Die liebe Not mit der lieben Null(ung)

VDE-Vorschriften für Elektro und Elektronik

VDE-Vorschriften für Elektro und Elektronik

Moderator: Moderatorengruppe

Die liebe Not mit der lieben Null(ung)

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 6. Dezember 2020, 11:24

Wir beginnen die historische Rückschau mit der guten alten Zeit, als PE noch rot war:
Null01.jpg


und kommen dann zur immer wieder aufgefundenen Nullung:

Null02.jpg


Nur echt mit dem abgekniffenen N und der Ausführung der Nullung in grüngelb

Natürlich beidseitig - klar. Warum beidseitig? Wenn schon falsch, dann aber gleich ordentlich falsch.

Null03.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
Threadstarter
66420
Moderator
 
Beiträge: 4332
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Die liebe Not mit der lieben Null(ung)

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Sonntag 6. Dezember 2020, 19:52

Hallo!

Warum beidseitig, weil man einen Schukostecker auch um 180 Grad einstecken kann, doppelt hält besser?

Schlimmer finde ich noch Wechselschaltungen mit 3-Adrigen Kabeln, bei denen der Gn/Ge als "Stromführender" u.a. dann noch irgendwie vergewaltigt wurde.

Wer sowas macht, den interessiert nichts was eine VDE Heutzutage vorschreibt, nur Funktion geht vor Vernunft!
Hotliner1
66422
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Die liebe Not mit der lieben Null(ung)

Neuer Beitragvon SAD am Montag 7. Dezember 2020, 03:35

Mojn!
Nullung kann auch lustig sein, besonders wenn die Steckdose und der Stecker genullt wurde.
Bei der "richtigen" Drehung des Steckers spart man sich den Sylvesterknaller. :lol:
Nur leider hält das der Sicherungsautomat nicht lange aus, dann muß ein neuer her.

So ein "Fachmann" hat in der Wohnung meiner Eltern eine Steckdose erneuert,
der war von der Wohnbaugesellschaft hier. Fachgerecht hat er den grauen Draht
abgeschnitten und mit sschwarz+ rot die Steckdose genullt.
Da es keinen FI gab fiel das garnicht auf.
Eine Marken-Mehrfachsteckdose von einem großen Kaufhaus endeckte den Fehler.
Diese Mehrfachsteckdose war auch genullt, nach dem Motto, wozu 3 Adern,
wenn's 2 Adern doch auch tun. Ich brachte die Steckdose wieder in den Normalzustand,
also schwarz-L1, grau-N, rot-PE und reklamierte die Mehrfachsteckdose.

Ferner möchte ich raten, den roten Draht vorher zu messen,
denn der wurde gern als weiterführende Phase oder als Schaltdraht benutzt.
Also nicht darauf verlassen, das der Rote immer der SL ( SL = Schutzleiter - heute = PE) ist.
Zuletzt geändert von SAD am Montag 7. Dezember 2020, 03:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
66423
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2261
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu VDE Vorschriften und Regeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast