Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Grundlagen des elektrischen Stromes. Alle Fragen zu Elektronik und Elektro sind erwünscht.

Grundlagen des elektrischen Stromes. Alle Fragen zu Elektronik und Elektro sind erwünscht.

Moderator: Moderatorengruppe

Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Neuer Beitragvon x4711 am Freitag 11. September 2020, 05:35

Kann mir jemand beantworten ob zerbrochene LED Filamentbirnen eine Todesfalle sind? Das Glas ist sehr dünn und wenn es bricht funktionieren sie immer noch. Unachtsame Menschen und Kinder könnten auf die LED oder Drähte greifen.

15997950695280.jpg

15997950922591.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
x4711
Threadstarter
66133
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 28. Januar 2018, 12:34
Postleitzahl: 00000
Land: other / Anderes

Re: Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 11. September 2020, 07:05

Ob Teile einer defekten Filamentbirne berührt werden können, das kann jeder selbst herausfinden; bevorzugt durch Betrachten.
Die Brennspannung eines Filaments beträgt etwa 70 Volt. Wie das begrenzt wird, wird nicht entscheidend sein. Man weiß ja von vornherein nicht wo Phase und wo Nullleiter gerade liegen. Bei einer Lampe die an der Steckdose eingesteckt ist kann der Stecker ja so oder so gedreht sein.

Diskussionen auf dem Niveau "Todesfalle" führe zumindest ich nicht. Die überzogene Darstellung eines Einzelfehlers ist nicht mein Ding.
Fehler fängt man ab, durch ein gestaffeltes System von Maßnahmen. Sollte eine Barriere in Form der nichtleitenden Umschließung wirkungslos werden, so greift die nächste Schutzmaßnahme in Form des Fehlerstromschutzschalters.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
66134
Moderator
 
Beiträge: 4220
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 11. September 2020, 08:32

Mojn!
Solche defekten Leuchtmittel sollte man erneuern.
Selbst im ausgeschalteten Zustand kann das zu schweren Verletzungen führen,
indem man sich an dem dünnen Glas schneidet.
Nicht in jedem Haus/Wohnung sind FI oder neuerdings RCD vorhanden.
Darauf sollte man sich sowieso nie verlassen.
Wenn diese Leuchtmittel eine Brennspannung von 70V haben,
wie von BernhardS festgestellt, ist das sehr gefährlich.
Standort und körperliche Verfassung sind mit einzubeziehen.

Feuchte Umgebung, nasse Hände, da sind 65V gegen Erde absolut tödlich!!!

Entsorge die Leuchtmittel und kaufe Neue!
Gruß SAD
SAD
66135
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2147
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Neuer Beitragvon x4711 am Freitag 11. September 2020, 09:20

Ich habe gedacht, die LEDs werden mit niedriger Spannung betrieben. Offenbar ein Irrtum. Offensichtlich keine Lampen für Bereiche wo sie zum Beispiel mit der Hand von Kindern erreicht werden können. Und ich werde auch vorsichtiger sein.
x4711
Threadstarter
66136
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 28. Januar 2018, 12:34
Postleitzahl: 00000
Land: other / Anderes

Re: Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Neuer Beitragvon anders am Freitag 11. September 2020, 20:11

Das Glas ist sehr dünn und wenn es bricht funktionieren sie immer noch. Unachtsame Menschen und Kinder könnten auf die LED oder Drähte greifen.
Das konnten sie auch früher schon bei "echten" Glühlampen.
Bei fehlendem Leuchtmittel können sie sogar in die Fassung greifen um zu sehen ob Strom drin ist.
Die gleichen Aspiranten auf den Darwin Award sehen auch mit einem Streichholz nach, wieviel Benzin im Tank ist.
Am besten machst du einen grossen Bogen um solche Zeitgenossen.
anders
66137
Moderator
 
Beiträge: 4492
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Zerbrochene LED Filamentbirnen gefährlich?

Neuer Beitragvon x4711 am Samstag 12. September 2020, 10:42

anders hat geschrieben:Das konnten sie auch früher schon bei "echten" Glühlampen.
Bei fehlendem Leuchtmittel können sie sogar in die Fassung greifen um zu sehen ob Strom drin ist.
Die gleichen Aspiranten auf den Darwin Award sehen auch mit einem Streichholz nach, wieviel Benzin im Tank ist.
Am besten machst du einen grossen Bogen um solche Zeitgenossen.


Dies ist schon richtig. Aber bei diesen Lampen ist das Glas extrem dünn und auch wenn das Glas zerbrochen ist, funktionieren sie scheinbar problemlos. Es soll schon neuere Lampen geben, bei denen das Glas nicht so leicht brechen kann.

Ich war mir aber nicht sicher, ob hier hohe Spannungen anliegen. Künftig werde ich diese Dinger mit mehr Respekt behandeln...
x4711
Threadstarter
66138
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 28. Januar 2018, 12:34
Postleitzahl: 00000
Land: other / Anderes


Zurück zu Das Forum für Newbies und Auszubildende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron