perfekt, smarte E-Techniker sind ganz nah dran!

LG.


Was willst Du Penner und Hetzer eigentlich ?? Das Forum ist nicht nur für Chefs, sondern auch normale User und andere !

Dir sollte man woanders mal genauso ins Gesicht spucken Du Irrer !
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
67133
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SurgeonX1 am Freitag 5. November 2021, 16:46

Also ich werde hier nichts mehr schreiben oder fragen !

Lohnt sich nicht, habe das Ganze schon vorher geahnt !

Mit Hetzern oder Straftätern oder wo diese in Foren auftauchen will ich nichts zu tun haben,
auch da nicht, wo diese frei schreiben dürfen !
Loss of shame is first sign of debility.
Benutzeravatar
SurgeonX1
Threadstarter
67134
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:37
Wohnort: Pjöng Jang
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Freitag 5. November 2021, 17:05

Hallo@TE!

Du schreibst ja auch hier frei herum, aber im Gegensatz zu Dir, bin ich nicht so gehässig wie Du, momentan.
Ich bin deshalb noch lange kein Straftäter, nur weil Du die Wahrheit nicht verträgst!

Welchen Titel hast denn wirklich, den Du mir in Deiner pn zugesendet hast: PD Dr.med. X.X.?

LG.
Hotliner1
67135
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Löt-Kontaktproblem AEG Haarschneider

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 5. November 2021, 19:02

Kommt mal beide wieder runter, sonst platzt noch einer.
@Hotliner1
Fachmännisch?
Ich kenne viele Laien, die sauberer arbeiten als Hachmänner.
Um was zu reparieren braucht man nicht unbedingt gelerntes Fachwissen,
um kleinere Geräte zu reparieren.
Nimm mal ein kleines Gerät und laß es vom Fachmann reparieren.
Für die Kosten kannst Du 3 neue Geräte kaufen.

@SurgeonX1
Du hast mit sicherheit sehr ruhige Hände, kannst mit Zangen und Messern umgehen,
vlt. auch mit dem Lötkolben, wobei ich nicht weiß, was man im Körper eines Lebewesens löten muß.
Hetzen tut hier niemand, selbst Hotliner1 nicht. Zugegeben er ist manchmal etwas grob zu den
Hilfesuchenden und schnell auf 180.

Wir wollen Dir behilflich sein, bei Deiner elektr. OP.

Was vor langer Zeit passiert ist, ist traurig genug, das muß man uns nicht immer vorhalten.
Über 10 Millionen Menschen sind damals umgekommen, darunter 6 Millionen Juden.
Das muß man nicht immer aufwärmen, das weiß jeder.
Wass damals alles passiert ist weiß ich nur aus Erzählungen und Dokumentationen,
denn ich bin erst 1956 geboren, also 11 J nach dem Krieg oder 23J. nach 1933.

Wer beleidigt Dich...niemand.
Hast Du mal probiert, was ich Dir vorgeschlagen habe?
Zuletzt geändert von SAD am Freitag 5. November 2021, 19:05, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
67136
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2378
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste