Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Moderator: Moderatorengruppe

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon SAD am Mittwoch 5. Dezember 2018, 13:44

Joah, dann reißt es nicht nur den Konstruktor vom Hocker,
wenn der Generator so richtig auf Touren ist. :mrgreen:
Die Fliehkräfte wirken dann unheimlich, wenn sie abrupt gestoppt werden... :lol:
Gruß SAD
SAD
63938
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1839
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 8. Dezember 2018, 08:44

Wasserkraft hat geschrieben:Probeklebung gerade geprüft und hat sich gelöst. Was nun machen.
Welchen kleber kann mann sicher verwenden ?


Das kann man nicht kleben. Der Magnet übt ja eine Kraft auf die Spule/Windung aus bzw. das Magnetfeld in der Spule will den Magneten an der Bewegung hindern - kann man so oder so betrachten. Die Kraftrichtung wechselt bei jeder Umdrehung 2 mal / 4 mal. Das ruckelt jede Klebung los.
Sekundenkleber geht schon garnicht. Die härten mit der Zeit noch nach und können richtig spröde werden. Es gibt zwar auch dauerelastische, aber das Kleben ist ja schon von Grund auf falsch.
Die Konstruktion muss die Magnete so halten, daß sowohl die Fliehkraft als auch die Vibrationen aus der wechselnden Magnetkraft abgetragen werden.

Das Ganze ist ein Krampf und bleibt ein Krampf. Wenn schon mit Permanentmagneten, dann baut man das so, daß die Spule innen ist und die Magnete außen als Ring rotieren. Dann habe ich schon mal zwei Dinge im Griff. Die Fliehkraft wird durch einen stabilen Ring hinter den Magneten abgetragen. Und der Spalt zwischen Spulen und Magneten wird durch die Fliehkraft nicht kleiner, was fatal enden kann, sondern größer.
Und falls sich ein Magnet seitlich losvibriert hat, so macht er zwar Geräusche, setzt sich aber nicht einfach in Bewegung.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63950
Moderator
 
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 8. Dezember 2018, 11:33

Man könnte schon den Rotor so bauen.
Passender 2-Komponenten-Kleber würden die Magneten schon halten.
Jedoch müßte das ganze mit einer stabilen Netz-Hülse, Öffnungen kleiner als die Magneten oder
einer geschlossenen Hülse überdeckt werden.
Das verringert zwar die "Leistung" der Magneten, verhindert aber die Ablösung.
Die Kosten für so ein Projekt sind natürlich extrem, bevor sowas vlt. mal funktioniert.
Gruß SAD
SAD
63951
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1839
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon winnman am Sonntag 9. Dezember 2018, 06:39

Was noch keiner hinterfragt hat:

Soll der Generator netzparallel arbeiten oder als Insel?
winnman
63956
Silber Mitglied
 
Beiträge: 255
Registriert: Montag 9. August 2010, 18:17
Postleitzahl: 5020
Land: Austria / Österreich

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 9. Dezember 2018, 10:24

Vielleicht sollten wir langsam dazu übergehen, dem Fragestellt schonend näherzubringen, daß es sich um ein typisches youtube-fake handelt - hab das auch jetzt erstmal angeschaut - und man das nicht wirklich nachbauen kann. Daher ist die Frage nach dem Betrieb hinfällig.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63958
Moderator
 
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon SAD am Sonntag 9. Dezember 2018, 16:59

@ BernhardS
Moin!
Ganz so negativ würde ich das nicht sehen.
Ob Fake oder nicht, möglich wäre es.

Ist ja kein Perpetium Mobile, man muß den Generator ja antreiben.

Denke mal an Deinen Drehstromgenerator im Auto.

Da gibts eine Diodenplatte und die macht aus Drehstrom eben Gleichstrom
für Batterieladung und Verbraucher und wird vom Motor angetrieben.

Im Kraftwerk nutzt man Dampfturbinen oder Wasserkraft als Antrieb.

Die Generatoren sind Fremderregt, weil Dauermagneten die Konstruktion viel
zu schwer machen, was kontraproduktiv wäre.

Im Kleinen würde es funktionieren, aber, der Aufwand wäre sehr hoch.
Nicht nur der Aufbau, sondern was da sonst noch nötig wäre.

Läuft das Teil nicht frequenzstabil, zerstört es sämtliche angeschlossene Geräte.
Netzparallel, fällt weg, da läßt sich kein Netzbetreiber drauf ein. Insellösung,
da sind die Kosten höher, als der Nutzen und als Hobby... ich kenne da günstigere Hobbys.

Gleich immer alles als Fake abtun, sind die alten "Säcke", die jede Neuerung sofort ablehnen.

Für unsere Eltern war Kino zu Hause, für jedermann undenkbar, Telefon ohne Kabel nicht
vorstellbar, Computer, die man mit sich herum tragen kann, Telefon, TV und und und, glatte Spinner.

Vlt. solltest Du mal darüber nachdenken, bevor Du mit 2,3 Sätzen immer alles als Fake abspeist.

Schönen 2. Advent noch.
Zuletzt geändert von SAD am Sonntag 9. Dezember 2018, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
63960
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1839
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 9. Dezember 2018, 18:36

Die Magnete sind in diesem "Generator" ja noch nicht einmal in einer geraden Linie.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63962
Moderator
 
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon SAD am Montag 10. Dezember 2018, 00:52

BernhardS hat geschrieben:Die Magnete sind in diesem "Generator" ja noch nicht einmal in einer geraden Linie.

Wie sieht so'n Anker bei so'm Käfigläufer denn aus?
https://www.google.com/search?q=Kurzsch ... pBAedo8U6M:
Nanu, der ist ja auch nicht gerade...lange keinen Motor mehr zerlegt, was? :-)
Gruß SAD
SAD
63963
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1839
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon Wasserkraft am Montag 10. Dezember 2018, 14:06

SAD hat geschrieben:Joah, dann reißt es nicht nur den Konstruktor vom Hocker,
wenn der Generator so richtig auf Touren ist. :mrgreen:
Die Fliehkräfte wirken dann unheimlich, wenn sie abrupt gestoppt werden... :lol:


Ja, das ist gefährlich.

Alleine ankleben,nein.
Danke für deinen Hinweis,werde weiter berichten.
Gruß wasserkraft.
Wasserkraft
Threadstarter
63964
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 19. November 2018, 19:23
Postleitzahl: 03222
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon Wasserkraft am Montag 10. Dezember 2018, 14:38

BernhardS hat geschrieben:
Wasserkraft hat geschrieben:Probeklebung gerade geprüft und hat sich gelöst. Was nun machen.
Welchen kleber kann mann sicher verwenden ?


Das kann man nicht kleben. Der Magnet übt ja eine Kraft auf die Spule/Windung aus bzw. das Magnetfeld in der Spule will den Magneten an der Bewegung hindern - kann man so oder so betrachten. Die Kraftrichtung wechselt bei jeder Umdrehung 2 mal / 4 mal. Das ruckelt jede Klebung los.
Sekundenkleber geht schon garnicht. Die härten mit der Zeit noch nach und können richtig spröde werden. Es gibt zwar auch dauerelastische, aber das Kleben ist ja schon von Grund auf falsch.
Die Konstruktion muss die Magnete so halten, daß sowohl die Fliehkraft als auch die Vibrationen aus der wechselnden Magnetkraft abgetragen werden.

Das Ganze ist ein Krampf und bleibt ein Krampf. Wenn schon mit Permanentmagneten, dann baut man das so, daß die Spule innen ist und die Magnete außen als Ring rotieren. Dann habe ich schon mal zwei Dinge im Griff. Die Fliehkraft wird durch einen stabilen Ring hinter den Magneten abgetragen. Und der Spalt zwischen Spulen und Magneten wird durch die Fliehkraft nicht kleiner, was fatal enden kann, sondern größer.
Und falls sich ein Magnet seitlich losvibriert hat, so macht er zwar Geräusche, setzt sich aber nicht einfach in Bewegung.


Danke .nur Kleben nein . Mechanische befestigung muß her. Idee vorhanden,mit wenn und aber.
Geruß Wasserkraft
Wasserkraft
Threadstarter
63965
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 19. November 2018, 19:23
Postleitzahl: 03222
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon Wasserkraft am Montag 10. Dezember 2018, 14:41

SAD hat geschrieben:@ BernhardS
Moin!
Ganz so negativ würde ich das nicht sehen.
Ob Fake oder nicht, möglich wäre es.

Ist ja kein Perpetium Mobile, man muß den Generator ja antreiben.

Denke mal an Deinen Drehstromgenerator im Auto.

Da gibts eine Diodenplatte und die macht aus Drehstrom eben Gleichstrom
für Batterieladung und Verbraucher und wird vom Motor angetrieben.

Im Kraftwerk nutzt man Dampfturbinen oder Wasserkraft als Antrieb.

Die Generatoren sind Fremderregt, weil Dauermagneten die Konstruktion viel
zu schwer machen, was kontraproduktiv wäre.

Im Kleinen würde es funktionieren, aber, der Aufwand wäre sehr hoch.
Nicht nur der Aufbau, sondern was da sonst noch nötig wäre.

Läuft das Teil nicht frequenzstabil, zerstört es sämtliche angeschlossene Geräte.
Netzparallel, fällt weg, da läßt sich kein Netzbetreiber drauf ein. Insellösung,
da sind die Kosten höher, als der Nutzen und als Hobby... ich kenne da günstigere Hobbys.

Gleich immer alles als Fake abtun, sind die alten "Säcke", die jede Neuerung sofort ablehnen.

Für unsere Eltern war Kino zu Hause, für jedermann undenkbar, Telefon ohne Kabel nicht
vorstellbar, Computer, die man mit sich herum tragen kann, Telefon, TV und und und, glatte Spinner.

Vlt. solltest Du mal darüber nachdenken, bevor Du mit 2,3 Sätzen immer alles als Fake abspeist.

Schönen 2. Advent noch.


Soll nur für Inselbetrieb werden wenn es sich etwas rechnet. Sind doch risiken dabei.
Gruß Wasserkraft
Wasserkraft
Threadstarter
63966
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 19. November 2018, 19:23
Postleitzahl: 03222
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon Wasserkraft am Montag 10. Dezember 2018, 14:43

winnman hat geschrieben:Was noch keiner hinterfragt hat:

Soll der Generator netzparallel arbeiten oder als Insel?

Hallo
reiner Inselbetrieb , vielleicht Raumheizung in der Werkstatt.
Wasserkraft
Threadstarter
63967
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 19. November 2018, 19:23
Postleitzahl: 03222
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon winnman am Montag 10. Dezember 2018, 16:43

Wie wäre es gleich einen Synchrongenerator zu verwenden?

Welche Leistung benötigst du (kann deine Turbine/Wasserrad)?

Oder gleich auf 24V DC umschwenken und mit LKW / Autobus Lichtmaschine arbeiten, da wird dann auch die Drehzahlregelung wesentlich einfacher.

Aus 24DC lässt sich heute auch wirtschaftlich 230AC machen.
Einen Akku dazu und du kannst auch größere Anlaufströme bzw. Größere Leistungen kurzzeitig betreiben.
winnman
63968
Silber Mitglied
 
Beiträge: 255
Registriert: Montag 9. August 2010, 18:17
Postleitzahl: 5020
Land: Austria / Österreich

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 10. Dezember 2018, 17:20

Wasserkraft hat geschrieben: reiner Inselbetrieb , vielleicht Raumheizung in der Werkstatt.

Dafür reicht die Beschaltung mit Kondensatoren.

Was sagst Du zu meinem Kommentar, daß das Video ein fake ist?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63969
Moderator
 
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Drehstrommotor zum Generator umbauen.

Neuer Beitragvon Wasserkraft am Montag 10. Dezember 2018, 22:15

BernhardS hat geschrieben:
Wasserkraft hat geschrieben: reiner Inselbetrieb , vielleicht Raumheizung in der Werkstatt.

Dafür reicht die Beschaltung mit Kondensatoren.

Was sagst Du zu meinem Kommentar, daß das Video ein fake ist?


Das video mit dem Blauem Motor ? ES ist zusehen .Zwei unterschiedliche --Generatoren --
Gruß Wasserkraft.
Wasserkraft
Threadstarter
63971
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 19. November 2018, 19:23
Postleitzahl: 03222
Land: Germany / Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte - Selbstbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste