Stromversorgung Motorschloss

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon technyyk am Dienstag 4. September 2018, 09:19

Hallo, nachdem ihr mir im letzten Beitrag ja mit meinen Überlegungen zu einem Motorschloss geholfen hattet, habe ich mit dem Schaltplan von "der mit den kurzen Armen" etwas weiter gearbeitet. Mein Ziel war es ja, möglichst automatisiert beide Akkugruppen laden zu lassen, ohne manuell eingreifen zu müssen.

Ich habe jetzt den Schaltplan etwas modifiziert und würde euch bitten einmal drauf zu schauen, ob das so funktionieren würde. In diesem Plan werden jetzt beide Akkugruppen (Haupt- und Notakku) im Wechsel von 24h geladen, sind also beide abwechselnd eingebunden. Im Falle eines Ausfalls des Netzstroms würde das Wechselrelais nicht mehr schalten (Versorgung über 230AC) und der zuletzt aktive Akku würde die Komponenten weiter versorgen, bis er leer ist. In diesem Fall könnte über den externen Notschalter (extern = vor der Haustür) die Versorgung auf den anderen Akku geschaltet werden. Wie gesagt, ich bin absolut kein Profi, also seht mir Fehler in dem Schaltplan bitte nach.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
technyyk
Threadstarter
63567
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. August 2018, 14:16
Postleitzahl: 22159
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 4. September 2018, 10:41

Moin!
Wie schon aus dem ersten "Fred" bekannt war, wolltest Du den Fingerprint und das Motorschloss
mit Notstrom versorgen, falls der Netzstrom ausfällt.
Hast aber nie irgendwelche Pläne herausgerückt.
Von Ekey gibts nur den Fingerprint und völlig überteuerte Steuergeräte (meine Meinung)
und keine Vorabpläne,wo man was anschließt.
Ich habe mich mal schlau gemacht und einen Plan von diesem Motorschloss gefunden.
Was gleich ins Auge sticht, ist die Möglichkeit das Schloss mit einem einfachen Taster zu entriegeln.

Ein Akku mit 24V, ein Ladegerät mit Netzüberwachung ein Funkschalter und der teure Fingerprint,
nebst Steuergerät ist überflüssig.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß SAD
SAD
63568
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1776
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon technyyk am Dienstag 4. September 2018, 10:51

Das stimmt schon, aber das wäre ja in der Tat ein Mega-Sicherheitsrisiko, wenn ich einfach ein Kabel nach draußen lege, dass dann sofort die Tür öffnet, oder?
Ich habe leider auch keine Pläne vom Motorschloss bekommen. Daher werde ich ja auch einfach dort, wo aktuell die 24V aus dem Netzteil reingehen (Anschluss ist im Keller) zukünftig die Spannung von den Akkus anlegen.

Meinst du, dass der neue Schaltplan so funktioniert?
technyyk
Threadstarter
63569
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. August 2018, 14:16
Postleitzahl: 22159
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 4. September 2018, 11:34

Der Schaltplan ist vom Hersteller. aus'm Inet.
Das heißt aber nicht, das Du einen Taster nach außen legen sollst.
Ein Funkschalter hat meistens einen potentialfreien Kontakt,
da werden die beiden Leitungen laut Plan angeschlossen.
Außen sieht man nichts davon.

Im übrigen ist ein Funkschalter sicherer, als der Fingerprint,
nämlich dann, wenn ein Neider z.B. Bauschaum o.ä.auf die Sensorfläche gibt.
Zuletzt geändert von SAD am Dienstag 4. September 2018, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
63570
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1776
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon Hotliner am Dienstag 4. September 2018, 12:14

Hallo!

Ein Funkschalter ist meistens ein Relais, welches ebenso Primär erst mit Spannung versorgt werden muss, damit es was schalten kann, nur wenn das genauso wie das Motorschloss ohne "Saft" ist, funzt das dann genausowenig.

Einzige Chance hat man nur, wenn man von Aussen mit einer 24V Powerbank, an den Klemmen so wie lt. Plan die notwendigen -24V sowie +24V an der Klemme "Öffnen" anlegt.

Irgendwie komisch, im anderen Forum als "Zauberbau", hat er dort leider gar keinen Keller, wo die Technik steht!

Drängt sich immer noch die Frage auf, warum nun plötzlich wieder die 230V Niederspannng im Spiel sind, wenn der Externe Stromausfall doch wieder länger als geplant dauert?
Zuletzt geändert von Hotliner am Dienstag 4. September 2018, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Hotliner
63571
Junior Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon technyyk am Dienstag 4. September 2018, 12:26

@SAD
Was ich in meinem Schaltplan als "Notschalter" gekennzeichnet habe, ist das Kabel, was ich bereits nach draußen geführt habe. Dort werde ich einen mechanischen Schalter einsetzen, damit habe ich dann den Kreislauf geschlossen, ganz egal in welcher Stellung das Wechselrelais (bei einem Wegfall der Netzspannung) stehen geblieben ist.
technyyk
Threadstarter
63572
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. August 2018, 14:16
Postleitzahl: 22159
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 4. September 2018, 15:16

@ Hotliner
Wieso jetzt wieder eine Powerbank von außen?
Ein 24V Akku für das Schloß und z.B. Stepdownwandler für den Funkschalter,
wenn dieser weniger Spannung braucht und gut ist.
Kein Fingerprint mehr notwendig.

@ technyyk
Auch kein mech. Schalter aussen mehr nötig.
Gruß SAD
SAD
63573
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1776
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon Hotliner am Dienstag 4. September 2018, 15:39

@SAD!

Ich wette, dass dort wo die Technik werkeln soll, vermutlich nicht dauerhaft Niederspannung vorhanden ist, normal macht man sowas mit einer passenden USV.

Wie soll man denn da dauerhaft, auch wenn Batterien vorhanden sind diese nachladen können, ohne Strom überlängere Zeit keine power mehr, innerhalb des versperrten Hauses.

Wenn kein Strom vorhanden ist, erkennt man das normal am Ekey-Scanner, weil die LED´s bereits aus sind!

Also konzentriert man sich auf die Sekundäre Technik, das ist das Motorschloss u. das benötigt aber 24V u. vergisst kurzfristig das ekey, wichtig ist doch dass man irgenwie in die "E-Mechanisch Verriegelte" Bude reinkommt.

Mit der Powerbox bestromt man ganz einfach mit 2 Drähten an richtiger Stelle angeklemmt, dann kuzfristig das Motorschloss.

Was er nachher macht, wenn er endlich wieder drinnen ist, bzw. alles "normal bestromt", wissen die Götter!
Zuletzt geändert von Hotliner am Dienstag 4. September 2018, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Hotliner
63574
Junior Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon technyyk am Dienstag 4. September 2018, 16:57

SAD hat geschrieben:@ Hotliner
Wieso jetzt wieder eine Powerbank von außen?
Ein 24V Akku für das Schloß und z.B. Stepdownwandler...


Genau!
Die Frage ist halt nur, ob meine Schaltung so funktioniert und wie ich die 2 in Ruhe geschalteten Akkus geladen bekomme.
technyyk
Threadstarter
63575
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. August 2018, 14:16
Postleitzahl: 22159
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 4. September 2018, 16:58

Na klar, 'ne USV, die kriegt man auch für'n Appel u.Ei.
Alles immer gleich kaufen, blos nicht selber das Hirn anstrengen.

Wenn da nicht dauernd "Niederspannung" hä?
Die normale Netzspannung sind 230V, bis 50V nennt man Niederspannung.
Aber so wie Du hier schreibst, läuft Deine USV mit 400V oder gar mit 500V.

Was macht denn die USV, aus 'ner Batteriespannung 230V.
Und was macht der Benutzer? Steckt eine Netzteil rein, damit er 'ne Kleinspannung bekommt,
um div. Geräte zu betreiben...witzig. Prima Verluste für nichts.
Wenn Du damit einen geschäftlich genutzten PC u.o. Server absichern willst, ok, aber
Ottonormalverbraucher brauch so'n Teil nicht.

Wenn da nicht 230V vorhanden wären, würden die Netzteile nicht funktionieren,
also alles nutzlos, auch keine Geräte wie z.B. Waschmaschine, Toaster, Mikrowelle usw.

Wozu die Powerbox?
Wenn da tatsächlich keine 230V zur Verfügung stehen, tun es auch zwei in reihe geschaltete
Autobatterien, mit z.B. je 100Ah sehr, sehr lange.
Da braucht man keine Powerbox.
Gruß SAD
SAD
63576
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1776
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon Hotliner am Dienstag 4. September 2018, 18:32

@SAD!

Ich weiss ja nicht was er wirklich dort hat, er wehrt sich ja generell gegen eine USV, die wird normal am 230V-Netz angesteckt u. gebuffert.

Ich glaube ja schon lange nicht mehr daran, dass es sich um ein ständig bewohntes Objekt handelt, wo normal immer mind. 230 Volt vorhanden ist.

Ansonsten würde er nicht so verzweifelt in bereits mind. 4 Foren um eine Lösung suchen.
Und wenn schon mal für längere Zeit der Strom weg ist, da gibt es sicher schlimmere u. wichtigere Dinge als sein Problem, nur weil er keinen normalen Schlüssel dazu verwenden will, der aber möglich wäre.

Wenn das wirklich eine abgelegene Alm ist, dann ist zum 2x 100Ah Akku hin- her Schleppen, viel Schweiss angesagt!
Und ich kenne einige Private Almen, da ist der Wasser-Brunnen nicht mal direkt vor der Haustüre.

Aber wie man sich bettet, so liegt man.
Hotliner
63577
Junior Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon technyyk am Dienstag 4. September 2018, 18:56

@Hotliner
Was ist eigentlich dein Problem?
Hast du dich mal auf Paranoia untersuchen lassen?
Almhütte, Pampas, NSA,...?
SAD hat doch ganz deutlich, wie ich auch, und für jeden außer dir verständlich geschrieben, warum eine 230V USV für Kleinspannung Unsinn ist.
Du redest und redest hier und raffst überhaupt nicht worum es geht, Hauptsache du kannst deinen wilden Verschwörungstheorien verbreiten und nebenbei immer mal wieder fallen lassen, dass ich auch woanders nach Hilfe gesucht haben.

Aber da wir jetzt ja unter uns sind, kann ich es dir ja verraten: Das Haus gibt es gar nicht. In Wahrheit bin ich ein Geheimagent vom Mars, und brauche eine Lösung für meine Geheimbasis auf dem Meeresgrund. Da es hier so dunkel ist, geht leider keine Photovoltaik-Lösung und ein Schlüsselloch geht auch nicht, da würde das Wasser reinkommen... Leider produzieren die Meerjungfrauen auch nur 12v, daher mein Problem. Wie bist du dahinter gekommen???
technyyk
Threadstarter
63578
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. August 2018, 14:16
Postleitzahl: 22159
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Dienstag 4. September 2018, 19:18

Den ganzen Spaß mit dem Relais kannst du dir Schenken ! ersetze den S1 durch eine Schotky-diode
https://www.conrad.de/de/schottky-diode ... loadcenter
Diese Diode benutzt du auch als D1 und D2 beachte das die Ladespannung um ca 0,5V verringert wird. Die Erhaltungsladespannung bei 12V Bleiakkus liegt bei 13,8V also bei 2 in Reihe geschalteten Akkus bei 27,6V Die Ladeschlussspannung üblicherweise bei ca 14,2 V also ca 28,4V So und wenn du mal rechnest sind 14,2V -0,5V = 13,8V passt also !Und hier ein passender Step-Down der in der Ausgangsspannung auch einstellbar ist
https://www.conrad.de/de/spannungsregle ... loadcenter
Damit kannst du aus den 24V direkt deine gewünschte Spannung von 9 bis 12V erzeugen! Beachte die Hinweise zum Anschluß!!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
63579
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2278
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Dienstag 4. September 2018, 19:37

Und wenn du unbedingt ein Relais zum Umschalten verwenden willst zb das https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... QYEhUEv79w
Dann kannst du die Zeit auf 24 Stunden und die Betriebsart auf TI stellen . Somit schaltet das Teil aller 24 Stunden um sofern die Netzspannung an B +A1 (L ) und A2 (N) anliegt.
Beachte der Link lädt direkt das Datenblatt als PDF von Eltako runter !
Beachte die Kontakte 15 , 16 und 18 sind potentialfrei können also die 24 V direkt schalten nicht mit Netzspannung verbinden.
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Dienstag 4. September 2018, 19:41, insgesamt 2-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
63580
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2278
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Stromversorgung Motorschloss

Neuer Beitragvon technyyk am Dienstag 4. September 2018, 19:45

@ der mit den kurzen Armen
Super, vielen Dank! Ich schaue mir das morgen mal in Ruhe an.
technyyk
Threadstarter
63581
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. August 2018, 14:16
Postleitzahl: 22159
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste