Überspannungsschutz AC220

Grundlagen des elektrischen Stromes. Alle Fragen zu Elektronik und Elektro sind erwünscht.

Grundlagen des elektrischen Stromes. Alle Fragen zu Elektronik und Elektro sind erwünscht.

Moderator: Moderatorengruppe

Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Mittwoch 13. April 2022, 05:42

Hallo Leute,
ich suche einen EMI Filter mit Überspannungsschutz. Ich habe diesen Artikel gelesen, bin aber über "Schematische Darstellung des Überspannungsschutzes:(etwas runter scrollen)" etwas verwirrt weil da kein Varistor ersichtlich ist:
https://electroexp.com/de/chto-takoe-setevoj-filtr.html

Ich möchte deshalb mal fragen ob dieses Gerät auch (bis zu einem gewissen Grad) vor Überspannung schützt
https://www.aliexpress.com/item/3275580 ... 2e0eRWd5PO
Zuletzt geändert von Atalantia am Mittwoch 13. April 2022, 05:58, insgesamt 1-mal geändert.
Atalantia
Threadstarter
67431
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 13. April 2022, 07:01

Ja, also dieser "Expert" ist vielleicht nicht unbedingt der beste Ratgeber.
Ich erinnere mich da gern an die US-Army; dort war ein "Expert", wer einen 14-tägigen Kurs zu dem jeweiligen Thema besucht hatte.

Das verlinkte Netzfilter kann keine echte Überspannung bewältigen, aber es kann kurze Impulse erhöhter Spannung ein wenig glatt bügeln.
Der Anschluß mit Flachsteckern ist nicht unbedingt das, was man sich so vorstellt. Denk auf jeden Fall dran, daß die für diese Stecker angegebene Strombelastbarkeit sich durch die Isolierhülse reduziert und zumindest die 20A ein wenig hoch gegriffen sind.

Nochmal von vorn:
Was soll denn überhaupt geschützt werden? Das ganze Haus?
Dann nimmt man den Gegenwert einer Tankfüllung in die Hand und erwirbt einen Überspannungsableiter, der in die Verteilung eingebaut wird. Bitte mit ausreichend Querschnitt verdrahten.
Oder ein einzelnes Gerät, das etwas höher schutzbedürftig ist? Dafür gibt es Steckerleisten in die das eingebaut ist.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67432
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Mittwoch 13. April 2022, 08:07

BernhardS hat geschrieben:...Oder ein einzelnes Gerät, das etwas höher schutzbedürftig ist? Dafür gibt es Steckerleisten in die das eingebaut ist.

Danke Bernhard, tatsächlich ist es ein Gerät das etwas höher schutzbedürftig ist. (Flipperkasten SolidState) Der Netzfilter mit Überspannungsschutz, Thermistor und Varistor ist schon 30 Jahre alt. (Siehe Bild)
Ich möchte den ersetzen.
Der Thermistor ist zwar falsch eingezeichnet. Es ist ein - NTC. Trotzdem ist das Diagram verständlich. Der Punkt ist, das dieses Gerät einen grossen Transformer mit 9 sekundär Spannungen speist und zwar als Einschaltstrombegrenzer (Thermistor) und Überspannungsschutz (Varistor). Danach ist dann der EMI Filter der die elektromagnetischen Interferenzen filtert.
Ich dachte an etwas moderneres aber was denkt Ihr... Das Assemply ersetzen durch etwas moderneres oder das alte aufschrauben und die Komponenten, Thermistor, Varistor, Kondensator, usw ersetzen?


A 2022-03-25 um 22.43.06.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Atalantia
Threadstarter
67433
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 13. April 2022, 19:03

Hmm...

Der NTC ist vor einem dicken Trafo durchaus ratsam. Gegen Überspannung hilft er natürlich nicht, da er im Betrieb ja niederohmig ist.
Man könnte das perfektionieren indem man dem NTC eine Überbrückung spendiert. Gebraucht wird er ja nur für ne Sekunde. Wenn man ihn dann überbrückt spart man seine Verluste und im Fall einer Kurzunterbrechung ist er bei der Spannungswiederkehr funktionsbereit.
Filtern ist vor einem Trafo nicht ganz so wichtig. Höhere Frequenzen, Spikes sind ja auch nichts anderes als eine Halbwelle einer hohen Frequenz, gehen durch den Trafo nur begrenzt durch. Daher ist es auch nicht ganz so wichtig ob die Kondensatoren ein wenig schwächeln. Aber warum sollten sie?
Den Varistor kann man in der Tat mal wechseln. Die halten nicht ewig.

Frage: Wenn es ein freistehendes Einzelgerät ist und Überspannung das Thema, warum steckst Du nicht so einen DEHN Protector in die Steckdose?
Zuletzt geändert von BernhardS am Mittwoch 13. April 2022, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67434
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Donnerstag 14. April 2022, 02:19

BernhardS hat geschrieben:Hmm...
Der NTC ist vor einem dicken Trafo durchaus ratsam. Gegen Überspannung hilft er natürlich nicht, da er im Betrieb ja niederohmig ist.
Man könnte das perfektionieren indem man dem NTC eine Überbrückung spendiert. Gebraucht wird er ja nur für ne Sekunde. Wenn man ihn dann überbrückt spart man seine Verluste und im Fall einer Kurzunterbrechung ist er bei der Spannungswiederkehr funktionsbereit.

Genau, deshalb habe ich an dieses Geräte gedacht. Verstehe aber nicht ob es erst ab 16A drosselt:
https://www.aliexpress.com/item/1005001424250084.html?
BernhardS hat geschrieben:Frage: Wenn es ein freistehendes Einzelgerät ist und Überspannung das Thema, warum steckst Du nicht so einen DEHN Protector in die Steckdose?

Gute Idee aber ins Gerät eingebaut, weil das in einer Bar steht. Ich dachte an das da, aber ich verstehe nicht... sichert das Gerät erst ab Spannungen über 270V?:
https://www.aliexpress.com/item/-/4000005924797.html?
Atalantia
Threadstarter
67435
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 14. April 2022, 11:06

Die Netzspannung ist 230V mit 10% Toleranz. Das heißt: 253V sind noch drin.
"Nur 270V" ist ein Mißverständnis. das ist ja nur wenig über der zulässigen Toleranz.
Bei "Überspannung" sind höhere Spannungen gemeint.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67436
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Freitag 15. April 2022, 02:31

Das Problem, dort wo das Gerät in Betrieb ist, herrscht ein recht wildes Netzverhalten. z.B. hatte ich eine UPS mit einem Fernseher dran. Plötzlich drehte der Ventilator neben mir immer höher, bis die UPS klickte. (Schaltete auf Batteriebetrieb um)

Diese Sicherung ist also nicht geeignet für diesen Fall?
https://www.aliexpress.com/item/4000005924797.html
Atalantia
Threadstarter
67437
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 15. April 2022, 17:41

Alles auf Anfang. Was genau ist das Problem? Welche Informationen dazu liegen vor?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67439
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Sonntag 17. April 2022, 01:46

Es geht darum das das LineFilter Assembly zu ersetzen. (Bild weiter oben in diesem Beitrag)

Problem gelöst:
Den Inrusch Current Liniter habe ich bereits gefunden (ersetzt den Thermistor):
https://www.aliexpress.com/item/-/40003 ... 2e0ePsfizs
Den EMI Filter habe ich schon und wie Du gesagt hast, ist das bei einem Transformator nicht so wichtig. Danke für diesen Tip.

Problem ungelöst:
Jetzt ist da noch der Überspannungsschutz (Varistor im Gerät)
Ich dacht an dieses Gerät, weiss aber nicht ob der erst bei 275V ableitet oder noch höhere Spannung durchlässt:
https://de.aliexpress.com/item/33011388 ... 2e0ePsfizs
Wie weiter oben gesagt hatte ich hier das Problem, dass z.B. der Ventilator langsam immer höher drehte, bis die UPS (meines Fernsehers) klickte, also auf Batteriebetrieb umschaltete. Solche schleichenden Spitzen gilt es abzuleiten.
Zuletzt geändert von Atalantia am Sonntag 17. April 2022, 02:03, insgesamt 5-mal geändert.
Atalantia
Threadstarter
67442
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 17. April 2022, 11:51

Zu der Geschichte mit dem Ventilator sag ich nichts.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67446
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Sonntag 17. April 2022, 14:45

Was meinst Du damit? Ich meine entweder sagt man nichts zu einem Thema oder man sagt etwas. In diesem Fall hast Du etwas zum Thema Ventilator gesagt nämlich: "Zu der Geschichte mit dem Ventilator sag ich nichts."
Verstehe solche Einwürfe nicht. Aber danke. In diesen acht oder neun Beiträgen habe ich von Dir gelernt, das ein EMI Filter beim Transformator nicht so wichtig ist.
Atalantia
Threadstarter
67449
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 17. April 2022, 20:14

Daß ein Ventilator wegen der Netzspannung oder -frequenz spürbar hochläuft, sowas gibt es hier nicht.
Auf welchem Kontinent spielt das überhaupt?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67453
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Montag 18. April 2022, 00:36

Ja eben, hier wo ich lebe schon. Das ganze spielt im asiatischen Raum. Deshalb nochmals zum Kern der Frage. Leitet dieses Gerät solch schleichende Überspannung ab?:
https://de.aliexpress.com/item/33011388 ... 2e0ePsfizs
Atalantia
Threadstarter
67455
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 18. April 2022, 07:49

Das ist der falsche Ansatz. Wenn Du oder der Anwender an einem lokalen Dieselnetz hängt, das hin und wieder solche Sachen macht, dann wäre ein Gerät nötig das die Spannung konstant hält.
War in der DDR einigermaßen verbreitet - vielleicht findet sich da was Gebrauchtes.

Ich hab ein sehr schönes Gerät gesehen, das jemand aus einer Arztpraxis ausschlachten konnte. Es bestand aus einem Regeltrafo und einem Motor der den Regler gedreht hat. Allerdings ein handgefertigtes Einzelstück.
Da könnte man die Ausgangsspannung auch auf die früheren 220V einstellen - die Tendenz geht jetzt ja in Richtung 240.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67458
Moderator
 
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Überspannungsschutz AC220

Neuer Beitragvon Atalantia am Dienstag 19. April 2022, 03:58

Danke Bernhard, ja auch hier haben wir meistens 235V Das ist tatsächlich möglich, dass unser Stadtnetz teilweise von Dieselgeneratoren gespeist wird.
Ich werde das Problem wohl doch mit einem Varistor lösen. Ich schaue mich noch um, nach einem Spannungsstabilisator. Vielleicht werde ich auch selber einen zu bauen versuchen.
Atalantia
Threadstarter
67463
Junior Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. März 2022, 06:52
Postleitzahl: 8000
Land: Swiss / Schweiz


Zurück zu Das Forum für Newbies und Auszubildende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste